Launiges/Parerga

 

Was gemischt ist, woanders nicht recht hinmeinpaßt, oder schlicht aus einer launigen Verfassung heraus sich ergeben hat ...


 

Meine Einschätzung der Corona-Klamotte ist weiter unten zu finden

 

 

30.01.2020 n.Chr.

 

 

Es gibt eine Zeit vor dem Doppelspaltexperiment,
und eine Zeit nach dem Doppelspaltexperiment.

 

 

Das wollte ich schon gestern schreiben, weil ich mir vorgestern, im Rahmen meiner Recherchen zu Krankheit und Gesundheit mal wieder die große Dokumentation über bruno gröning angeschaut hatte. Immerhin 2,5 Stunden von den insgesamt 5 Stunden hatte ich geschafft. Doch deswegen eben dieses Eingangszitat, weil ich diese Doku über bruno das letzte Mal davor vor etwa 3 Jahren gesehen hatte, ohne eben die Art und Weise des Verständnisses von "Wirklichkeit" zu haben, welches sich etwas später, durch die Auseinandersetzung mit dem DSE und DQCEE, dann gänzlich neu formte.
So wirkte auch die Doku über bruno gröning jetzt ganz anders auf mich, als zuvor, und nicht mehr die spektakulären Heilungen standen im Vordergrund der Erekenntnis und der "Aha"-Erlebnisse (Staunen), sondern ich achtete mehr auf kleine Details, also etwa, warum er in Ausnahmefällen nicht heilen konnte, ob da irgendwelche Gründe angegeben wurden, um halt verstehen zu können, ob da ein gemeinsames Band bestand. Und auch konnte ich mich jetzt konzentrieren auf so Kleinigkeiten, wie bruno sein Aufwachsen in Danzig beschrieb. Manchmal wirkte es so auf mich, als ob bruno sich hier "hineinbeamen", und alles ruhig über sich ergehen ließ, und einfach nur die Zeit nutzte, diese "Wirklichkeit", die menschen und ihr leben, sich einfach mal anzuschauen ( hier ).
 

 

 

Ein wenig sehen kann man es schon, oder ?

 


So ist übrigens auch unter dem einer auf Information beruhenden "Wirklichkeit" auch alles, was etwa von jesus an wundersamen Dingen erzählt wurde, respektive geschrieben steht, absolut problemlos möglich. Im Grunde gibt es keine Limitationen. Im Grunde gibt es keine Limitationen in garnichts. Was auch nochmal nebenbei eine Fähigkeit oder Administrator-Berechtigung bruno grönings war, das war, die großen Ereignisse der Zukunft korrekt vorher zu sagen, hier die beiden Weltkriege, in einer eidesstattlichen Erklärung seines Vaters erwähnt.

 

 

 

bruno, noch ganz klein, schon Brot trocknete, und dann im Wald vergrub, weil er wußte, dass Krieg und somit Hunger kommen würde. Auch sagte er dann später, während seiner Tätigkeit (~ 1949), dass seine Fähigkeit (Berechtigung !) erlöschen würde, wenn er Geld annähme (hier). Und noch eine weitere, aber natürlich alles andere, als verwunderliche Geschichte, nämlich Mönche vom Jesuitenorden aus München suchten ihn häufig auf, für ausgiebige Fragerunden, und auch ein Franziskaner, der aus Rom angereist kam (hier)

 

 

 

Ähnliche Äußerungen gab es damals im "normalen" behördlichen Schriftverkehr !

 

 

 

 

 

 

 

Oder hier mal kurz hineinhören.
Das sind die Details.

 

"Ich vergesse niemanden"
bruno gröning

 

 

 

 

Ich bin mit der ganzen Doku noch nicht durch, doch ich möchte eines nochmal wiederholen - in dem Wissen um eine auf Information beruhenden "Wirklichkeit" hat man einfach eine völlig andere Betrachtung von Dingen, Vorgängen, und so weiter, als zu den Zeiten, in welchen man noch, wenn auch nur noch zu einem kleinen Teil, in einer Art materialistischem Denken verhaftet war.

 

-------

 

Und hier, nach langer Zeit ist wieder etwas von johannes zu hören und zu sehen.
Er hatte mir damals den entscheidenden Denkanstoß gegeben, doch mal tiefer sich darauf einzulassen, in welcher Verbindung eigentlich Materialismus und Satanismus stehen, welche Erkenntnisse um die Zusammenhänge für mich dann im ganzen Denkgebäude zu wichtigen Bausteinen wurden.

 

Leider hat man hier im Gespräch mit kai das Gefühl, als könne johannes nicht zu Form auflaufen.
Er wirkt, für mich jedenfalls, ein wenig "ausgebremst". In den Gesprächen mit martin hylla war johannes irgendwie "tiefer".
Aber vielleicht ist das ja nur meine Sicht, denn viele andere sind begeistert.

 

 

Ein Gespräch mit Johannes

 

 

 

 

--------------


So, und jetzt nochmal kurz zurück zu gestern, der Agenda.

 

 

56
5G

 

 

 

Wir sehen jetzt, wie die Fäden sehr deutlich beginnen, zusammen zu laufen.
Agenda 21, etc., smart Cities, Quarantäne, 5G --> phased Arrays, alles paßt gut zusammen.

 

"Unterbrochener Kalzium-Metabolismus" (link)

 

Na dann viel Spaß damit ...

 

 

 

"So just to have a quicker phone we are willing to kill ourselves....this is a true clown world"

Um also ein schnelleres Phone zu haben, willigen wir ein, dass es uns umbringt ... das ist wahrlich eine Clownswelt

 

 

 

Wie sagt man im Englischen, "you can't make it up", also: "das hätte man sich nichtmal ausdenken können". Wie wär's mit einem 5G-Sender an jedem Krankenbett ? Damit kann man dann bestimmt super jedem Virus beikommen.
Oder jedenfalls so tun, als versuche man es. Und man wird dann sagen: "trotz all unserer Versuche sind leider alle Patienten verstorben".
So ein Pech aber auch, wo man doch alles versucht hat.
Wo sind wir denn im Augenblick, letzter Stand der Psyop ? Hab' gestern garnicht geguckt.
Ich guck jetzt mal ....

 

 

 

 

 

Supi.
Anis Amri ist wieder unterwegs.

Also, wenn ihr Angst vor einem "Virus" habt, dann holt euch das hier.
Das dürfte der wirksamste Schutz sein.
Denkt dran, was so alles im GHz-Bereich so möglich ist: "Unterbrochener Kalzium-Metabolismus" (link)

 

 

 

 

 

 

Und schwuppsdiwupps - sind wir wieder bei Z.
So einfach ist das.
Doch, wie ich gestern schon schrub, ich halte "Wuhan" für die Pflicht.
Die Kür kommt erst, wenn 5G weitestgehend überall installiert ist. Doch gegen das später dann, im "Prinz-phillipschen" Sinne, auftretende "Virus" werdet ihr kein MMS, sondern ein mit möglichst -70dB dämpfendes Gewebe/Stoff benötigen.
Die Angaben sind hier allerdings nur für Messungen bei 1GHz, doch das nützt natürlich wenig, wenn die Möglichkeiten der phased Arrays bis 150 GHz ausgereizt werden. Da würde ich Aaronia mal nach einem Chart GHz zu -dB fragen.


 


 

Meßgeräte für diese Frequenzen von 20-150/300 GHz gibt es ja leider nicht. Was'n Zufall. Und wenn man dann aus den Augen blutet, wird's wohl irgendein Virus sein :-)
Ja, so isses.
Wer hier noch nicht solange dabei ist, links im "5G - ihr feuchter Traum" ist ziemlich viel Material, es gibt Tonnen von gesicherten "peer-reviewed" Studien, alles keine allzu komplizierte Raketenwissenschaft, was man so mit Frequenzen alles machen kann.



 

 

 

 

 

Das hier ist der Stand vom Mai 19, da dürfte schon wieder allerhand neues Material dazu gekommen sein.

 

 

 

 

 

Übrigens, und das macht Sinn. Der Schirmherr dieser "Wirklichkeit" ist Satan. Und der ist nicht böse oder sonstwas, sondern der hat nur die Aufgabe und Aufsicht bekommen über dieses Spiel, und dafür zu sorgen, dass es zäh, anstrengend, aufreibend, ablenkend !! bleibt, wie es eben auf der Umverpackung draufsteht.

 

 

 

 

Hier dazu der Klassiker, von matt !

 

 

The Only Thing That's Really Important

 

 

 

 

 


05.02.2020 n.Chr.


 

Wenn es im Allgemeinen so gesagt wird, und sich mit dieser Narrative ein gutes Geschäft machen läßt,
dann besteht eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass es sich bei dieser Narrative um eine Lüge handelt.

 

 

Mir ist etwas aufgefallen.
Eine kleine Grundlage vorab.

 

 

Wort + Definition = Begriff

und umgestellt funktioniert das auch

Definition = Begriff - Wort

oder

Wort = Begriff - Definition

 

 

So, nun aber, wenn ich sage: "Information ist Muster, Struktur, Sequenz, Zahl, Abfolge, Blüte, Ordnung (verringerte Entropie)" und so weiter, habe ich dann so etwas, wie das Verhältnis eines Wortes zu seiner Definition, ergo - einen Begriff ?
Ich glaube nämlich nicht, weil !
wenn ich "Muster, Struktur, Sequenz, Zahl, Abfolge, Blüte, Ordnung (verringerte Entropie)" wieder zerlege, in die letztlich dahinter stehende(n) Eigenschaft(en), wo lande ich dann wieder ?
Genau, bei: Information.
Und das war es, was mir ein- und aufgefallen ist
Somit würde man es als Tautologie bezeichnen müssen, wenn man solche Worte wie "Muster, Sequenz" etc. zur Definition von Information benutzt.
Nimmt man also diese Worte her, um Information zu beschreiben, also "Muster, Struktur, Sequenz, Zahl, Abfolge, Blüte, Ordnung" und so weiter, so handelt es sich nicht um eine Definition, sondern um eine Illustration.

il = in Ermangelung
lu = des Echten (hier die scheinbare Unmöglichkeit, Information zu definieren)
stra = im Geiste, (erstmal) bloß im Geiste
tion = das deutsche "-heit"

Man behilft sich also.
Nur, jetzt ist man ja noch nicht aus dem Dilemma heraus. Also, wenn ich jetzt versuche, Information zu definieren, dann gerate ich immer irgendwie in einen Loop, weil "Information" eigentlich immer wieder zum Teil der "Definition" wird (wenn auch, umschrieben).

 

 

Und wißt ihr, warum sich hier die Katze in den Schwanz beißt ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weil die Definition von Definition ist: Lieferung von Information.

 

Will oder fordert man jetzt also "Information definieren", versteht man im Grunde seine eigene Frage nicht, denn, wie oben aufgezeigt, sagt oder vielmehr fragt man dann ja nach einer Lieferung von Information, also einer Definition, welche da ja selbst definiert ist als "Lieferung von Information", und fordert also eine Aufklärung darüber, Aufklärung zu fordern.

 


Das war jetzt wohl der härteste Satz in diesem gesamten Web :-)

 

 

und geraten unwillentlich in einen Bereich der Paradoxie. Das bedeutet aber auch - wir sind nah dran ...

 

 

 

 

 

 

Ist somit "Information" der einzige Begriff, welcher "per Definition" nicht definierbar ist, da ja die Definition von "Definition" die "Lieferung von Information" ist ?

Ich würde nicht sagen, dass es der einzige "Begriff" ist.
Aber jetzt kommt es noch dicker.

 

 

Wort + Definition = Begriff (Definition von Begriff, bezüglich des Verhältnisses von Wort zu Definition)
 

Definition = Begriff - Wort (Definition von Definition, bezüglich des Verhältnisses von Wort zu Begriff)
 

Wort = Begriff - Definition (Definition von Wort, bezüglich des Verhältnisses von Begriff zu Definition)

 

 

 

Ich weiß ...

 

 

 

 

Wenn wir also auch genau wissen, oder jedenfalls denken, zu wissen, was "Information" ist, so entgleitet dieses Wort uns in dem Augenblick, wo wir es definieren, und zu einem Begriff machen wollen. Es geht nicht.
Denn "Begriff" entsteht durch "Definition", und die Definition selbst ist definiert über "Information".

Mit

 

 

Information

 

 

sind wir also vielleicht an dem zentralen Punkt von Denken und Sprache, Schrift und Wort angelangt, über welchen hinaus man in der Erkenntnis nicht gelangen kann, da Information ja die Natur von Erkenntnis ist. Doch es kommt noch etwas oben drauf, noch etwas, was ähnlich "außenstehend" ist. Nämlich, bis jetzt hatte ich das Ganze ja rein formal, oder besser: logisch, respektive metalogisch betrachtet. Doch gesellen wir mal etwas Inhaltliches, "Materiales" dazu. So hat vielleicht nicht alles (bewußt), aber doch vieles, welchem wir den Titel geben würden: "Information", folgendes an sich, nämlich - Bedeutung.

Ich erachte jetzt im schnellen Überschlag "Information" und "Bedeutung" so eng korreliert, dass ich jetzt so aus der Hüfte sagen würde, dass man sich wahrscheinlich die Zähne ausbeißen wird, "Bedeutung" tu definieren, ohne in einer Tautologie sich zu verheddern. Vielleicht auch nicht, aber mich deucht es halt grad so.
Und damit käme ich zurück zu einer Idee, welche ich damals am Ende meines Studiums von kant und schopenhauer hatte, nämlich, dass Sprache und Worte auch noch in meta-Kategorien einzuordnen seien, jedenfalls in Teilbereichen. Und eben eine dieser Kategorien, da erinnere ich mich noch gut, war die Kategorie der "Bedeutung".

 

So, dass war jetzt nurmal eine logisch-metalogische Betrachtung rund um "'Information", Sprache, Worte, Definition und Bedeutung.
"Bedeutung" ist ganz eng bei "Information", und die beiden hängen zusammen, aber, "Bedeutung" ist auch ganz nah bei "Moral", insofern "Information" auch ganz nah bei "Moral" sein muß.
Aber das ist natürlich ein riesiges Fass, was ich jetzt nicht aufmache.
Jetzt habe ich mit den Zeilen hier drüber vielleicht etwas Taugliches oder zumindest Lustiges für den Stammtisch bereit gestellt, wo man dann den Tischnachbarn mal fragen kann: "was meinst du, läßt sich "Information" definieren ?"

Und wenn sie dann gleich aus der Pistole schießen: "ja klar, blabla...", dann fragt sie einfach mal nach der Definition von "Definition" ...

 





 

 

 

 

 

 

 

 

So, jetzt wird es etwas einfacher, und nicht mehr so trocken, und die "größte Neuigkeit" :-) gleich vorab, nämlich: matt hat ein vernünftiges Mikrofon geschenkt bekommen, und auch gleich für seinen neuesten Podcast genutzt.

Und nun das Wichtigste - matt scheint den alten, tiefen Pfad wieder aufgenommen zu haben, wenigstens zum Teil. Also zurück zu den wirklich großen Fragen, und weniger zu den (zumeist wohl platzierten) Ablenkungen. Sogar DSE und DQCEE kommen vor, wiewohl man ihm anmerkt, dass er noch nicht ganz firm in den wichtigen Details ist. Aber das ist vielleicht auch garnicht sein "Ding", und er wird ja sowieso immer besser, je höher sein Standpunkt ist, je weiter er sich von der Ablenkung entfernt.

Zu letzteren welchen er mittlerweile auch das ganze "Mudflood-Tartaria" etc. zählt, und was sonst noch kolportiert wird.

 

 

 

"Wer sowas will, der kann ja zu Richie from Boston gehen"
matthew mckinley

 

 

 

Examining The Notnilc Episode 2 - Irreconcilable Truther Differences ?

 

 

 

 

 

So, und jetzt wird es nochmals gemütlicher, mal wieder etwas, was mir Spaß gemacht hat, alexander wagandt
Nun nicht die großen Neuigkeiten, aber halt - eines meiner Lieblingsthemen (früher jedenfalls). Es ist natürlich wieder von etwas Trommeln begleitet, aber so ist das nunmal ...

 

Menschheitsgeschichte als Verdummungs-Modell

 

 

 

 

 

 

Und ich habe noch etwas Details zu roland plocher, seiner Arbeit und möglichen "Denkansätzen" gefunden, wie seine "Sachen" erklärt werden. Es mag für einige hilfreich sein, wobei ich allerdings denke, dass gerade bei plocher man grundsätzlich immer aus den Implikationen des DSE und DQCEE im Zusammenhang mit der grundlegend "aufbauenden Natur" von "Information" die Wirkungen herausinterpretieren sollte.

 

 

Doch mit wichtigen Hinweisen, wie roland plocher vorgeht,
und was "Information" in der Anwendung sein mag !!

 

 

 

 

 

 

 

So, ne Tasse Kaffee iss noch.
Noch Coronairgendwas ? .. bin garnicht mehr informiert :-)

 

 

Virus - Ansteckung ?
Ansteckung - Virus ?

Information ?
Oder Desinformation ?

 

 


08.02.2020 n.Chr.

 

Was ist das eigentlich, wenn wir reden, denken, schreiben, lesen ?
Was machen wir da, was geschieht da ?
Was ist das für ein Prozess, wenn man ihn auflöst in sein grundlegendstes Prinzip ?
Ich schreibe. Ich mache einen Punkt, dann beginnt ein neuer Satz, welcher wieder mit einem Punkt endet - doch was ist nun eigentlich in seiner formalsten Natur zwischen diesen zwei Punkten geschehen ?

Es läßt sich sehr einfach, und sehr gut beschreiben, was letztlich alles Denken, Lesen, Schreiben, Sprechen, Hören in formalen Natur nach ist, nämlich:

 

 

Zuordnung.

 

Denken, schreiben, lesen und so weiter, ist im Grunde räumlicher Natur.
Wir ordnen zu.

Und es gibt die "Flexionen der Zuordnung", also:  vollständige, teilweise, oder Nicht-Zuordnung. Und zwar ordnen wir "Sphären" zu, oder nicht zu, oder teilweise. Und so sieht das dann aus.

 

Eine nicht-Zuordung
Peter ist nicht doof

 

Oder so, eine partikulare Zuordnung:
Peter ist teilweise doof

 

 

 

Oder hier, eine vollständige Zuordnung:
Peter ist doof.
Oder von der anderen Seite ausgedrückt: ein Teil von "doof" ist Peter. Was dann aber eine partikulare Zuordnung wäre, aber wir denken nicht in dieser Art, jedenfalls meistenteils.

 

 

 

Doch es gibt auch Changierungen, welche wir in Sprache, Denken, Schreiben anwenden.
Wie benennt man diese Zuordnung ?

 

 

Die heißt: Peter ist ziemlich doof.

 

Und die hier ?

 

 

Logisch würde es heißen: Peter ist ziemlich nicht-doof, denn ziemlich heißt ja "weit in Sphäre, aber nicht ganz", doch man drückt das "nicht-doof" dann so aus, und sagt: "Peter ist ein ziemlich heller Kopf", womit dann eben das "ziemlich" von der anderen Seite genommen wird, in Gedanken, also "weit in Sphäre der Nicht-Doofheit".
 

 


Jetzt gehen wir mal zur der Möglichkeit, überhaupt eine Zuordnung, oder nicht, oder partikular treffen zu können. Denken wir uns den Gallapfel, welcher bei den Bäumen nur an Buchen oder Eichen zu finden ist. Doch denken wir uns einen dummen Städter, der im Normalfall nicht weiß, wie eine Buche oder Eiche aussieht, dieser Städter muß dann solch eine Urteil fällen, welches zwar bejahend und allgemein ist, aber, da die Sphären nicht deckungsgleich sind, wachsen die Galläpfel alle an Bäumen (wir lassen jetzt die Rosen erstmal weg), aber nicht an allen Bäumen. Wie eben im obigen Beispiel Peter zwar doof, aber nicht alles, was doof ist, Peter ist.

 

 

Habe ich nun aber einen spezifischen ! Begriff von diesen Gewächs, diesem Baum gewonnen, also Eiche oder Buche so kann ich die Sphäre der Bäume in weitere Einzelsphären unterteilen, und dann noch ein weitaus allgemeinere, umfassendere Zuordnung treffen, etwa so: alle Galläpfel sind an Eichen und Buchen zu finden.

So würde es aussehen, wenn Galläpfel IMMER an Buchen oder Eichen zu finden sind.

 

 

Und so, wenn sie zwar nur an Buchen und Eichen zu finden sind, aber nicht an jeder Eiche oder Buche

 

Man sieht also, je spezifischer ich etwas definieren kann, desto allgemeiner kann die Zuordnung werden.

Und, es gibt auch diese Variante, im Denken, im Schreiben, Lesen, Hören, nämlich:

Ist Peter doof ?
Bejahend kommt das Fragezeichen weg, und der Kreis bleibt.
Verneinend verschwindet der rote Kreis und das Fragezeichen
Antwortet man mit Jein, also: ja und nein, verblasst der Kreis, aber das Fragezeichen bleibt.


Noch etwas "kniffliger" wird es bei der Beantwortung folgender Frage:
"Ist Peter teilweise doof ?"
 

 

 


Da kommen zwar bei Beantwortung mit ja und nein sinnvolle Zuordnungen bei heraus, aber, wenn ich diese Frage halt nicht mit ja, sondern mit "nein" beantwortet habe, habe ich letztlich nur folgende Information gewonnen, nämlich: folgende Zuordnung ist nicht richtig.

 

Und Peter kann somit immer noch total helle, oder eben total doof sein.

 

Das spiegelt sich auch hier ganz gut wieder, also nochmal zurück zu diesem Beispiel hier wieder, wenn wir halt doch nochmal das "teilweise doof" nehmen. Wir gehen nämlich nicht davon aus, dass Peter bei dieser oder jener spezifischen Handlung  (auch Denken ist eine Handlung, nur halt nicht im Raum, sondern nur in der Zeit) mal sich doof, und mal sich nicht-doof anstellt, den einen Tag komplizierte Gleichungen lösen kann, den nächsten Tag wieder nicht, wir sehen also in dem "teilweise doof" keinen temporären Aspekt (dann würden wir eher sagen "zeitweise doof", aber da kommen wir eher in den Bereich der Moral, und fallen aus dem logischen und metalogischen Bereich heraus).

Wenn es uns also gelingt, den Bereich der "Doofheit" zu spezifizieren, ähnlich des Beispieles des Gallapfels, so können wir schon eher von einem partikularen Urteil abrücken.
So etwa hier: "Peter ist ein total heller Kopf, außer bei ganz bestimmten Sachen, da stellt er sich doof an."
Das kennen wir schon.

 

 

 

 

 

Doch spezifizieren wir das, und können ! aus der Doofheit ausgliedern, und sagen: "Peter ist ein total heller Kopf, außer, wenn es um's Organisieren geht, da ist er absolut nicht zu gebrauchen, würde das so aussehen:

 


 

Nur immer aufpassen bei Zuordnungen, denn nur weil Peter eine Organisationsnieteniete ist, geht der Umkehrschluss nicht, also, auch wenn alle Europäer Menschen sind, sind nicht deswegen alle Menschen Europäer.

 

So, ich hab' nun viele Kreise gemalt, und einfach mal skizziert, was eigentlich passiert, wenn man liest, schreibt, denkt, redet, hört. Es geht immer grundsätzlich um ein- und dasselbe: Zuordnungen.
Die virtuellen grauen Zellen verknüpfen (ordnen zu) dieses mit jedem, oder auch nicht, oder nur in kleinem Maße oder großem, etc.. Verknüpfungen lösen sich wieder, wenn man doch nicht richtig lag, an anderer Stelle bauen sie sich auf, weil man dazu gelernt hat, und im Grunde ist das alles nicht mehr, als zuzuordnen.
Denkt auch an Symbole, Kabbalismus, Numerologie ... einfach alles.
Nichts ist davon ausgenommen, alles, was jedenfalls zu den bewußt kognitiven Dingen gehört, ist, in der Tiefe, ist seiner Natur nach, ist formal: Zuordnung.
 

Im Prinzip sind wir damit in der Kategorie "Raum" und "Geometrie", auch, wenn das "Denken" sich erstmal nicht so anfühlt, und rein in der Zeit zu sein scheint.

 

Mir wurde diese Zuordnungsgeschichte irgendwann in meinen kant-schopenhauer-Studium klar, als mich fragte, was ich überhaupt mache, wenn ich Satz um Satz lese. Mir wurde dann eben das Fundament von diesen Fähigkeiten klar, respektive, wie sie sich bildhaft darstellen lassen. An sich ist es überhaupt nicht weltbewegend, und man kann auch, außer am Tisch mit etwas abstraktem Wissen zu "glänzen", wenig damit anfangen . Ich sage jetzt: erstmal, da ich diese "sphärische Natur" von Denken, Lesen, Schreiben, Hören ... bisher noch nicht in Verbindung mit der Natur von Information in Verbindung gebracht habe.
Vielleicht ergibt sich da was, vielleicht auch nicht.

 

 

So, ich hoffe das war jetzt zu irgendwas tauglich, bin nämlich schon saufrüh wach gewesen, und hab nur noch an diese Kreise gedacht, eben, wie man logische und metalogische Operationen am besten mit diesen darstellen kann. Ich werde aber auch froh sein, wenn ich in Zukunft nicht nochmal darüber nachdenken muß ...

 

 


DQCCE Verschränkung und Zeit
dazzling Darkness, black void, point Consciousness
geld gleichnis
Anita Moorjani
wilhelm reich - wie führe ich eine neue Wirkungsweise in eine Geschichte ein
Palmblatt bibliotheken.
 

 

10.02.2020 n.Chr.

Etwas verkatert bin ich heute, was doch äußerst selten vorkommt, und in seinen Auswirkungen die Konzentration doch erheblich beeinflusst. Aber auch wenn der virtuelle Schädel brummt, so noch immer ein paar Tassen Kaffee bereit stehen, wobei ich gerade denke, dass Tee jetzt vielleicht die bessere Idee gewesen wäre.

Früher war das der Trick bei Schädeligkeit, einfach morgens ein getoastetes Toastbrot (oder 2) volle Kanne mit Tabasco oder noch etwas schärferem beträufeln, und dann runter damit, hat immer geholfen, man ist dann einfach abgelenkt. Und Ablenkung ist, wie wir wissen, oftmals eines der probatesten Mittel, zu einem gewissen Ziel zu gelangen.
Hah ! ... und ich habe sowas wie eine Sehnenscheidenentzündung des Mittelfingers, also des Fingers, mit welchem ich tippe, nennt sich: Einfingersystementzündung, oder so ähnlich, aber ich habe das Gröbste jetzt mit etwa 4-5 EL DMSO (innerlich) unter Kontrolle bringen können.

 

Ein paar Worte zur Thüringen-Hoax (Politik) ?
Hier, mehr braucht man nicht zu sagen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

oliver janich hat dann in seinem letzten Podcast dazu die ganzen Logenverbindungen in Thüringen herausgewühlt, wer mit wem, und so weiter, hier ein Kommentar:

 

 

 

 

Achso- hier der Podcast:

 

Bodo Ramelow: Die Illuminaten-Freimaurer-Verbindung

 

 


Es ist ja irgendwie immer noch löblich, was der oli da für viele ausgräbt, doch der Punkt ist doch folgender

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hat

 

 

 

 

 

irgendjemand

 

 

irgendwie

 

 

irgendetwas

 

 

 

 

 

anderes

 

 

 

 

 

 

erwartet ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Natürlich" nicht.
Daher mein Standardspruch auch schon seit Jahren ist: "wer irgendwas anderes erwartet hat, der hat das Spiel nicht verstanden".
Und das ist auch genau der Grund, warum ich jedem, der es vielleicht noch nicht mit "Sigma 3" oder gar "4" umgesetzt hat, rate, konsequent sein tägliche leben auf sinnlose Beschäftigung, (Des-)information und reinen Zeitklau (momo) abzuklopfen. Erinnert euch an den großen william bill cooper

 

 

 

 

 

 

 

Und ich weiß, ich bin mit janich ziemlich nahe an den alternativen Mainstream gelangt, aber was soll's, heute etwas leichtere Kost, und da passt, was jo conrad zu vorträgt. Natürlich nichts, was man letzten Endes nicht mit ein paar Mausklicks auch selbst schnell herausfinden könnte, aber hier in Kürze

 

 

 

 

 

 

Wobei das "Problem" mit jo ist, dass er einfach noch viel zu viel zu viel von dem Mainstream-Schrott ernst nimmt, und daher eigentlich, ab einem gewissen Niveau, eher die Sicht wieder trübt, denn weiter klärt.

 

Das ist ohnehin wohl das Ärgerlichste, dass die menschen sich allzuoft monate-, bis jahre- und jahrzehntelang mit letztlich nur einem kleinen und nichtmal allzu fruchtbaren ! Thema beschäftigen, und keine weitere Tiefe der Erkenntnis mehr offerieren über die Zeit. Ich weiß natürlich, dass das nicht so einfach ist, es extrem viel Zeit kostet, und dazu noch gewisse intellektuelle (letztlich aber natürlich dennoch nur virtuelle :-)) Kapazitäten vorhanden sein müssen, doch würde ich es mit einer Bandbreite von - bis + Sigma 1 immerhin sagen, dass innerhalb der Normalverteilung der intellektuellen menschlichen Kapazitäten eben also etwas über die Hälfte noch locker mehr aus sich machen könnten, was Übersicht, wie vor allem Einsicht betrifft.

So, jetzt läuft der Kaffee doch schon wieder besser, nur meine Einfingersehnenentzündung muß ich jetzt noch in den Griff bekommen. Doch wo waren wir stehen geblieben ?
Ah, genau, beim Stehen bleiben.
Das hatte ich ja auch vor ein paar Tagen schon am Wickel, wie es auch matt gebracht hatte: alles steht mittlerweile. Oder nicht nur das. Der Aufbau, die Sequenz, die Blüte und so weiter, es läuft eher wieder rückwärts, in die Fäulniß, die Unstrukturiertheit.
Es ist natürlich auch hier nicht so, wie fast immer, dass es nicht irgendwo, irgendwann auch genau so gesagt worden wäre. Wer's noch nicht kennt, hier der Klassiker dazu:

 

 

George W. Bush "It will take time to restore chaos."

 

 

 

 

Wir könnten natürlich auch Zibby bemühen, aber den habe ich ja schon so oft gebracht ...
Ach, was soll's, mit Goethe also

 

 

 

 

 

 

 

 

Also

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Deswegen liebe ich ja auch william buhlman so sehr, wie er mit so einer Art von "herzlichem Zynismus" immer sagt:

 

"Vergesst diese Idee.
Es wird hier nie besser werden.
Dieser Ort war auch nie gedacht dazu, jemals besser zu werden"

 

william buhlman

 

 

 

Hier, diese beiden Vorträge würde ich deswegen auch schlichtweg zur Grundbildung und conditio sine qua non zählen ...

 

 

 

Jetzt habe ich es ja doch noch einigermaßen weit geschafft :-)

 

Und ja, in heraklitischer Umkehrung würde nicht panta rhei, sondern panta sto ein weitaus passenderer Spruch zur allgemeinen Zustandsbeschreibung dieses multi-Player-Spieles sein. Das Spiel hat sich "aufgehängt", könnte man sagen, und der Putz bröselt und bröckelt jetzt so nach und nach überall, und gut sichtbar, ab.

Dazu passend, franz kafka:

 

 

 

Poseidon

Poseidon saß an seinem Arbeitstisch und rechnete. Die Verwaltung aller Gewässer gab ihm unendliche Arbeit. Er hätte Hilfskräfte haben können, wie viel er wollte, und er hatte auch sehr viele, aber da er sein Amt sehr ernst nahm, rechnete er alles noch einmal durch und so halfen ihm die Hilfskräfte wenig. Man kann nicht sagen, daß ihn die Arbeit freute, er führte sie eigentlich nur aus, weil sie ihm auferlegt war, ja er hatte sich schon oft um fröhlichere Arbeit, wie er sich ausdrückte, beworben, aber immer, wenn man ihm dann verschiedene Vorschläge machte, zeigte es sich, daß ihm doch nichts so zusagte, wie sein bisheriges Amt. Es war auch sehr schwer, etwas anderes für ihn zu finden. Man konnte ihm doch unmöglich etwa ein bestimmtes Meer zuweisen; abgesehen davon, daß auch hier die rechnerische Arbeit nicht kleiner, sondern nur kleinlicher war, konnte der große Poseidon doch immer nur eine beherrschende Stellung bekommen. Und bot man ihm eine Stellung außerhalb des Wassers an, wurde ihm schon von der Vorstellung übel, sein göttlicher Atem geriet in Unordnung, sein eherner Brustkorb schwankte. Übrigens nahm man seine Beschwerden nicht eigentlich ernst; wenn ein Mächtiger quält, muß man ihm auch in der aussichtslosesten Angelegenheit scheinbar nachzugeben versuchen; an eine wirkliche Enthebung Poseidons von seinem Amt dachte niemand, seit Urbeginn war er zum Gott der Meere bestimmt worden und dabei mußte es bleiben.

Am meisten ärgerte er sich - und dies verursachte hauptsächlich seine Unzufriedenheit mit dem Amt - wenn er von den Vorstellungen hörte, die man sich von ihm machte, wie er etwa immerfort mit dem Dreizack durch die Fluten kutschiere. Unterdessen saß er hier in der Tiefe des Weltmeeres und rechnete ununterbrochen, hie und da eine Reise zu Jupiter war die einzige Unterbrechung der Eintönigkeit, eine Reise übrigens, von der er meistens wütend zurückkehrte. So hatte er die Meere kaum gesehn, nur flüchtig beim eiligen Aufstieg zum Olymp, und niemals wirklich durchfahren. Er pflegte zu sagen, er warte damit bis zum Weltuntergang, dann werde sich wohl noch ein stiller Augenblick ergeben, wo er knapp vor dem Ende nach Durchsicht der letzten Rechnung noch schnell eine kleine Rundfahrt werde machen können.

 

 

 


12.02.2020 n.Chr.

Es ist besser mit dem Unterarm, und ich werde wohl bald wieder mehr schreiben können. Gestern waren es wohl so um die 4 EL DMSO, dann noch DMSO mit Bhut Jolokia auf den Unterarm, wo ich mir dann auch gleich ein Bügeleisen hätte draufhalten können. Aber es wird ...

 

 

So.
Und ich hätte gestern natürlich noch gern weiter geschrieben, mir ging halt nur kurz durch den Kopf, dass eigentlich alles nur noch Theater und Beschiss und false Flag und Hoax ist, bis eben hin zu bewußt und massenhaft lancierten falschen Darstellungen im Internet vom DSE oder sogar selbst Vitamin D3 und so weiter. Goethe hatte absolut nicht übertrieben, absolut nicht.

 

 

 

 

 

 

Und eben diese eben durchaus als äußerst vielfältig zu bezeichnende, schillernde, bunte Mischung von Angeboten von "information" macht es so schwierig wohl für viele, herauszufiltern, wie groß und wo nun der echte Anteil (lu) ist, und wo der falsche, trügerische (zi).
manfred spitzer hatte es mal so formuliert: "wenn ich im Internet such nach Studien, Forschungen in meinem Fachgebiet, kann ich sofort sehen, was Schrott ist, und was tauglich. Doch derjenige, welcher sich nicht so auskennt, wird auch den Schrott als Wahrheit annehmen, eben aus diesem Grunde, weil er letztlich unwissend ist".

Und das merke ich doch öfter an Zuschriften, insbesondere, wenn es um's DSE oder auch DQCEE geht, wo dann der Tenor ist, dass man mir, wohl aufgrund meiner Euphorie für dieses Thema zwar glaubt, doch dann noch still sich eine Frage anschließt, und ich herauslese: "aber was genau ist denn nun so "revolutionär da dran ?".

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich kann hier tatsächlich mal wieder etwas bringen, oder vorstellen, was ein klein wenig anders ist, ich aber zur Hälfte wenigstens das Gefühl habe, dass es das Denken eher unorganisierter (höher Entropie), als organisierter machen kann. Also Vorsicht, das hier empfehle ich nicht ohne Vorbehalt.

 

 

 


Doch es sind halt Details enthalten, so etwa, wie Heisenberg und Schrödinger "aneinander gerieten", welche äußerst ! lehrreich sind, auch wenn es nur ein scheinbares Mikro-Detail betrifft.

 

 

 

 

Also insgesamt habe ich so einiges an diesem kleinen Vortrag von klee irwin herausziehen, und oder doch wenigstens Inspirationen zu Denkansätzen gewinnen können. Manchmal hat man das Gefühl, wenn diese oder jene Richtung weiter vertieft werden würde, dann nähert mam sich wieder der new-Age-Psyop an, oder doch wenigstens dem Zeitklau (Stehenbleiben oder gar mehr Unordnung), so jedenfalls gebt es mir, aber dann spule ich einfach vor, bis es wieder besser paßt. Also nicht so, wie dean radin, welcher im Grunde nichts sagt, was er nicht mit Daten und Wahrscheinlichkeiten (Signifikanz) belegen kann.
Doch, wie auch immer, über das kantische "Ding an sich" läßt sich natürlich nichts sagen, nichts "belegen", genausowenig, wie wir aus einer Kurzgeschichte von franz kafka, obwohl sie in einfachen, scheinbar einfachen Worten vor uns liegt, ihr alle Bedeutung entlocken können - welche zudem auch noch für jeden anders gestalten würde.

Doch warum ich dann wohl auch klee irwin dann näher mir betrachtet habe (wenn auch noch nicht ausführlich), war aufgrund einer gewissen Deckungsgleichheit in einem bestimmten Bereich der Analyse dieser... was es auch immer ist, hier. Wer sich vielleicht erinnert, als ich mich der "natur von information" genähert hatte, und dann fest so einiges stellte, etwa die sich ergebende Tautologie, wenn man sich definitorisch der "information" nähern will, aber auch, dass diese beinahehafte Einzigartigkeit der Eigenschaft von "information" noch von einem weitern "Begriff" geteilt wird, der da ist: Bedeutung, der wird verstehen, dass ich spätestens nach dieser "Folie" hier klee irwin vorstellen mußte.

 

I

 

information
bedeutung (meaning)


Das jetzt nur zu klee irwin, ich habe noch nicht viel gesehen, aber bevor ich es vergesse, und mit einem kleinen Hinweis zur Vorsicht, wollte ich jetzt doch mal diesen mann vorstellen.

 

---------

 

Etwas Kaffee ist noch, der Unterarm hält sich auch noch in Grenzen, und komme nochmal zurück auf erstes Wort, nämlich, dass man sich gewahr werden sollte, dass noch viel viel viel viel mehr Beschiß und Angstmacherei, Zeitklauerei ist, als man jemals dachte. Das erinnert mich dann immer an den latschenträger, dessen Tenor in wenigen Worten zusammengefasst war: "macht euch keinen Kopf, es ist eh nicht echt, was ihr seht. Lernt, denn das ist echt, denn das werdet ihr mitnehmen".

Oder wie david icke es immer sagt: "das zu Lernende ist innen, und ihr kommt dort am besten dadurch heran, dass ihr die Zwiebelschalen der Desinformation und des Bullcraps nach und nach abschält".
 

 

Thomas Huxley, genannt "Darwins "Bulldogge"

 

Äh ...Huxley ... Fabian-Gesellschaft ...Darwin ...

 

 

 

"Evolutionstheorie" ?

 

 

 

 

 

 

Huxley ?
Fabian-Gesellschaft ?
Darwin ?

 

 

 

 

 

 

 

 

Hm ....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Evolutionstheorie" futsch, weg, so schnell muß das gehen, so schnell hat man dann eine der Zwiebelschalen abgelegt.

 

 

 

 

 

 

"Stephen Hawking" sitzt im Rollstuhl, und promoted "hochkomplexen" Materialismus mit Hilfe eines künstlichen Hypes ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weg damit, und noch schneller sollte es gehen.
Nächste Zwiebelschale gesprengt.
Es ist gar nicht die Zeit mehr, sich mit diesem Materialismus-Stoß zu befassen.

 

 

"Wikipedia" listet gefühlte dreihunderttausend Viren-Stämme auf ?
Hm.


Dann wäre es immerhin exakt an der Zeit, sich zu überlegen,
ob es überhaupt Viren gibt.

 

 

 

 

Denkt an Zibby:

 

 

 

 

Und denkt vielleicht an tolzins "es kann wohl auch daran liegen, dass ich kein TV oder Radio habe, und weder schaue noch höre", oder plochersche: "wenn ich auf eine "Universität" gegangen, wäre ich darauf nie gekommen".

 

 

 

Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sprengt die Schalen des indoktrinierten Stusses weg.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und jetzt habe ich nochmal matt angefügt, weil ich ja im Zusammenhange mit ihm über das Nattriumfluorid und blinde Flecken kurz geschrieben hatte. Und eben, im Podcast kam er dann auch darauf zu sprechen, aber mehr verrate ich nicht.

Wie eigentlich fast immer bei matt, Prädikat: empfehlenswert !


 

Examining The Notnilc - Ep. 3 Conspiracy As A Side of Fries


 

 

 

 

 

 


 

15.02.2020 n.Chr.

 

Das "Quantenfeld" im Alltag.

Update zu den Untersetzern von plocher.

Also, seit gestern Abend war mir ja klar, dass man Bier nicht auf den Untersetzer stellen sollte, wenn man nicht unbedingt auf ein champagnerartiges helles, starkes Hopfengetränk im Stile eines Jever-Pilsener steht. Doch heute bin ich noch eine Erfahrung reicher, nämlich: das Brett muß bei Bier

 

weit

 

weg sein. Aktuell würde ich sagen, um die 2-3 Meter. Denn auf dem Tisch, auf welchem ich dann ab und an das Bier abgestellt hatte, und sich aber auch der Untersetzer so in 50cm Nähe befand, war einfach viel zu wenig Abstand. Es war dann so, dass ich es anfangs nicht wahr nahm, aber dann schließlich es doch realisierte, dass das Bier nicht so wie früher schmeckte, auch feinperlig war, und mir dann klar wurde, dass das Brett einfach vom Tisch herunter muß, weil eben die Wirkung zu stark war, auch, wenn es nur in der Nähe war.
Dann so 3 Meter weg gestellt, und das Bier war wieder, wie immer :-)

Mineralwasser mit Kohlensäure auf den Untersetzer stellen ?
Gestestet, auch eine schlechte Idee.
Das Wasser selbst wird sich bestimmt absolut schmackhaft verändert haben, aber auch hier - die Kohlensäure verschwindet einfach, und deswegen hatte ich mir, unter anderem, ja das Mineralwasser gekauft. Umgedreht natürlich gut für jeden, der das Mineralwasser "entschärfen" möchte, was die Kohlensäure angeht.

Es beginnt ja gerade erst, was meine Erfahrungen mit den Untersetzern angeht. Die Wirkung jedoch ist vollkommen deutlich wahrnehmbar, auch ganz normal objektiv. Mineralwasser mit Kohlensäure hat auf einmal keinen Druck mehr in der Flasche, und wenn ich jetzt mal einen Datenlogger von MoTeC heraushole, einen kleinen Kabelbaum baue mit einem Drucksensor, welchen ich oben in den Verschluss luftdicht montiere, dann kann ich auch sogar ganz normale, wasserdichte Daten zu diesem Effekt liefern.
Und warum kümmert sich nicht eine einzige Uni um dieses Phänomen ?

 

 

 

Weil allein nur das oben skizzierte Experiment

Allein nur dieses einfache Experiment

Alle Schulphysik aus den Angeln heben würde

 

 

Ein Holzbrett von plocher.
Ein Drucksensor
Etwas Strom
Und noch einen einfachen Datenlogger.
Das war's.
Aufgebaut, und eine Stunde später hat die Schulphysik fertig.
Aber exakt ! das ist ja auch der Grund, warum die Scheinphysik sowas meidet, wie der Teufel das Weihwasser.

 

 

roland plocher:

"Die Wirkung des von uns installierten Systems wurde damals durch wissenschaftliche Meßreihen begleitet und bestätigt, das Resultat läßt sich aber auch in wenige Worte packen: klares Trinkwasser mit signifikanter Reduktion von Schwermetallen!

 

Ich erinnere mich noch genau daran, wie ihn diese Erklärung zur Weißglut brachte.

 

Was ich da sage, so der Sachverständige, könne es alles nicht geben! Ich bot ihm kurzerhand an, daß er das System mit meinen Produkten gerne bei sich im Labor testen könne. Gleichzeitig fragte ich ihn aber auch, was er denn machen würde, wenn er am Ende tatsächlich auf dasselbe Ergebnis käme; er würde es, so sagte er, dennoch nicht glauben, denn was ich von mir geben würde, könne einfach nicht sein, da sonst die ganzen wissenschaftlichen Denkmodelle falsch wären !

 

https://www.lebenswertes.de/2016/01/07/das-kann-nicht-sein-was-du-da-machst-naturforscher-roland-plocher-im-gespraech/

 

 

 

"Ich erinnere mich noch genau daran, wie ihn diese Erklärung zur Weißglut brachte."

 

"And then the Physicists come and say: "oh, that's just a weird phaenomenon""

tom campbell

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

Ich weiß nicht, ob man es heraushören, herauslesen kann, aber meine Achtung für all die uns so hoch angepriesene, und nun sich beinahe in voller Bandbreite als reine Pseudowissenschaft entlarvende "Wissenschaft", ist auf einem historischen Tiefpunkt angelangt.

 

Eine technische Universität müßte doch einen Drucksensor haben, oder ?
Datenlogger schwirren da auch rum.
Und da wir uns noch nicht wieder im Mittelalter befinden, müßte noch irgendwo aus deren Steckdosen Strom heraus kommen.
Wenn man nicht so versiert ist im Schrauben, Verkabeln, Kalibrieren etc. dann dauert der Aufbau des oben skizzierten Versuches vielleicht 8 Stunden, mehr nicht.
Wenn einer das alleine macht !
Aber gut, es ist schon klar, kein Energielieferant wird je etwas verkaufen, womit du selber zum Energielieferanten werden würdest.

 

Ein Holzbrett von plocher.
Ein Drucksensor
Etwas Strom
Und noch einen einfachen Datenlogger.
Das war's.
Aufgebaut, und eine Stunde später hat die Schulphysik fertig.

 

Jetzt wird auch klar, warum wilhelm reich verfolgt und umgebracht wurde. Weil er, sehr wahrscheinlich, einer der

 

 

ersten

 

in diesem Multi-Player-Game war, welcher das Grundlegende, Aufbauende, zu Struktur und Blüte Treibende entdeckt, und nutzbar und somit "sichtbar" gemacht hat. Schlecht natürlich für eine Agenda, welche im Wesentlichen das genaue Gegenteil als Ziel verfolgt.



 

Wilhelm Reich - Cloudbusting (1953)

 

 

 

 

Ab und an hatte ich es ja schonmal erwähnt, doch wenn ihr euch nur einmal dieses plocher-Brettchen holt, etwas experimentiert, dann bekommt man mit etwas Glück so eine leise  Idee, dass da vielleicht etwas dran sein könnte, wenn ich von

 

wirklichkeit als Schwellenwertkondensat

 

rede.
Denn alles ist nochmal größer, als es "ist", wirkt weiter, und "ist" somit auch "weiter und größer", was dann eben bei mir dazu führte, "das Materielle" mir hier vorzustellen als etwas, was eben ab einem gewissen Schwellenwert sich aus der information heraus "kondensiert". Das ist halt meine Art der metaphorischen Umschreibung, um eben solcher Phänomene, wie sie durch so "einfache" Dinge, wie zum Beispiel den Holzuntersetzer von plocher hervorgerufen, geistig habhaft zu werden.

 

Achso, jetzt nochmal zu matt.
In dem Podcast von gestern gewinnt er wieder deutlich an Tiefe, soweit, dass ihm sein eigentlich exquisites Auditorium beileibe nicht mehr in Gänze folgen kann (Kommentare nehmen sich teilweise gerade oberflächlich aus), doch das ist natürlich genau was für mich, wie immer, wenn wir an der Grenze des Sagbaren sind.
Ich jedenfalls habe schon das Gefühl, dass er zu neuer Form, zu weiteren Höhen aufsteigt.
Ich erinnere hier einmal an den Passus "reality breakdown", welchen matt ja geprägt hat, und von welchem man merkt, dass er ihn konsequent im Blick behält. Und natürlich befinden wir uns in hochspekulativen Bereichen.

 

 





Und wissen: alles kann möglich sein.

Und wissen aber auch, dass am Unwahrscheinlichsten von Allem folgendes ist: was uns erzählt wurde.

 

 

 

 

Examining The Notnilc - Ep. 3 Conspiracy As A Side of Fries


 

 

 

 

 

 

 

Und Ha ...

 

Damit hätte ich nun garnicht gerechnet - matt hat zu dem oben angeschnittenem Thema "Auditorium kommt nicht mehr hinterher" ein Update gemacht :-)


Viel Vergnügen !

 

Regular People "Doing It?" Gambling City Reality Breakdown

 

 

 

 


 

18.02.2020 n.Chr.

 

Soho, ich probiere es mal wieder mit dem rechten Arm :-)
Interessanterweise hat sich der Zustand meines Armes über Nacht stark verbessert. Während ich die letzten 14 Tage kaum wußte, wie ihn halten sollte, bei Tage oder bei Nacht, ohne, dass er sich deutlich bemerkbar machte, scheint dieses Problem mit einem Male verschwunden zu sein. Da ich aber just gestern Abend eine ungewöhnliche, starke, geistige Geschichte, die eigentlich überhaupt nichts damit zu tun hat, gehe ich davon aus, dass dieses, für mich etwas ungewohntes psychologisches Ereignis der Grund dafür war, dass ein Großteil der Kalamitäten sich mit einem Male in Nichts auflösen.
Ein gutes Beispiel übrigens dafür, wie wenig doch eigentlich in diesem Sinne "echt" ist, wie es die "Wissenschaft" uns einredet, einreden will, einreden wollte. Das ist dann auch noch etwas, was in mir rumort, nämlich das ich mich irgendwann mal umfänglich daran setze, meiner Verachtung darüber Luft zu machen, was man gegenwärtig, aber auch früher (jedenfalls in großen Teilen) "Wissenschaft" nannte, und nennt.
 

 

 

 

 

Ich muß sagen, dass meine Verachtung kaum noch Grenzen kenn, und wenn ich den Titel "Doktor" höre, so liegt mir zumeist "mein herzliches Beileid" auf der Zunge. Und klar, wen man bereits davon ausgehen kann, dass die "Wissenschaften" überwiegend nicht mehr, als ein Bündel voll Lügen verbreiten (Ausnahmen gibt es natürlich immer), was ist dann erst mit all denen, die den Quatsch abschreiben, interpretieren, in seichter Form "unters Volk" bringen (Schule, Medien etc.) ?

Da haben dann letztlich beinahe alle, von "hochgelehrt" bis tiefbekloppt, nur noch Grütze im virtuellen Schädel.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das "Fette" ist von mir hervorgehoben.
Doch ist diese Rezension nicht von mir !

 

Rezension aus Deutschland vom 29. Juni 2014
 
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf

 

 

https://www.amazon.de/Wissenschaftswahn-Warum-Materialismus-ausgedient-hat/dp/3426292106

 

 

 

Was heißt nochmal "Fortschritt verhindern" in Silben ?

Fortschritt = mo (Motiv, Motor, Moral, mo-ment (mens, mentis, Geist, die Bewegung, die nicht außen sichtbar ist, sondern nur im Geiste))
Verhinderung, Zerstörung = de (demotiviert, demoralisiert, deformiert etc.)
Der Fortschritt wird gekanzelt, heißt also: de-mo. Und die Herrschaft, welche Fortschritt kanzelt, hieße dann Kratie de mo, besser natürlich bekannt unter einer anderen Zusammenstellung der Silben. Das hatte ich vor ein paar Tagen schonmal in einem Gespräch angemerkt: ein Segler segelt, ein Regler regelt, ein Kanzler kanzelt.

Insofern ist in dieser "Welt", oder besser, in diesem Spiel eigentlich alles gesagt, und in einem gewissen Sinne sogar "alles in Ordnung". Nur, dass damit halt nicht die Form von "Ordnung" bezeichnet ist, welche menschen gemeinhin darunter verstehen. Denn üblicher Weise hat man ja Struktur und Blüte, wie es die natur uns vormacht, im virtuellen Kopfe, und nicht diese Form der "Ordnung", wie sie uns als "kratie de mo" verkauft wird.
Dazu übrigens ein Klassiker jetzt, bei welchem man endlich versteht, wie wahr es doch ist, wenn de - mo einkehrt.
 

 

 

 

Struktur, Blüte, Sequenz, (mo)                                            de- (strukt..)       

 

 

 

Ja ich weiß.
Spannend ist was anderes.

Kennen wir, wissen wir - so sagen wir.
Doch wer, der sagt: "weiß ich doch alles", hat noch Müller-Milch im Kühlschrank, oder Käse oder Yoghurt ?

 

"Auf den Zigarettenschachteln stehen ja Warnhinweise drauf, was Zigaretten so mit der Gesundheit anrichten. Wenn man mit den Yoghurtbechern, Käse und so weiter genauso machen würde, würde man mit dem Platz auf dem Bechern und Verpackungen bei weitem nicht auslangen"

rüdiger dahlke

 

Also ist es immer eine gute Empfehlung, des Spruchs von jordan maxwell eingedenk zu sein:

 

 

 

 

 

 

Auch ich hatte es früher so gehalten, wie die Meisten.
Man war in der Schule, war nicht der Dümmste, dann noch ganz gut, was so grobe Inhalte von Wissenschaften anging, konnte klug daher reden, hat sich für enorm wissend gehalten, und "Wikipedia" war die Wahrheitsplatform schlechthin, und steter Begleiter. 

 

 

 

 

Ich meine.
Man muß sich mal vorstellen.
Wie verblödet man mal war.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Doch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der Kern der Verblödung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

lag darin, dass man sich für achso wissend hielt. Das war der Trick.
Hat sogar tom campbell mal angemerkt: "dann kommen sie aus der Schule, der Uni, und halten sich für allwissend, während beinahe das Gegenteil die genaue Wahrheit ist".

Ohne Blüte, ohne Struktur, ohne Form, nicht in Form  =  de mo liert

 


"Mein Vorteil ist, daß ich nicht studiert habe und die Dinge rein über das Erleben erarbeite und überprüfe. Hätte ich studiert, so wäre meine Sicht schon längst verbaut gewesen, und ich wäre bestimmte Wege gar nicht erst gegangen."


roland plocher

 

https://www.lebenswertes.de/2016/01/07/das-kann-nicht-sein-was-du-da-machst-naturforscher-roland-plocher-im-gespraech/


 

 

 

 

Wer erinnert sich an "matt und die Dartpfeile" ? Ich weiß nun nicht, in welcher Episode es noch genau ist, muß so vor ~2-3 Monaten gewesen sein, wo er sagte, bezüglich von Investigation, und welchem Thema man sich widmet (Dartpfeile):

 

 

 

 

"Man braucht mit den Dartpfeilen nichtmal mehr zu zielen.
Man muß sie nicht einmal mehr mit einer Intention irgendwohin werfen. Man kann sie auch einfach hinter den Rücken irgendwie schleudern, einfach beliebig, und dennoch wirst du dort, wo sie auftreffen, wieder nur die Karte getroffen haben, die du anscheinend immer triffst, nämlich: Fake, Fraud, Hoax und so weiter"

 

 

 

 

 

Letztlich ist das ja auch ein genialer Trick, die menschen so die Grütze in den Kopf zu pressen, dass sie sich für achsoklug halten, und eben nichts weiter, als ihre Grütze glauben, wie wir es ja auch allenthalben bemerken können.
Sie fühlen sich geistig top in Form, in Formiert, während es jedoch nur ein pseudo-Informiertheit ist. In Wahrheit nicht informiert, sondern deformiert. Die Form, die Blüte, die Struktur, Sequenz ist nicht gegeben, die Entropie ist hoch.

 

 

 

 

Hier ist übrigens nochmal tom campbell zu Kornkreisen, und auch "Aliens", und was das überhaupt bedeutet in einer auf information beruhenden "Welt"
-->  https://youtu.be/cL28lY8WzVo?t=5718

Ihr werdet es schon ahnen, was es bedeutet. Nämlich: nahezu nichts. Es ist nicht wirklich ein Thema. Denn schließlich ist alles möglich.

 

----------------------

 

Jasonstnochirgendwas ?

 

 

 

Ich sehe grad, hier --> graham hancock, lohnenswert, zum Zustand von allem, geht nur 15 Minuten !!

 

 

 

THOTH's PROPHECY read from the Hermetic Texts by Graham Hancock

 

 

 

 

 

 

Und matt hat sich Zeit genommen

19 ...

 

Veil Dropping Moments Attached To Each Fraud

 

 

 

 

Erstaunlich, wie der Arm durchhält.
Oder war es doch, dass ich relativ große Mengen DMSO genommen hatte gestern Abend ?
Es waren etwa 3-4 Esslöffel.
Hm. Mal schauen, vielleicht sollte ich am Tage schon damit anfangen. Das Zeugs ist ja so richtig lecker nicht, daher ich es immer bis zum Abend hinauszögere.
Naja, "schau'n mer ma", wie es beckenbauer immer so treffend formulierte.
 

 

 

 

 

 

 

 

 



19.02.2020 n.Chr.  Corona irgendwas ?

 

So ein "Tüttelband"  habe ich mir jetzt um's Handgelenk gemacht, einfach, um mich über den Tag daran zu erinnern, die ganze Geschichte auskurieren zu lassen. Die Tipperei morgens, also jetzt, geht wieder so halbwegs.
Auch ist mir in der Tat die Sache mit einer Audiodatei nicht aus dem Kopf gegangen. Heißt, einfach mal zu einem Thema oder mehreren, drauflos zu quatschen, und dann die Datei hier hinein zu stellen. Das hätte manchmal Vorteile, denn

 

Und wenn man so einigermaßen gut im Reden, in Übung ist, dann kommt man auch ohne Schnitt oder irgendwas aus. An dieser Stelle danke ich nochmals armin, welcher mir gleich ein Mikrofon aus seiner Sammlung angeboten hat !
Probieren geht ja bekanntlich über studieren, und ich denke, wenn ich hier alles fertig eingerichtet habe (ein Mikrofon und etwas Software müßten ausreichen), werde ich es einfach mal: probieren.

 

--------------

So, und jetzt zu einer Geschichte, die ich mehr so nebenbei gestern noch aufgeschnappt habe, nämlich, dass diese ganze Corona"virus"-Klamotte noch immer volle Kanne in den "Medien" ist. Ich hatte eine Weile überhaupt nicht mehr hingeschaut, was in diesem Cine-Max-Theater aktuell so an Programm angeboten wird, und bin eigentlich davon ausgegangen, dass die Corona-Staffeln jetzt so langsam wieder von neuen (alten ...) Aufführungen verdrängt werden, aber, getäuscht, "Pustekuchen", wie man sagt.
He :-), dieser Pustekuchen ist ja während meiner Abstinenz zu einer stattlichen Größe gegoren, und ich habe mit "Erschrecken" festgestellt, wie viele selbst aus den freien oder alternativen Medien das Thema aufgreifen. Allerdings ist hier "Erschrecken", wie eben in den Anführungszeichen zu sehen, nicht im Wortsinne gemeint, denn es ist durchaus nicht unwichtig, zu sehen, zu wissen, zu verinnerlichen, zu was diese Inszenierung dienlich sein kann.

Wir alle hier wissen, dass sich die Agenda (2030,2050,21, also eben: Sozialismus) auf die eine oder andere, und besser noch, auf die eine und andere Art ihre Bahnen wählt. Und wir wissen auch, dass diese Corona-Nummer nur wieder ein typischer Vertreter der Agenda ist, ein Vielzweckwerkzeug, welches, dieser Benennung gemäß, viele Facetten der Agenda des Sozialismus abdeckt.
Wir erinnern uns an George Bernhard Shaw, Mitglied der "Fabian-Gesellschaft", wie eben auch Eric Blair (aka Orwell), Huxley, etc.. Ich denke, dass ich das nun nicht übersetzen brauche.

 

 

 

Für den, der es verpasst hat, hier nochmal :-)

 

 

 

Und die Corona-Nummer ist eben auch nur ein ganz normaler Teil der Agenda.
Es ist alles: wie immer. Nur, dass von Seiten der Agenda halt etwas mehr, also mit etwas mehr Nachdruck auf die Tube gedrückt wird, wie man so im Deutschen sagt. Am Ende soll es in dieser Simulation so sein wie bei "Equilibrium", oder "die Insel", nämlich ist der mensch dann nur noch Arbeits- und Schlachtvieh, plus eben dann noch die wenigen dazu gehörigen Schlächter und Profiteure.
Das ist im Wesentlichen, wie es auch schon Shaw gesagt hat, der angestrebte Endstand. Und eben dieser hat auch einen Namen, welcher das Alles ganz klar aussagt: Sozialismus.

Ich kann an dieser Stelle nur an den großen william milton cooper erinnern, welcher ja zum Beispiel ein paar Monate vor 9/11 sagte: "etwas großes wird passieren, und sie werden es osama bin laden in die Schuhe schieben".

 

The Curse of Socialism - William Cooper

 

Doch zurück zum Cine-Max, und dort gucken wir und mal die Corona-Staffel an. Für mich ist das jetzt ein wenig Neuland, daher ich auch mehr auf andere verweise. Neuland ist es deswegen für mich, weil ich mich mit dem Theater einfach nicht mehr befasse, und ich glaube, dass auch matt diese ganze Nummer nur am Rande behandelt.
Also, auf jeden Fall hatte ich mir joe imbriano für eine Weile angehört, etwa die ersten 30 Minuten, nur, um eine grobe Ahnung zu bekommen, wie die ganze Geschichte ausgespielt werden kann, wie sie also in die Agenda des Sozialismus passt. Und siehe da, mit den Stichpunkten, welche joe anführt, passt es: perfekt.


Wieder mal.
 

Ich stimme joe bei weitem nicht uneingeschränkt zu, doch ist er in der Skizzierung und Querverknüpfung der Agenda und eben zugehöriger untergeordneter Agenden ziemlich gut.

 

 

 

Und hier eine 16-Minuten-Sicht zu diesem Thema (auch Corona-gG-Connection !) von david Icke

 

 

Ten Years To Break Out The Perceptual Bubble - David Icke

 

 

 

 

 

 

Und wer sich vielleicht erinnert. Es mag so 2-3 Wochen her sein, als ich einen Traum hatte, in welchem nur eine Botschaft war, und zwar, dass diese "Virus" (Epidemie)-Geschichten jetzt eine zentrale Rolle einnehmen werden in der Umsetzung des Sozialismus, wir uns also für die Zukunft auf eine Zunahme dieser Szenarien in der Gesamtsimulation, sprich "Weltweit", einrichten müssen.
Bei "Ebola" wurde allerdings so wirklich stümperhaft vorgegangen, mit sehr leicht zu entlarvenden Schauspielern, dass man sich wundern muß, ob nicht auch das sogar wieder volle Kanne Absicht war (pissed on breadcrumes). Und auch jetzt mit dem Corona-Quatsch joe imbriano viel von Schauspielerei und Filmsets ausgeht.

Also ich - ich tue mir das nicht an, mir irgendwas von diesem Stuss anzugucken. Dazu ist mir die Zeit zu schade.

 

 

Erstmal gilt immer:

Alles, was in etwas größerem Maßstabe geschieht, ist: Agenda

Und die Agenda ist: Sozialismus


 

 

 

 

 

 


 

PUNKT

Kann man das lesen ?

 

 

Ja, es ist wirklich so, dass es so einfach ist. Man mag es kaum glauben, aber so einfach ist es. Geilerweise steckt es sogar mitten im Wort selbst.

ismus = Agenda
al = wie, ähnlich, in Anlehnung, so wie
so = umfassend, umgreifend (definiert)
zi = Dunkelheit, Künstlichkeit, Arbitrarität, Lüge, unecht, verworren (unstrukturiert)

ver zi ert

Und so weiter, ihr kennt das ja.

 

 

 

 

 

Noch etwas "Materiales" zur Corona-Staffel.
Also, ...ah, so schön blau.... wird natürlich ein ganz gewichtiger  Faktor werden für die sich in Zukunft ausbreitenden "Pandemien", und man wird feststellen können, und darauf wette ich

 

 

 

 

 

 

 

 

eine Palette Bier

 

 

 

 

 

 

dass die Anzahl und Lokalisation von 5G-Sendern (mit leckerem phased-Array und Fähigkeit mit 150 oder sogar 300 GHz zu "senden") mit dem Auftreten und Intensität von "Pandemien" korrelieren werden.

Und zwar: hochsignifikant.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alles klar ?
So funktioniert das, so funktioniert der Sozialismus.
Wer auch immer das veranstaltet, die schlafen jedenfalls nicht auf den Bäumen.

 

 

 

 

 

 

Doch zurück zum Materialen.
Wer also bei joe reingehört hat, der merkt, alles passt doch recht gut zusammen. Pandemien sind super für den Sozialismus. Alle "normalen" "Gesetze" können umgangen werden, es können gezielt (5G phased-Array) Symptome und Krankheiten bei Menschen hervorgerufen werden durch diese hochfrequente, gepulste und gerichtete !! Strahlung (Patente und Studien dazu gibt es zu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

tausenden.

 

Hier etwa das EMF-Portal

 

 

Doch wer hier jetzt länger schon dabei ist, dem ist das Alles auch klar, und wir dürften auch alle eine ähnliche Einstellung dazu haben, nämlich: das es langweilt, eben weil es so durchsichtig ist. Und, ich meine, es ist ja auch nicht so, dass es niemand gesagt hätte, dass eben die "Zukunft" genau so langweilig und ohne weitere Möglichkeit zu Struktur und Blüte aussehen wird.

 

 

 

 

 

 

Das ist doch eigentlich ein schönes Schlusswort vom Onkel Blair.
Belassen wir es also dabei, dass die Agenda klar ist, nämlich ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sozialismus. Genau, supi.
 

Und deswegen wir letztlich nur noch schauen müssen, wie die "Ereignisse" in die Agenda des Sozialismus passen. Und man wird, wie gesagt, fasst immer finden, dass es sehr gut passt.

 

 

Ein Schelm, wer böses denkt ...

 

 



22.02.2020 n.Chr. 

 

Ich bitte zu verzeihen, wenn ich den üblichen Klamauk "da draußen", von Corona zu Hanau, also eben den üblichen Stuss, inclusive der Unterhaltungsabteilung des Militärs, genannt "Politik", nicht mehr so wirklich kommentiere.
Ich meine, ich lese dann auch irgendwo, dass jetzt bald die Massenverhaftungen der Pädos beginnen sollen, dass Trump, dass Q... etc. dieses oder jenes sagt oder macht, und denke mir nur "die armen Irren", die diese ganze Ablenkung noch fressen, und sich die Zeit klauen lassen. Überhaupt, und das hatte ich schon mehrmals geschrieben, ist man einer höheren Einsicht im Wege, wenn man noch an solche Kategorien wie "Länder" glaubt, und das verschiedene Länder tatsächlich verschiedene Regierungen haben.
So gehe ich schon seit geraumer Zeit davon aus, dass es, bis auf vielleicht ein ganz paar wenige Ausnahmen, es letztlich nur eine Agenda gibt, die hinter all den sogenannten "Ländern" steht, und diese Länder in ihrem Sinne, eben angepasst je nach "Verschlafenheitsgrad", umzuformen versucht.

So ist die Agenda also im Wesentlichen nur eine, und klar benennbar, nämlich: Sozialismus.

Und das wollte ich gestern oder vorgestern schon schreiben, weil mir das einfach klar wurde, und so einfach ist, nämlich, wenn wir den "Sozialismus" einmal auf vielleicht verborgene rituelle Hintergründe abklopfen, dann finden wir folgendes heraus, nämlich, der Sozialismus ist ein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

na ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Richtig, der Sozialismus ist ein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Todeskult

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leider raffen die Meisten eben nicht, dass der Sozialismus halt immer nur leicht die äußere Form wechselt, doch der Kern immer der gleiche bleibt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

https://youtu.be/Z6XP1OROwoM

 

 

 

 

Also, jetzt nochmal mit goethe.
Der Sozialismus ist ein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Todeskult

 

Punkt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

 

"Im Sozialismus: du wirst zwangsausgebildet und wirst zwangsarbeiten, doch wenn es sich nicht lohnt, wirst du vielleicht umgebracht werden [müssen], aber auf die sanfteste Art und Weise "

 

George Bernhard Shaw, Mitglied der Fabian-Gesellschaft

 

 

 

 

Für den, der es verpasst hat, hier nochmal :-)

 

 


 

 

 

Ich bin ja schon gestern wieder ein wenig "politisch" geworden, ... egal, auf jeden Fall ist es scheißegal, wie sich die Kacke nennt, ob nun Nationalsozialismus, Maoismus, Stalinismus, Kommunismus, Marxismus oder wie auch immer, es ist ein

 

 

Todeskult

 

 

Wo ging Mao zur Ausbildung ?
Die Einrichtung hieß: Yale in China. Also ein Ableger der 322-Typen da oben, Skull and Bones, die, wie schon john lennon treffend bemerkte, alle nicht mehr ganz richtig im virtuellen Schädel ticken.



 

 

 

 

Ja natürlich langweilt es.
Euch langweilt's.
Mich langweilt's.
Also kommen wir zu etwas anderem.

 

 

Zu gestern.
Ich fasse in der Tat mehr und mehr in Betracht, dass ein nicht unerheblicher Teil der sogenannten Ansteckungskrankheiten auf informellem Wege geschehen könnte. Und wenn es, wenigstens erstmal teilweise, dieses krankmachende "Teilchen" garnicht gibt, und die "Ansteckung" eben über Information, und über das Prinzip Nähe verläuft, so ließe sich damit auch gut erklären, warum sich viele selbst in Epidemien (gehen wir mal davon aus, dass einige tatsächlich nicht arbiträr initiiert waren) noch zwischen den Kranken bewegen, und helfen konnten. Auch gehe ich weiter davon aus, dass in echten esoterischen Zirkeln dieses Wissen darum, dass es auch diesen Weg der "Ansteckung" gibt, weil in diesen Zirkeln ohnehin gelehrt werden dürfte, was wir erst seit kurzem wissen, nämlich, dass die Funktionsweise, wie auch generelle Einrichtung dieser "Welt" eine ganz andere ist, als man eigentlich überall "lehrt".

 

 

 

 

 

 

dietrich klinghardt wendet dieses neue, alte Wissen schon in der Therapie an, bruce lipton bemüht sich um die wissenschaftliche Fundierung, und wieder andere verknüpfen alles miteinander, und versuchen eben, ein großes Bild zu entwerfen, wie die Geschichte hier sich nun wirklich verhält.
Das ist auch der Grund, meiner Ansicht nach, dass dieser Corona-Plot auf exakt diese Art und Weise durchgeführt wird, wie er durchgeführt wird.

 

Erklärung der "Funktionsweise" ("Virus")

Wiederholung
Bilder

 

Erklärung der "Funktionsweise" ("Virus")

Wiederholung
Bilder

 

Erklärung der "Funktionsweise" ("Virus")

Wiederholung
Bilder

 

 

Erklärung der "Funktionsweise" ("Virus")

Wiederholung
Bilder

 

Erklärung der "Funktionsweise" ("Virus")

Wiederholung
Bilder

 

Erklärung der "Funktionsweise" ("Virus")

Wiederholung
Bilder

 

Erklärung der "Funktionsweise" ("Virus")

Wiederholung
Bilder

 

Erklärung der "Funktionsweise" ("Virus")

Wiederholung
Bilder

 

Erklärung der "Funktionsweise" ("Virus")

Wiederholung
Bilder

 

 

Erklärung der "Funktionsweise" ("Virus")

Wiederholung
Bilder

 

Erklärung der "Funktionsweise" ("Virus")

Wiederholung
Bilder

 

Erklärung der "Funktionsweise" ("Virus")

Wiederholung
Bilder

 

 

Erklärung der "Funktionsweise" ("Virus")

Wiederholung
Bilder

 

Erklärung der "Funktionsweise" ("Virus")

Wiederholung
Bilder

 

Erklärung der "Funktionsweise" ("Virus")

Wiederholung
Bilder

 

Erklärung der "Funktionsweise" ("Virus")

Wiederholung
Bilder

 

Erklärung der "Funktionsweise" ("Virus")

Wiederholung
Bilder

 

Erklärung der "Funktionsweise" ("Virus")

Wiederholung
Bilder

 

 

Naja, und so weiter.
Es geht um Information, um Glauben. Denn der Glaube schafft die Möglichkeit.
Die Möglichkeit der Heilung kann durch den Glauben gegeben sein, wie wir wissen, durch den Placeboeffekt, welcher ein wissenschaftlicher Goldstandard ist. Aber, wenn der Glaube zu Heilung verhelfen kann, warum sollte es nicht auch umgekehrt möglich sein ? Daher:

 

Erklärung der "Funktionsweise" ("Virus")

Wiederholung
Bilder

 

 

Aber, wie ich schon schrub - ich denke, wir werden es wohl zur Dauereinrichtung sich etablieren sehen, diese "Epidemie-Plots", und wird ganz vorne bei der Musik mitspielen in diesem Szenario. Ich erinnere nochmal dran, dass es tausende von gesicherten Erkenntnissen gibt, was so elektromagnetische, und vielleicht sogar dazu noch gepulste Strahlung so anrichten kann mit der Gesundheit.
Mit ist es ein

 

 

 

 

absoluter Kindergeburtstag

 

 

 

beliebige Symptome auszulösen.

 

 

 

Ja.
Ich denke, es ist plausibel, zu sagen, dass eine hohe Wahrscheinlichkeit besteht, dass diese "Virus-Schiene" in Zukunft weitaus öfter befahren wird, als üblich. Denn, es ist "unauffällig", in den Geschichtsbüchern später kann man dann über das Massensterben schreiben, dass alles irgendwie eine ganz unglückliche Sache und Verkettung von Zufällen war und so weiter, blablabla, wir kennen das ja zur Genüge.

Natürlich langweilt es.
Weiß ich ja selbst.

 

 

 

Nur mir fiel heute nichts besseres ein :-)

 

 

 



23.02.2020 n.Chr. 

 

Ein kurzes Wort nochmal zur Sehnenscheidenentzündung im Arm.
Also, ich habe sehr viel versucht, und das beste Ergebnis in der Linderung der Schmerzen war mit DMSO, etwa 6EL über den Tag, zu erzielen. Da ich aber den Arm nicht wirklich geschont hatte, zog es sich, und zog es sich, und wurde nie wirklich besser. Und schließlich, im Gespräch über die Untersetzer von plocher, fiel dann der Satz: "ach, der hat ja auch ein Seidentuch", worauf mir dann gleich wieder die eine Geschichte einfiel von einem Anwender, welcher damit seine chronischen Nackenschmerzen in den Griff bekommen hatte. Da mir diese 24 Stunden Dauerschmerz auch fürchterlich auf den Wecker ging, war auch überhaupt kein Zögern, und ich hab' mir dieses Tuch von plocher bestellt. Vor 2 Tagen auf'm Nachmittag war es dann da, und ich hatte es einfach irgendwie unter ein langärmeliges T-Shirt von Schulter bis Handwurzel "ausgebreitet". Am ersten Tag so acht Stunden, am 2ten um die 14 Stunden.
Und tatsächlich, das hat den Durchbruch geschafft, sogar trotz Belastung des Armes. Schmerzen ging allmählig, aber doch spürbar ab Anlegen des Tuches zurück. Das ist dann wohl einfach, wie es die Landwirte und auch andere beschreiben, und natürlich auch, wie ich es mit den Holzuntersetzern von plocher für die Lebensmittel erlebe - es funktioniert einfach (die information), und steht ganz klar im Dienste des (symbiontischen) Aufbaus, der Struktur, des Musters und der Heilung ... in diesem Falle.

Was da nun für eine Information "in" dem Tuche steckt, oder ob es nur rein das ist, was wilhelm reich mit "orgon" benennt, das wird wohl roland plochers Geheimnis bleiben. Doch belassen wir es, wie bei den besagten Landwirten - es funktioniert, und mehr muß eigentlich denjenigen nicht interessieren, welcher einfach nur auf die Wirkung aus, und damit zufrieden ist.
Wer, wie die Meisten hier wohl, brennend interessiert, wie es funktioniert, der wird wohl am weitesten kommen, wenn man es ebenso macht, und mal die originalen Schriften von reich, tesla, schauberger überfliegt, und eben dazu noch sich hineindenkt in die natur von information, also was überhaupt der charakter von information ist.
Ganz klar ist - wir sind nahe dran an dem Konzept "Zahl", dessen einfachste Form, oder Codierung, soll heißen, wie die Zahl eine Eigenschaft bestimmt, wir kennen in dem "Frequenzband".

 

 

 

 

Hier also bestimmt "die Häufigkeit in der Zeit" die Eigenschaft. Also eine Zahl !!  codiert, was es ist. Von Rot zu Grün zu UV A/B/C zu Gammastrahlung, alles wird bestimmt durch die Zahl. Wie es eben weiland hans peter dürr sagte, das "wirks".

 

 

 

"2 mal die Planck-Zeit, also plus - minus - plus, wobei es keine Zwischenzustände geben kann!
 Das wäre ein idealer Sägezahn"

 

 

Wer hat sich schonmal einiges von hans-peter-dürr angehört, dem ehemaligen Leiter des max-planck-Institutes. Lohnt sich, gerade dann, wenn man noch gaaaaanz am Anfang ist, und glaubt, dass es nicht real ist, wenn man es nicht im Mainstream sehen kann. Denn hans peter dürr ist tatsächlich nicht nur einmal im sogenannten "Fernsehen" aufgetreten, und hat ganz klar gesagt: "es gibt keine Materie".
Was ich sagen muß, ich kannte hpd schon früh, und hatte ihm auch intensiv zugehört, auch recherchiert, doch ergab sich irgendwie nie ein Pfad damals zum DSE oder DQCEE, ab wo ja eigentlich alles so einfach gewesen wäre.  Aber na gut, so flossen halt von hpd zum DSE noch ein paar Jahre in's Land.
Worauf ich aber hinaus wollte, und mir gestern Gedanken gemacht hatte, nämlich, was ist die kleinste, mögliche Information ? Nämlich, ist es:

0

1

0, 0

1, 0

1, 1

0, 1

1, 1

Richtig, Information ist da, wo eine Änderung vorliegt, also 0,1 oder 1, 0. Und wer erinnert sich noch an den von hans peter dürr geprägten Begriff des kleinsten Möglichen, der kleinstmöglichen Information ? Genau, er nannte es, wie oben schon erwähnt, "Wirks".

 

 

 

 

 

 

 

Das deckt sich auch zu 100% mit plato, schopenhauer, welche glasklar formulierten, dass nur in der Veränderung das Echte sich zeigt, "Wirklichkeit" sich zeigt, Bei hans-peter-dürr ist es das "Wirks", oder das "Passierchen". Und da "Realität" auf eben Information aufgebaut ist, sind die beiden kleinsten, möglichen "Passierchen": 0,1 und 1,0. Die Bausteine des "Passierchens", also im kantischen, transzentendentalen Sinne gefaßt, also auf Deutsch: "was sind die Bedingungen der Möglichkeit einer Veränderung", sind dann relativ einfach zu formulieren, nämlich, durch das Vorhandensein mindestens zweier, unterscheidbarer Zustände (0, 1)

 

Und jetzt kommts. Jetzt gehen wir nämlich nochmal einen weiter, und fragen mit kant,
also wieder der transzendentale Ansatz.

"Was sind die Bedingungen der Möglichkeit von Unterscheidbarkeit ?"

Diskretion. Und was sind die Bedingungen der Möglichkeit von Diskretion ? Abgrenzung.
 

 

Diskretion, Abgrenzung, Unterscheidbarkeit sind also die Grundlage von Allem, was wir so landläufig mit information, bezeichnen, und was in komplexeren, höheren "Formen" sich dann als Sequenz, Struktur, Muster, Blüte und so weiter, also generell: (symbiontisch) aufbauend zeigt. Daher wohl auch (im Apeiron) burkhard heim angeführt wird, dass deine Existenz nach Beendigung dieser Simulation im wesentlichen dadurch bestimmt wird, was du beigetragen hast zu eben: Struktur, Blüte, (symbiontischen) Aufbau.

Wer einmal etwas näher dort hinein möchte, wie die Zahl mit Form, Struktur, Muster etc. zusammenhängt, wie sich "Zahl" über "Menge" scheinbar von selbst zu organisieren scheint, der sollte mal bei hartmut müller hinein horchen, welcher eine gute Idee in gewissen Hinsichten gibt, meines Erachtens jedenfalls, wie wir uns diese ganze Geschichte hier, also die auf information "ruhende""Welt", irgendwie ein wenig vorstellig machen könnten.

 

 

Global Scaling und die Entwicklung des Zeitbegriffs - Dr. Hartmut Müller

 

 

 

 

 

 

 

------------------------------------

 

 

 

 

Achso, wo ich gestern und vorgestern wieder etwas am Politisieren war.
Es ist so einfach, dass es zum Schreien ist.
Wer immer noch glaubt, dass die Nazis den Deutschen was gutes wollten, der muß echt eine Menge Wirklichkeit ausblenden, oder an schwerer kognitiver Dissonanz leiden.

 

 

 

 

"Die Deutschen haben den Krieg verloren, die Nazis haben ihn gewonnen", so der geflügelte Spruch von max igan. Daher ich auch immer etwas vor den Kopf gestoßen bin, wenn jemand diesen einfachen, sozialistischen Plot von damals nicht rafft.

Womit denn lassen sich am allerbesten Millionen von menschen freiwillig abschlachten ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Na ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über Nationalstolz
Nationalismus

 

So bekommt man es super hin, dass sich ein ganzes Volk oder ganze Völker drastisch und freiwillig dezimieren. Das war die Strategie des Sozialismus damals, über die "nationale Schiene" sich drastisch und freiwillig abschlachten zu lassen.
Es war ein Plot.
Daher sage ich auch immer, dass die damals am Kriege beteiligte Dänen, Polen, Italiener, Deutschen, Belgier, Engländer, und so weiter, bestimmt alle unglaublich tapfer und stolz und duldsam waren, aber -

 

 

sie waren auch allesamt unglaublich blöde.

 

 


Denn keiner raffte, warum sie eigentlich aufeinandergehetzt wurden, und dass da E I N System (der De-Individualisierung) dahinter stand.

Und deswegen bekomme ich auch immer einen Fön, wenn jemand diesen Zeiten nachhängt, und diesem Hakenkreuz, und dann noch zu schwadronieren anfängt von einem Glückssymbol.
Geht doch mal in's Limes-Museum nach Neuss, dort ist alles voller Hakenkreuze, von den "Römern" oder wer oder was das auch immer war, und natürlich kann das ein "Glückssymbol" sein, fragt sich nur für wen und wozu. Und so habe ich bei einem Freund, der einmal ziemlich Hardcore diesen Zeiten nach hing, etwa so um die 4 Jahre gebraucht, bis er dann realisierte, dass Alles eigentlich genau umgekehrt war, und die Nazis alles andere, als etwas Gutes für irgendwelche "Völker", einschließlich der Deutschen, wollten.

Aber ich kann nicht mit "Engelsgeduld" jedem, der noch in und für diese Zeit schwelgt, nahebringen, dass er da das komplett falsche Schwein anbetet. Die Zeit habe ich nicht über.

 

 

---------------------------------

 

So, und muß ich eigentlich hier noch matt bringen, wenn er etwas herausgebracht hat ?
Nun, fast denke ich, nicht, aber es sind ja nicht immer dieselben menschen im Zug.
 

 

 

 

 

 

Ha ..

 

 

 

Geil !!!

 

Corona-Irgendwer ?

 

Ihr habt ja vielleicht mitbekommen, wie das Adsorbtionsspektrum von O2 im Mikrowellenbereich so aussieht (hier ein Auszug vom 03.02.2019

 

 

 

 

 

 

 

 

"Once certified, the product can be deployed license-free throughout the United States"

 

 

H2O-Dämpfung (Adsorption von Energie) - wichtig ...


"Currently, the Federal Communications Commission (FCC) has allocated the millimeter wave RF spectrum from 57.05 to 64GHz for unlicensed use under Part 15. All wireless equipment operating at 60GHz must obtain FCC Part 15 type certification. Once certified, the product can be deployed license-free throughout the United States. This unlicensed frequency spectrum allows the end-user to avoid the added cost of regional spectrum auctions held by the FCC or competition for the limited number of licensed bands.

Due to the unique characteristics of the 60GHz millimeter wave region and the raw bandwidth available, wireless communication at 60GHz offers a reliable "last mile" alternative to installing physical fiber. 60GHz communications systems can be used for a variety of applications, including metropolitan area networks, campus networks, network backbones, network branch links, temporary emergency restoration and local access."

--> https://www.rfglobalnet.com/doc/fixed-wireless-communications-at-60ghz-unique-0001

 

 

 

...... so, und jetzt hat dana ashlie sich der Sache angenommen, im Zusammenhange mit dem Corona-Theater. Man könnte fast meinen, sie hat hier mitgelesen. Ich hab ja gesagt, dass ich eine Palette Bier wette, dass man zukünftige Epidemien immer in eine hochsignifikante Korrelation mit phased-Array fähigen Sendeanlagen (5G etc.) wird bringen können :-)

 

 

The BEST NEWS re CΟRΟNΑ VΙrus you've heard all month! Kinda.

 

 

 

 

 

 

Achso, und zurück zu matt.
Er hat im Moment so eine Phase, so finde ich jedenfalls, in welcher man ihn vorbehaltlos empfehlen kann.

Denn diesen Beitrag hab ich selbst noch nicht gehört :-)

 

 

 

 



26.02.2020 n.Chr.  Corona-irgendwer ?

 

Hier ein paar Schlagzeilen von heute bei Epochtimes.

 

 

Der Punkt ist, dass eben später in den Geschichtsbüchern alles plausibel klingen muß, also: das kam wegen dem, und wegen dem kam dann was anderes, und wegen diesem Anderen das nächste, und alles war irgendwie eine einzige dumme Verkettung unglücklicher Umstände ....

 

 

Produkte werden knapp, was denn, sinnlose Gadgets oder Weißkohl ?

 

 

 

Ich habe mich ein wenig umgehört, es gibt anscheinend echt viele, welche die Corona-Klamotte ganz oder immerhin zum Teil glauben, und nicht sehen, dass es Teil eines Testlaufes ist.

 

 

 

 

 

Aber hier, diese "Meldung" kommt aus dem Kern der Agenda, dem Kern des Todeskultes, des Sozialismus. Exakt auf Linie !! Man bringt dem Menschen Symptome bei, dann hat man einen Schnelltest, welcher anschlägt, und dann die Handhabe mit Medikationen, "trotz" welchen dann der Patient doch "leider" verstirbt.
Aber genau das hatte joe imbriano so vorausgesehen, und genau das passt ja auch wie die Faust auf's Auge. Die Spur des Sozialismus durch die Zeiten hindurch (Egal, wie er sich verkleidet nannte) ist gesäumt von Massenmord, bis in die zig-Millionen. Selbst stefan lanka, einer der renommiertesten Mikrobiologen hat bis heute ! noch keinen einzigen HIV-Virus von irgendeinem Institut weltweit gezeigt bekommen. Auch bezüglich des "h5m1-Virus", oder wie die Klamotte auch immer hieß, hat stefan lanka nie eine einzige Publikation, Nachweis von irgendeinem der Institute bekommen, egal, wie er auch nachfragte.
Man denkt, es sollte doch so einfach sein, wenn doch jedermann "weiß´", dass es "Viren" "gibt" ?

Aber ich hatte ja am Rande schonmal erwähnt, dass ich eine Art Traum hatte, in welchem sich ganz klar manifestierte, dass die "Epidemie-Viren-etc.-Agenda" schlichtweg die neue und mit Abstand hervorstechendste Masche für die Zukunft sein wird. Wir uns darauf, so meine Ansicht jedenfalls, verstärkt werden auf solche "Events" einrichten können. Daher meine Empfehlung

 

 

 

 

 


Angst ist das Eine, die Propaganda nicht mehr an sich heran zu lassen, das Andere, doch eines sollte man vernünftigerweise nicht aus den Augen gelassen werden, und das ist der Lauf des Sozialismus

 

 

 

 

...  welcher sich stets gekennzeichnet hat durch De-Individualisierung und Massenmord.
Und es wird auch diesmal nicht anders sein, und die Menschen werden, wenn überhaupt, nicht an diesen Medien-Viren sterben, sondern am Sozialismus.
Und, weil ich eben joe imbriano erwähnt hatte - ich hatte nochmal vorbei geschaut, und nur kurz hinein gehört. Es ist normalerweise nicht meine Art, aber der Anfang ist gut, also wage ich es mal. ich kann ihn nicht uneingeschränkt empfehlen, aber er ist ein wertvoller Ideengeber, wie weit der Sozialismus über diese "Epidemie"-Schiene sich in seine echte, mörderische Form ausfalten kann.

 

 

 

 

Coronavirus-Horrific Truth About This Agenda

 

 

 


Also die "Virus-Epidemie-Schiene" ist absolut supi für die Agenda (2030, 2050, 21), ermöglicht sie doch, Dinge durchzusetzen, welche sonst zu auffällig wären, durchzuführen, vor allem in Zeiten des Internets, wo information rasend schnell von mensch zu mensch weiter gegeben werden kann.

 

 

 

 

Die Sozialisten und Mörder von heute haben es nicht mehr so einfach, wie damals.
Das heißt, es mußten unauffälligere Wege ersonnen werden, die stets mörderische Agende des Sozialismus zu voller Entfaltung zu bringen. Und schwupps, jetzt sehen wir es. Klaro, viele haben nichts anderes, oder jedenfalls etwas ähnliches in der Art und Weise der vollen Entfaltung der sozialistischen Agenda prognostiziert, was allerdings auch nicht so schwer ist - denn die Leier ist ja immer dieselbe.
Kennste eine, kennste alle.

 

 

 

 

 

Wie schon gesagt, dass hier ist klar die Marschrichtung.


 

 

Dann gibt's irgendwann Lager, Zwangsmedikation oder Besprühung mit irgendwas, aber leider, leider kann man doch nicht gerettet werden, und verstirbt. Im Sozialismus wiederholt sich alles. Ob nun Lenin, Hitler, Mao, Pol-Pot ... oder nun die gegenwärtige, etwas sophistiziertere Form der sozialistischen Varianten - die Grütze ist immer dieselbe: Massenmord.








 

They're obsessed with Death

david icke

 

It's simple. It's anti-life.

max igan

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Übrigens scheinen in der Corona-Klamotte auch die "freien und alternativen" "Medien" mit voll in den Fear-Porn mit einzusteigen, und einfach die Übersicht zu verlieren.

 

 

 

 

 

 

 

Was meint ihr - wie geht es, dass einer dieser beiden ein Virus hat,
oder den anderen "ansteckt" ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Genau, jetzt fällt es auf einmal schwierig, sich in ein "Virus-Konzept" hinein zu denken.

Also selbst, wenn es sowas hier in dieser auf information beruhenden "Wirklichkeit", wie ein "Virus", "wirklich" "gäbe", dann wäre auch dieses natürlich letztlich nur eines, nämlich: information.
Wie alles.
Also nicht so den Kopf zerbrechen, es ist "nur" information ....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und ja, auch die alternativen Medien fallen zum Großteil auf die Kampagne herein, und schaffen es nicht, einmal auf die nötige Distanz zu gehen, welche es braucht, um das größere Bild zu sehen. Insofern ist die Kampagne natürlich sehr gut gemacht, und auch wohl sehr gut vorbereitet worden. Aber na gut, man hat ja auch aus den vorherigen Flops, in welchen man sich teilweise mit unterirdisch schlechten Schauspielern behalf, einiges gelernt.
Aber man sieht es doch hier mit der Corona-Klamotte auch sehr deutlich: es geht um information. Oder besser, klar - Desinformation. Aber eine Desinformation, die als solche nicht wahr genommen wird, wird dadurch eben zur information, zur Scheininformation.

 

Ich kann euch nur stefan lanka empfehlen, und nach seinen Ausführungen, auf welcher Basis von Mördern, Quacksalbern, Freimauerern, Lügnern und Geschäftemachern überhaupt diese "Virus-Theorie" zustande kam, werdet ihr eine völlig andere Einstellung zur Gegenwart und auch Zukunft bekommen - jedenfalls, was diesen Bereich angeht.

 

 

stefan lanka über "Viren"...

 

 

 

 

Doch denkt immer an eines.
Letztlich ist alles "nur" information.

 

 

 

 

 

 

 

 



28.02.2020 n.Chr.  Corona irgendwer ? Und was hat das mit alten Zeiten zu tun ?

 

 

 

 

 

 

 

 

Gleich vorab, ein paar Worte noch zur Corona-Klamotte.
Wie ich so ganz am Rande mitbekomme, geht die Inszenierung munter weiter, so ähnlich, wie man beim CO2 und anderen schon eigentlich längst gestorbenen, falschen, lügnerischen und verstaubten, abgenutzten Narrativen weiter macht, als wäre nichts geschehen. Es scheint sich jetzt auch ähnlich, wie bei der HIV-Aids-Kampagne um ein etwas größer angelegtes Modell zu handeln, meiner Ansicht nach, um Daten zu sammeln.


Also:
- welche Art und Weise von Desinformation und Angst läßt sich wie, wo, wann, womit etc. verbreiten ?
- welche Form der Akzeptanz von Maßnahmen (lockdown, Agenda 2030) läßt sich bei der "Bevölkerung" erzielen ?
- wie läßt sich, über vorbereitete "Tests" der "Krankheit" das medizinische und das "Notfall"wesen in die gewünschte Richtung lenken ?

 

Zu letzterem Punkt habe ich gerade mitbekommen, dass "Thüringen" eine Hotline für das Corona-Theater eingerichtet hat.
Hotline = mehr Verdachtsfälle
Mehr Verdachtsfälle = mehr Akzeptanz für Maßnahmen (lockdown)
Naja, und so weiter. Ich denke ich brauche das hier euch nicht weiter auszuführen. Es ist der übliche Plot der Sozialisten, und ganz ähnlich demjenigen, was sie im dritten Reich veranstaltet haben, nur eben jetzt, da die menschen die Möglichkeit haben, sich gegenseitig schnell in Form zu bringen, zu informieren, über eine scheinbar "äußere", nicht beeinflussbare Geschichte die menschen gleichzuschalten. Es wird ein- und dieselbe Agenda wieder sein, mit "Notstandsgesetzen", Lagern, alles getarnt als "Quarantäne", wo dann menschen gegen ihren Willen mit irgendwas behandelt oder besprüht werden, und dann aber leider leider trotzdem sterben, wo man doch alles versucht hat.

 

 

 

 

 

Das ist der Sozialismus, wie er leibt und lebt, ein Todeskult halt.

 

 

 

 

 

 

Immer dran denken, Prescott Bush, ein Satanist, wurde noch 1942, in der New York Herald Tribune "Hitlers Engel" genannt.

 

 

 

Wer das alles noch nicht gelesen hat - vor ein paar Tagen hatte ich da etwas mehr zu geschrieben.


Sozialismus ist immer auch: Gleichschaltung, De-Individualisierung.
Und wer diese, beinahe völlige Gleichschaltung in diesen Zeiten nicht sehen kann, gibt das beste Beispiel ab, wie gut diese funktioniert. Und so hat joe imbriano die Corona-Hoax auch "Dissidenten-Krankheit" genannt, weil es natürlich einen hervorragenden Handlungsrahmen bietet, um selbst in Zeiten des Internets Akzeptanz zu schaffen, wenn die Menschen massenweise verschleppt und dann "behandelt" werden. Früher, im dritten Reich war nur die Begründung eine andere. De Facto läuft es aber auf dasselbe hinaus - es braucht einen Rahmen der Akzeptanz, sich missliebigen menschen zu entledigen. Ob's der Sozialismus der Nazis war, oder der gegenwärtige Sozialismus, das Ziel ist immer dasselbe: Massenmord.
Sozialismus ist nunmal ein Todeskult.
War er immer, wird er auch immer bleiben.
Und tritt in verschiedenen Gewändern auf, auch als Kommunismus, Marxismus, Stalinismus, naja, und so weiter.

 

 

 

 

 

 

"Im Sozialismus: du wirst zwangsausgebildet und wirst zwangsarbeiten, doch wenn es sich nicht lohnt, wirst du vielleicht umgebracht werden [müssen], aber auf die sanfteste Art und Weise "

 

George Bernhard Shaw, Mitglied der Fabian-Gesellschaft

 

 

 

 

Für den, der es verpasst hat, hier nochmal :-)

 

 


 

 

 

 


Wie schon geschrieben, und es wohl allen aus den Ohren heraushängt, es ist alles ganz normal im Fahrplan des Sozialismus, welcher auch definiert und nachzulesen ist, in der Agenda 21, also ganz weit entfernt davon, dass sich irgendjemand etwas zusammenspinnt ...

 

 

 

 

 

Ja natürlich langweilt es, sich mit der Corona-Klamotte zu befassen.
Es ist wie bei AIDS, wo stefan lanka, trotz Tonnen von Anfragen, und absolut qualifiziert in diesem Gebiet,

 

bis heute noch nicht ein einziges

 

HI-"Virus" präsentiert bekommen hat.
Ich meine, wir haben heute Rasterelektronenmikroskope und sonstwas. Und das schrieb mir jemand auf die Äußerung hin, dass die gesamte "Viren"-Theorie in und an sich grundfalsch sein kann.

 

 

 

 

Im letzten Satz ist natürlich alles gesagt.
Genausowenig, wie man etwa an Chlordioxid forscht, wo man mit einem Schlage in Krankenhäusern, nur, was die Krankenhauskeime betrifft, mit einer leicht ClO2-geschwängerten Raumluft zigtausend Patienten das leben retten könnte.
Aber warum macht man das nicht ?









 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schon vergessen ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sozialismus ist ein Todeskult.

Darum macht man es nicht.

 

 


Googelt nach einem Ober-Nazi: "Fritz ter Meer, Auschwitz, WHO, Codex Alimentarius"

 

 

Und dann ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

wird euch klar:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sozialismus ist ein Todeskult

 

 

 

 

 

 

 

 

Und er ist clever, das muß man ihm lassen. Während die Linken denken er ist rechts, und auch die rechten tatsächlich denken er ist rechts, hat er beide Seiten getäuscht.

 

 

„Wir werden wissen, dass unser Desinformationsprogramm wirksam ist,
wenn alles, was die Amerikanische Öffentlichkeit glaubt, falsch ist.“

Ex-CIA-Chef Casey

 

 

Die Sozialisten haben den Krieg damals gewonnen, und die Deutschen, aber auch die Europäer generell, haben ihn verloren. Aber so ist das nunmal. Man kann vielleicht alle menschen auf eine gewisse Zeit täuschen, und wohl auch viele für immer, aber nicht alle für immer. Und, um noch kurz die Kurve zu bekommen hin zu einem Hinweis, nämlich, mir ist schon klar, dass ich über die Corona-Klamotte schon viel zu viel Worte verloren habe, doch der Punkt ist, dass diese absolut verblödeten Massen diesen Stuss glauben, und genau wie im dritten Reich, diesem sozialistischen Plot, die Massen eben darauf getrimmt werden, wieder mal, diese oder jene Maßnahmen zu tolerieren, oder gar für notwendig anzusehen.

 

 

Es ist derselbe Plot, nur im anderen Gewande !!

 

 

 

 

 

 

 

 

Und deswegen verliere ich hier mehr Worte, als ich üblicherweise solch einem Thema widmen würde, denn die Massen sollen, und werden vielleicht sogar tatsächlich

 

 

 

 

 

 

 

 

aus

gezielt

geschürter

Angst

heraus

 

 

 

 

die Agenda und geplante Marschrichtung befeuern.
Ich erinnere hier nurmal an david ickes "Schnauze voll":

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

matt hat zur Corona-Klamotte auch was gemacht
ich hatte noch keine Zeit, mehr als etwa 7 Minuten zu hören, daher kann ich über die Qualität nicht viel sagen.
Doch hat er ja eine gute Phase im Moment, daher ich es mal "halbblind" empfehle. Und da matt ein erlesenes Auditorium besitzt, dürfte sich das Durchstöbern der Kommentare sogar lohnen.

 

 

Re: People Asking Me About Corona Virus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



29.02.2020 n.Chr.  Corona irgendwer ?



 

 

 

Gleich zu Anfang, kurz außer der Reihe: tom hat wieder ein Interview gemacht.

 

 

 

 

 

 

 

Doch hier geht's los, von werner, er schrub mir gestern abend:



 

"Mein Kumpel hat gerade angerufen - spät für seine Verhältnisse - und mir von seinem freitaglichen Abendeinkauf erzählt.

REGALE LEER bei Aldi, Lidl etc....

Nur noch teurere Bioware da....

Die Leute haben anscheinend Panik !

Regale leer - holla die Waldfee.... er war bestürzt....

 Wir schauen uns das morgen früh mal genauer an und klappern ein paar abgelegenere Läden ab...

 Geh morgen sicherheitshalber noch mal einkaufen..."

 

 

Das war es, was mir gestern so durch den Kopf schoß, mit der ganzen Corona-Klamotte: "jetzt hat Satan die Mainstreamer ordentlich an den Eiern, die bekommen jetzt ihr Fett weg, jetzt erwischt es aber endlich mal die Richtigen ".

Ja ich weiß, ein wenig Schadenfreude ist da natürlich herauszuhören. Aber nach all der Zeit, in welcher man damit konfrontiert war, mit anzusehen, wie es der "Mainstreamer" ist, welcher, komplett verfangen in einem materialistischen Weltbild, eben diese "Welt" durch seine selbstverschuldete Unmündigkeit in die Grütze fährt, wird man mir ein klein wenig Schadenfreude wohl verzeihen können. Ich find's irgendwie geil, wie jetzt alle, oder sehr viele, das "Schlottern" anfangen. Hier mal einer aus Korea, der das auch klasse findet, dass endlich mal weniger Leute auf den Straßen sind. (ein Kommentar bei matt, zu seinem Corona-Podcast)

 

 

 

 

 

Was ich nicht leicht nehme, ist natürlich, dass genau wieder wie im Sozialismus im dritten Reich, als dieser damals zu voller "Entfaltung" auflief, auch ich dann natürlich mit zu denen gehöre, die Focus stehen, weil sie die Agenda sehen. Wie es halt immer ist, wenn der Sozialismus seinen Kulminationspunkt erreicht, sind die zuerst "dran", die dem Plot im Wege stehen.
Aber etwas Zeit dürfte wohl noch sein, oder ?
Ich gehe davon aus, und genieße also die Show jetzt erstmal. Das ist kein Witz, im Augenblick finde ich es total witzig, wie sie alle schlottern. Doch ich wette, dass es allen Neubürgern hier völlig am Arsch vorbei geht, und die nur das nächste Stück Materie im Kopf haben, und deswegen, relativ zur allgemeinen Corona-Hysterie, annähernd kernentspannt sein dürften.

Und so kernentspannt bin ich auch, noch. Null Angst vor irgendwas "Virus", nur halt im Hinterkopf, dass die Zeiten, wie schon damals, dass man, als missliebiger mensch dann in irgendwelchen Lagern endet, näher kommen. Doch, wie schon gesagt, ich gehe aktuell davon aus, dass es sich im Augenblick um einen groß angelegten Versuch handelt, um Daten zu sammeln, und sich vorzubereiten dann auf die wirklich große Klamotte. Es ist übrigens immer alles Klamotte, egal, wie schlimm, oder was es ist, also immer locker bleiben, wir befinden uns hier in der Abteilung "Abenteuer- und Lehrspiele", und habe jetzt die Gelegenheit, den Titel so richtig wörtlich zu erleben, und - zu lernen.

Und ich durfte noch erfahren, dass ganze Baumärkte von ein paar Individuen, Chinesen, Deutschen, anderen komplett ihrer "Schutzmasken" "entledigt" wurden, inclusive ihres Lagers. Also alles wurde denen weggekauft. Kommt, es sei mir ein wenig gegönnt, dass ich es genieße, wenn ich sehe, wie ausnahmsweise mal die Richtigen jetzt volle Kanne ihr Fett weg bekommen, und in's Schlottern und Panik geraten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Natürlich ist das Corona-Theater ambivalent, hat 2 Seiten, wie die Wurst eben 2 Enden hat. Doch aktuell haben wir noch das eine Ende erst zu fassen, welches durchaus noch die Möglichkeit bietet, es zu genießen.
Mag es auch nicht lange währen, so hat man doch jetzt, einmalig für diejenigen, welchen den sich ausfaltenden Sozialismus des dritten Reiches nicht erlebt haben, jetzt die Chance, direkt live und in Farbe mitzuerleben, wie auch die Methoden damals liefen. Es ist noch immer dieselbe Maschine, nur mit einer anderen Lackierung. Und wer denkt, das damals im dritten Reich es so toll war, wird noch sein blaues Wunder erleben, wenn der Sozialismus auch ihm auf die Pelle rückt.

Ja, meine lieben, so ist das.
Und es war auch noch nie anders.
Dies hier ist die Abteilung Abenteuer- und Lehrspiele.
Da befinden wir uns grad drin, das wollten wir spielen.
Und jetzt beginnt es so langsam, richtig abenteuerlich und lehrreich zu werden.

Und ich bin mal gespannt, was ich noch an E-Mails vielleicht bekomme, von der real gelebten Absurdität "da draußen".

 

 

 

 

 

 

 

"Wir haben beschlossen, die Realität abzuschaffen"
SED-Politbüro, in den 80gern

 

 

Ich glaube, jetzt könnte man wohl bei Hartgeld sehr gut Eindrücke erheischen, wie sie alle komplett durchdrehen, und man fühlt sich an irlmaier erinnert, welcher ja sagte, dass Zeiten kommen werden, in welchen man einen eisernen Schädel braucht, um seinen Verstand nicht zu verlieren. Und "Hartgeld.com", wie ich es jetzt so sehe, ist letztlich beinahe eine "Anti-Truther"-Seite, weil sie eigentlich der totale Panik-Verstärker ist, und somit genau auf Linie des Sozialismus liegt, welcher ja Angst stets als eines der ersten Mittel der Wahl nutzt.

Ja, es ist zu geil.
Man soll ja im hier und jetzt sein, und im hier und jetzt kann man dem nun voll durchstartenden Sozialismus durchaus seine humoristischen Seiten abgewinnen, wenn nicht gar - ansehen. Auf jeden Fall höre und sehe ich die Planer und Macher sich scheckig lachen.

 

 

david icke

 

 

 

 

Natürlich ist das andere Ende der Wurst, wie halt im Sozialismus des dritten Reiches bereits vorgeführt, nicht mehr so lustig, aber so ist es halt, "C'est la vie", wie die Franzosen sagen. Und ich weiß jetzt noch nicht, was in dem Podcast von icke zu hören ist, ob er auch physisch noch an "Viren" glaubt, aber wem, wenn nicht ihm, dürfte überklar sein, dass jetzt wieder der übliche Plot läuft, welcher halt so alle 30-70 Jahre in großem Stil ausgespielt wird.
Das Drehbuch ist natürlich wieder mal arg durchsichtig und einfach gestrickt, aber so ist es nunmal. Da das Publikum im Schnitt nicht mehr, als noch 2 freie, virtuelle Gehirnzellen zum unabhängigen Denken verfügt, kann das Drehbuch auch so noch so einfach sein, und der Mainstreamer erlebt noch immer einen Horrorfilm.
Aber das kriste ihm nicht beigebracht. Dem schlottern die Knie, und du sagst ihm:; "hey, das ist zwar ein Horrorfilm, die in erster Linie ist es nur ein Film", doch die Botschaft kommt nicht an.
Ergo schlottert er weiter.

 

 

 

 

 

 

 

Auf meine Art fange ich an, Zibby zu mögen :-)



Und natürlich ist das andere Ende der Wurst nicht mehr so lustig, wenn eben, wie bei Mao, Hitler, Stalin, Pol-Pot, Che Guevara etc. der Sozialismus, der Todeskult, seinen Höhepunkt erreicht, doch bis dahin, wie schon gesagt, dürfte noch etwas Zeit sein. Also bleiben wir, wenigstens in diesen Zeiten, bei Waldorf und Statler, und schauen uns das Theater einfach als das an, was es de fakto ist: ein Theater.

 

 

 

 

 

 

Die Illusion der Freiheit wird so lange aufrecht erhalten, wie es sich lohnt, diese aufrecht zu erhalten. Ab dem Punkt, wo es zu aufwändig wird, diese Illusion weiter bestehen zu lassen, werden sie die Szenerie herunter fahren, und die Vorhänge verschwinden lassen, und dann werdet ihr die Mauersteine der Rückwand des Theaters sehen

Frank Zappa

 


 



 

 

Ja meine lieben.
So ist es halt.
Abteilung: Lehr- und Abenteuerspiele.
Und jetzt beginnt es, abenteuerlich zu werden.

 

 



02.03.2020 n.Chr.  Corona irgendwer ?

 

 

2011 ist mir aufgefallen, wie die modernen Stadien (Fußball etc.) gebaut sind.
Ein Schelm, der Böses denkt ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ja.
So sieht es aus.

 

 

Gestern floß es so einfach heraus, und ich mußte irgendwie nochmal dieses relativ einfach gestrickte Todesritual, genannt: "Sozialismus", in seinen technischen Aspekten, wie Vorgehensweise, beleuchten. Natürlich, wie immer, jedenfalls, wenn ich daran denke, gespickt mit Wiederholung, Wiederholung.
Wiederholung.

Weil, so versichert man sich, dass es sitzt, und möglichst nichts verloren geht.

Und so muß ich heute garnicht viel schreiben, weil allein das Material von gestern, inclusive max igan, joe imbriano, inclusive seines hervorragenden "you stupid Idiots", so umfangreich ist, dass es für mehr als einen Tag langt. Wie gesagt, bei joe ist es ein wenig schade, dass er dieser FE-Psyop ein wenig verfallen ist, aber was soll's, wer ist schon frei von Fehlern ... .

Und natürlich, auch wenn wir uns in dieser auf information beruhenden "Realität" de facto mehr in einer Art Traum, als in einer "wirklichen Wirklichkeit" befinden, so hat doch alles seinen Sinn und Zweck. Wie ich gestern oder vorgestern schrub, dass jetzt ausnahmsweise mal genau den Richtigen, den Schlafschafen und Mainstreamern, so richtig die Kniee schlottern ob des herzzerreißenden Virus-Theaters, läßt mich in der Tat ein wenig schmunzeln. Sicherlich kann einem das als Schadenfreude ausgelegt werden, doch ich sehe es eher so, wie in einer echten ! Schule, wo es von wenig Herzrasen begleitet ist bei der Prüfung, wenn man sich seines Stoffes sicher ist, eben weil man sich auf diese Prüfung gut vorbereitet hat.

Inklusive der Fangfragen.

 

 

 

 

 

 

 

 


"So ist das leben", wie die Franzosen sagen, tom campbell sagt immer: "es ist, wie es ist", was natürlich noch stupider, als eine Binsenweisheit klingt, doch es durchaus seine Wirkung nicht verfehlt, wenn man es sich immer mal wieder vor Augen führt. Als dann mein rocco sich aus diesem Spiel ausgeloggt hatte, und ich ganz ohne hunde nach 10 Jahren auskommen mußte, nach eben einer 10 jährigen 24/7/365-Anwesenheit, war dieser Satz "it is, what it is" derjenige, welcher mir am meisten geholfen hat, mit dieser Situation klar zu kommen.
Und so ist es auch mit dieser aktuellen Simulation hier, wo es durchaus täglich, stündlich, minütlich zum Verzweifeln ist, mit solch einer überbordenden Majorität von absoluten Dummköpfen zu tun zu haben. Man muß sich dann immer wieder vor Augen halten: "it is, what it is".

 

 

 


 

 

 

 

 

 


"So viele Menschen fallen auf diesen krassen Blödsinn mit der Coronavirus-Inszenierung herein und glauben tatsächlich immer noch es würde krankmachende Viren geben. Und ich wundere mich jetzt echt, warum ich immer noch auf YouTube bald der Einzige bin, der die Wahrheit über diese Inszenierung bringt. Was ist da los?! Sind da alle am schlafen?!

Im Jahr 2020 nach all dem Blödsinn mit Vogelgrippe, Schweinegrippe SARS u. a. versagen sogar die alternativen Medien auf ganzer Linie mit der wahrheitsgemäßen Aufklärung! Unfassbar!  Zuerst hat Robert Stein gestern bezüglich des Coronavirus Fake News verbreitet und jetzt auch noch klagemauer. tv (wahrscheinlich aus Unwissenheit wurden da wieder krankmachende Viren behauptet). Und heute sehe ich ein Video von Dirk Müller, der da auch was von krankmachenden Viren erzählt und es ebenfalls nicht verstanden hat, was da abläuft. Das ist doch gerade die Irreführung, wie sie es auch schon bei den anderen Inszenierungen immer wieder machten, dass da was von einem Labor geredet wird, wo dann angeblich das gefährliche "Virus" entwickelt und sich verbreitet hätte.

Das ist doch so einfach zu durchschauen. Aber nein, die Menschen fallen drauf rein. Sind diese ganzen alternativen Aufklärungsmedien alle bewusste Irreführungskanäle? Und jetzt bekomme ich gerade eine Info von kriesenrat. info und auch da wird völliger Blödsinn zur Cornavirus-Inszenierung erzählt. Bin ich hier im falschen Film?! Ich bin immer noch bald der Einzige weit und breit, der hier wahrheitsgemäß berichtet, was da wirklich los ist.

Alle alternativen Aufklärungsmedien versagen!

Das kann ja "heiter" werden. Da wird wirklich ein ganz großes Ding nun mit dieser Inszenierung gefahren und niemand haut auf den Putz und klärt die riesen Lüge auf und alle fallen drauf rein. Ich kann das echt nicht verstehen. Dieser Vogelgrippe-Unsinn ist viele Jahre her und jetzt, wo genau das gleiche Ding wieder inszeniert wird, fallen die Menschen wieder drauf rein. Und das, obwohl sie anschließend noch mit Schweinegrippe, SARS u. a. ankamen. Das ist wirklich erschreckend, wie die meisten Menschen da noch schlafen und sich immer wieder verars.... lassen"

 

 

 

 

 


 

 

 

Das ist in der Tat mittlerweile zur zweiten Natur und zur Methode geworden, den richtigen "Riecher" für die Wahrheit zu entwickeln, nämlich, wenn es der allgemeinen Narrative, dem Mainstream widerspricht, dann besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass es wahr ist.
Und, arbeitet man mit der Methode, mit welcher ein jeder guter Kriminalkommissar arbeitet, nämlich damit, sich zuallererst immer anzuschauen, wer von dieser oder jener Begebenheit, respektive "Krimianalfall", einen Vorteil erlangt, dann läßt sich die Wahrheit, die echte wahrheit, doch ziemlich schnell erkennen.

 

 

 

 

Ich hatte einige wohlwollende Zuschriften damals bekommen, als ich meine Tiraden über diese Horde der absolut verblödeten Schlafschafe da draußen dann endlich mal eingestellt hatte, doch möge man mir auch hier verzeihen, wenn ich anlässlich der Corona-Klamotte immer mal wieder in diesen Tenor verfalle.
Was soll ich denn auch machen ?

 

 

 

Auch wenn alle Kirchenväter so sagen, ich sage nicht so

william von occam

 

Ich meine, es ist, wie joe dispenza sagt: "in diesen Zeiten, in welchen man eigentlich an alle Wahrheit gelangen kann, wenn man will, ist es eine Entscheidung, verblödet zu sein".

Genau.

 

genau, genau, genau

 

 

Es liegt vor unseren Füßen.
Ich wiederhol's nochmal:
information.
Man kann sie an sich nehmen, einsammeln, sortieren, stapeln, sie liegt vor uns, überall. Wir müssen nur hinschauen, und nicht nur in die Luft, dann sehen wir sie auch. Solch einfache Geschichte etwa, wie mit stefan lanka. Bei mir greift dort ein einfacher Hausverstand, der sagt, dass, wenn sich jemand im Grunde ganz allein und völlig freiwillig gegen eine Lehrmeinung des Mainstreams stellt (es gibt "Viren"), und damit letztlich sich der möglichen Lächerlichkeit, wie auch einem (möglichen) nicht "reibungsfreien" lebenslaufes Preis gibt, dann dieser mensch "verdammt" gute Gründe haben muß, sofern er bei eben diesem ganz normalen Hausverstand, gesundem menschenverstand, ist.
 

Aber soweit reicht es bei den menschen einfach nicht mehr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Habe ich schonmal erwähnt, dass mir Zibby immer symphatischer wird ?
Er lächelt doch ziemlich verschmitzt :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"It is, what it is"
tom campbell

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Sozialismus grinst im Augenblick auch nur, doch man kann bereits die Eckzähne sehen, also ganz klar ist, dass es natürlich noch weit unlustiger werden wird, als gegenwärtig. Doch so ist es nunmal. So war es immer, und so wird es, jedenfalls meiner Einschätzung dieser auf information beruhender "Realität" nach, auch immer bleiben.
Die Hindus, die Inder nennen es "Maya", und der Titel ist halt Programm.
Niemand bestellt sich einen Tee, wenn er Kaffee trinken will.

 

 

matt übrigens, wie auch max igan laufen im Angesicht der C-Klamotte gerade zur Form auf, das sollte man auf keinen Fall verpassen. Sollten die Podcasts hier nicht mehr angezeigt werden, dann bitte ich um eine E-Mail, weil gesichert habe ich eigentlich alles, was von Wichtigkeit und Wahrheit ist.

 

matt

Episode 5 - Reality Has Broken The "Bizarro Meter"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

max igan

 

"Sie überlegen jetzt, Quarantäne in Stadien einzuführen"

 

 

Coronavirus - A Globalist Tool

 

 

 

 

Es ist, wie es ist.
Im Augenblick, ob der Durchsichtigkeit, teils langweilig, teils humoresk (wenn dem Mainstreamer grad die Kniee schlottern), doch, wie eben gesagt, der Sozialismus grinst auch grad nur ein wenig, doch es wird natürlich, wie damals, noch deutlich ungemütlicher werden, wenn er, wieder einmal, das Maul aufreißt.
 

 

 

 



03.03.2020 n.Chr.  Corona irgendwas ?

Ich hoffe, dass die letzten paar Tage doch deutlich geworden ist, dass wir jetzt sehr gut sehen können, wie der Sozialismus, der Todeskult, seine Marschrichtung ausgesucht hat. Es ist einfach überdeutlich ... naja, für mich jedenfalls, und ich glaube auch für die Meisten, die hier schon länger mitlesen.
Aber leider, wo man doch immer glaubt, die "Trutherszene" ist so aufgewacht und aufgeweckt, muß man jetzt feststellen, dass doch viel mehr, als man geglaubt hätte, die Klamotte nicht durchschauen, als das, was sie ist: eine Klamotte.
Es waren immer Klamotten, egal ob nun false Flag oder Hoax, und werden auch immer solche bleiben. So hat david icke es in dem Podcast, den ich hier nochmals empfehle, sehr weise gesagt: "letzten Endes ist es egal, ob das nun echt ist, oder inszeniert, weil die Wirkung, nämlich der Versuch, aufgrund des "Corona-"Virus"" neue, totalitäre Strukturen zu etablieren, dieselbe ist".

 

 

Coronavirus And The Global Orwellian State - David Icke Dot-Connector Videocast

 

 

 

 

 

Und, wie ich schon schrub, als ich dann von max igan die Schlagzeile in Australien hörte, nämlich, dass man erwägt, Stadien als Konzentrationslager für "Quarantäne" zu nutzen, war ich alles andere, als verwundert.

Null Angst müssen die menschen vor dem Fake-"Virus" haben, aber, wenn vielleicht nicht Angst, so doch eine gesunde Furcht davor, was aus der Inszenierung heraus für Maßnahmen und Einrichtungen etabliert werden.
Im dritten Reich war's eine Rechskristallnacht, jetzt ist es halt eine Corona-Klamotte, doch die Folgen, mit Einrichtungen, Lagern und "Behandlung" für missliebige, dem Sozialismus und der Agenda entgegen stehenden Individuen, liegt wieder in den Startlöchern, genau, wie damals. Wie ich gestern schrub, es ist dieselbe Maschine - nur die Lackierung ist eine andere.

Und natürlich würde ich mich gerne wieder meinem Lieblingsthema widmen, nämlich: Information in seiner abstrakten, formalen natur, doch ist es halt im Augenblick so, dass mir der materiale Aspekt, also eben das empirische "Geschehen" oder besser "eigentlich nicht Geschehen" insofern etwas näher am Herzen liegt, weil ich glaube, so besser helfen zu können über die Einsicht, was da für ein Theater veranstaltet wird. Jedenfalls überwiegt dieses Gefühl für mich im Augenblick.

Doch, in der Tat, wenn man sich die "Trutherszene" so mal im groben anschaut in diesen Zeiten, so wirken wirklich wirklich viele Apologeten so, als hätten sie einfach die Übersicht und Contenance verloren. Man könnte sagen, dass sich jetzt die Spreu vom Weizen trennt. So etwa david icke, max igan, matt, und auch zahlreichen anderen, die man findet, wenn man mal nach "Corona-Hoax" sucht.

 

 

 

 

 

Aber Hoax hin oder her - was natürlich jetzt sich überdeutlich abzeichnet ist die Stoßrichtung des Todeskultes, welchen man im Allgemeinen mit "Sozialismus" bezeichnet. Im Grunde können wir jetzt alle uns sagen: "ah, okidoky, jetzt haben wir's, so wird's laufen ...".
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Biomasse ?"
"Förderung ?"
 

 

 

 

 

 

"Der Intellekt, der Geist, ist wie ein Fallschirm - er kann erst dann funktionieren, wenn er völlig offen ist"

jordan maxwell

 

 

 

 

Alles muß auf den Tisch.
So ist das nunmal. Stadien als Quarantänelager ?
"Biomasse ?"
Deagel ?

 

Ich sitze ja schon lange nicht mehr im Wasser, aber ich halte von Zeit zu Zeit mal kurz die Finger hinein, um zu merken, wie warm oder heiß es denn nu mittlerweile ist. Um dann einfach auch ein Urteil abgeben zu können, oder eine Empfehlung aussprechen zu können, das Bad jetzt doch lieber zu verlassen, einfach, weil es nichtmehr zuträglich für die Gesundheit ist. So baden wir natürlich uns und unseren Geist in vielen Bädern, vielen Themen und Bereichen, doch man stets die Temperatur messen sollte, um bestimmen zu können, wann es abträglich wird mit diesem oder jenem Bad.

Denn auch wenn die Corona-Klamotte alle Merkmale einer Vollhoax hat, so sind doch die Auswirkungen, welche dieses Theater hat, schon sehr "real", und es kann, meiner Ansicht nach, überhaupt nicht schaden, ab und an nochmals darauf hinzuweisen, worauf wir uns nun einzustellen haben. Nämlich, puren Sozialismus, was natürlich im Volksmund anders benannt wird, mit "Faschismus". So war es unter Mao, Pol Pot, Hitler, Stalin, Lenin, Che Guevara und all den anderen "Aushängeschildern" des Sozialismus, und so ist es halt auch jetzt wieder.
Immerhin, eine "einmalige" Gelegenheit jetzt letztlich 1:1 kennen zu lernen, wie die Masche zu damaligen Zeiten gelaufen ist.

 

 

 

 

 

"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn die Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Uuuuuunnnnd .....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer's noch nicht gelesen hat, was folgt, der gehe zum 01.03.2019

 

 

Und natürlich hängt es uns allen, ob der Durchsichtigkeit, zum Halse heraus. Und natürlich sind wir auch gleichzeitig beinahe "geschockt", wie die verblödete Masse (auch ein Lieblingsthema :-)) das alles, was da so offen vor ihr ausgebreitet ist, nicht sehen kann.

 

 

 

"Nur wenn die Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne)
 überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen
."

 

 

So ist das immer, wenn der Todeskult so richtig an Fahrt aufnimmt: er muß die Massen hinter sich wissen. Oder jedenfalls muß jeder Einzelne denken, dass das alle, oder nahezu alle so wollen (z.B. Quarantäne, Verfrachtung und "Behandlung" in Konzentrationslagern). Wenn man sich die Geschichte anschaut, es ist immer ein- und dieselbe Masche, Maschine - nur immer wieder etwas anders lackiert.
Und geschrieben habe ich ja, dass ich auch denke, dass es jetzt ein "beta-Test" zum Daten Sammeln ist, und wohl die Zeit, wo es dann doch tatsächlich zur Sache gehen könnte mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit, so ab Ende 2023 zu vermuten ist. Ich würde jetzt nicht auf etwas "knallartiges" tippen, aber ich erwarte ein deutliches "anziehen" des Sozialismus. So hatte ich es im Frühjahr/Sommer 2015 geschrieben, dass für September/Oktober 2015 etwas Großes im Anmarsch ist, allerdings nicht wissend oder ahnend, was es sein würde.
Doch wie bei jedem Ritual gibt es ausreichend Ankündigungen und Zeichen, wenn man denn hören oder sehen will oder kann, und also die Entscheidung, beim Ritual mitzumachen, somit immer individuell und gesetzmäßig ist. Es geht halt immer um die Entscheidung.
 

Und kommt man nicht zu ihr, kommt sie halt zu dir.

 

Der mensch muß sich jetzt entscheiden, ob er nurnoch ein beliebiges Rindvieh im Gatter zum Ausschlachten, im Rahmen eines "betreuten Sein's" sein will, oder nicht.

 

 

 

"Im Sozialismus: du wirst zwangsausgebildet und wirst zwangsarbeiten, doch wenn es sich nicht lohnt, wirst du vielleicht umgebracht werden [müssen], aber auf die sanfteste Art und Weise "

 

George Bernhard Shaw, Mitglied der Fabian-Gesellschaft

 

 

 

 

Für den, der es verpasst hat, hier nochmal :-)

 

 


 

 

 

 

 

 

 

Weil, wenn er sich für den puren Sozialismus entscheidet, dann hat er sich zum Todeskult bekannt, und damit ist dann im Grunde auch die Entwicklung vorbei (de-mo), und es geht rückwärts, die Fäulniß, der Zersetzungsprozess setzt ein (Faschismus).

Wir sind mal wieder an dem Punkt, und es nützt halt nichts, es wegzuleugnen. Doch diesmal, inclusive 5G und der ganzen naturzerstörung, werden sich die menschen wohl so schnell nicht wieder erholen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Übrigens, auch matt hat es jetzt volle Kanne erwischt ...
Geht nur ein paar Minuten, und ist lustig :-)

 

I'll Keep Reporting As Long As I'm Strong Enough To Rise From Bed

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

-------------------------------------------------

 

So, und jetzt nochmal zum Corona-Theater, matt

 

 

 

This is the definition of "ALL IN"

 

 

 

 

 

 

 



05.03.2020 n.Chr.  Corona Hoax

 

max igan läuft wieder zur Form ! auf, geht nicht lange - ist aber wichtig, da es einige weiterführende Hinweise enthält.
Das Introbild dürfte von david dees sein :-)
--> https://www.ddees.com/

 

 

How to Fake a Pandemic for a World Wide Police State

 

 

 

 

 

 

Und ich denke, man kann es im Grunde jetzt schon sagen, und auch matt hatte es gestern so formuliert, nämlich, diese Corona-Klamotte ist bisher die größte Hoax, die größte Inszenierung, welche jemals abgezogen wurde. Das Mißverhältnis von Substanz zu Panikmache und Agitatismus und dann noch auf halb-globaler Ebene ist so eklatant, wie noch nie.
Über 100 menschen sterben jeden Tag an Krankenhauskeimen, um die 100 pro Tag an Lungenentzündung, tausende Kinder sterben jedes Jahr überflüssigerweise im Straßenverkehr, weil man an der Schule einfach keinen vernünftigen Verhaltensunterricht für diese "moderne" "Welt" etabliert hat, naja, ihr kennt das ja, die Liste ist unendlich lang.
Und natürlich will man den menschen nicht gesunden sehen, sondern genau das Gegenteil will man, nämlich Krankheit und Tod.
 

 

 

Denn,

der Sozialismus

ist nunmal:

 

 

 

 

 

 

 

 

ein Todeskult

 



 

 


Googelt: "skull and bones Yale university 322"

 

 

 

 

 

 

It's simple. It's Anti-Life

max igan

 

 

 

Doch fragen müssen wir uns auch, ob diese Diskrepanz zwischen einer de-fakto-"Bedrohung" und dem überbordendem, schon sichtbar absurden Agitatismus gewollt ist ? Ich meine, es ist de-fakto absurd, was da zum Einen medial getrieben wird, wie auch zum Anderen, was so real an Maßnahmen ergriffen werden, von Absagen hier, "Werksschließungen" dort, und wirklich Industrien betroffen sind, ohne dass irgendetwas Fundamentales, Reales, Belastbares (Fakten) dahinter steht.
Die Absurdität ist so krass, und doch scheint es niemand zu sehen, was z.B. matt auch gestern wieder veranlasste, zu sagen: "die Massen sind so im Arsch, dass die schlichtweg garnichts mehr raffen, und du ihnen einfach alles erzählen kannst", und wir erinnern uns an dieser Stelle an zibby, mal wieder ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich habe aber auch noch eine Idee, warum diese Corona-Hoax so breit und ohne Rücksicht auf eventuell gut erkennbare Absurdität, losgetreten wurde, und das ist: die allgemeine Narrative des "Ansteckungsmechanismus" zu festigen, und vielleicht sogar wieder zu re-etablieren in den virtuellen Köpfen, denn, was sich an der Theorie von einem physischen "Teilchen", was verantwortlich ist für "Ansteckung", und der sich daran anschließenden Theorie von etwas Physischem, was man den Patienten nur unter die Haut spritzen muß, um ihn geschützt zu haben vor eben diesem "physischen Teilchen", welches gegebenenfalls den menschen krank macht, hängt die

 

 

einmalige Chance an

 

den menschen etwas zu "geben", vorbei an den natürlichen Filtermechanismen, die wir haben, wenn etwas die Haut berührt, oder wir atmen, oder essen, oder trinken, und so weiter. Der Körper weiß einigermaßen gut, wie er mit schädlichen Stoffen im Essen, in Flüssigkeiten, der Luft umzugehen hat, aber er ist machtlos, wenn man im diese Gifte unter die Haut gleich direkt spritzt.
Und deswegen ist die Narrative von "Ansteckung-Impfen-Virus" so essentiell wichtig für den Sozialismus, denn der Sozialismus ist ?

 

 

 

 

 

 

 

 

Genau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Todeskult
Punkt

 

Googelt: "bohemian grove rituals"

 

 

 

 

 

Ich kann an dieser Stelle nur mal ein gutes Stück "Medizin""geschichte" von rainer taufertshöfer empfehlen, wie nämlich, auf welchen menschenverachtenden "Grundlagen" das "Medizin""wesen" errichtet wurde. Und nebstdem lernt ihr noch was Tüchtiges zu echter ! Heilkunde.

 

Irisdiagnose & Ergebnisse zu Chlordioxid, Schwarze Salbe, Terpentin/Petroleum als Heilmittel

 

 

 

 

Und besorgt euch das, wenn ihr es noch günstig bekommen könnt !

Einfach mal harte Fakten ...





 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Umsetzungs
strategie ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

https://www.rfglobalnet.com/doc/fixed-wireless-communications-at-60ghz-unique-0001

 

Respiratorische Insuffizienz

Respiratorische Insuffizienz bezeichnet die Unfähigkeit der Lunge, ausreichend Sauerstoff aus der Umgebungsluft in das Blut aufzunehmen und damit die Organe ausreichend mit Sauerstoff zu versorgen. Dabei kann sowohl eine Schädigung des Lungengewebes, der Atemmuskulatur, der Lungengefäße, des Herzens als auch der Blutkörperchen allein oder eine Kombination verschiedener Ursachen zu dieser Insuffizienz führen. Folge ist in allen Fällen der Abfall des Sauerstoffgehalts im Blut. Je nach Ursache kann es zusätzlich zu einem Anstieg des Kohlendioxid im Blut kommen, wenn dies nicht mehr ausgeatmet werden kann. Dieser Fall wird als ventilatorische Insuffizienz (von Ventilation = Atmung) bezeichnet. Die respiratorische Insuffizienz kann sowohl akut als auch chronisch auftreten. Die akute respiratorische Insuffizienz ist in der Regel für den Patienten bedrohlicher und nicht selten lebensgefährlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich hoffe ich muß jetzt nicht mehr hinweisen darauf, worauf der Sozialismus abzielt ? Nun, ich denke für heute nicht. Aber lassen wir doch George Bush selber zur Sprache kommen:

 

 

George W. Bush "It will take time to restore chaos."

 

 

 

 

Ist natürlich ein alter Hut, doch im "Kampf gegen das Vergessen" sollte man zu den gleichen Mitteln greifen, welchen sich die Desinformation, die De-formation auch bedient, nämlich: der Wiederholung.

 

 

 

 

 

 

 

Ich glaube nicht, dass man die Wahrheit überstrapazieren kann, doch für jetzt möchte ich nochmal hervorheben, dass es gut sein kann, dass man diese halb-globale Corona-Hoax zu einem guten Teil auch deswegen losgetreten hat, um eben die falsche Narrative von "Virus"-"Ansteckung"-"Impfung" in den virtuellen Köpfen der menschen zu zementieren. Denn immer daran denken - mit der Möglichkeit, dass die Menschen an diese Narrative glauben, ist auch die Möglichkeit gegeben, ihnen an den natürlich gegebenen Filter- und Entgiftungsmechanismen vorbei irgendwelches Gift unter die Haut zu spritzen.

 

"Impfungen" sind, wie , ein feuchter Traum für den Sozialismus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nur wenn die Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne)
überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen
."

Das gesamte "Dokument" --> HIER

 

 

 

 

They are obsessed with Death

david icke

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich will jetzt nicht wieder pöbelig werden, doch es ist und bleibt eines meiner Lieblingsthemen, nämlich, wie es überhaupt angehen kann, dass die menschen es nicht sehen, wo es doch so volle Kanne überall erkennbar ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und deswegen ist die Narrative von der "flächendeckenden Abdeckung" durch 5G so essentiell wichtig für den Sozialismus, denn der Sozialismus ist ?

 

 

 

 

 

 

 

 

Genau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Todeskult

 

 

 

 

 

 

"So just to have a quicker phone we are willing
to kill ourselves....this is a true clown world"
 

Um also ein schnelleres Phone zu haben, willigen wir ein,
dass es uns umbringt ... das ist wahrlich eine Clownswelt

 

 

 

 



http://www.strahlung-gratis.de/Aussagen%20zur%20gepulsten%20Strahlung.htm

 

 

 

und die Corona-Hoax, doch vor allen Dingen und "die Zukunft", werden, durch eben die phased-Array-Technik mit individuellem "Beamforming", sprich: direkte, gezielte ! Bestrahlung, noch ein ziemlich großes Thema spielen, insbesondere, was dann, nach "flächendeckendem Ausbau von " die sogenannten "Epidemien" angeht.

Es gibt kaum etwas, was leichter zu sehen ist, als das.
Wir kennen den Sozialismus, und was will er ?
Er will: überall

Und wieviele freie, unbeschäftigte Gehirnzellen brauchen wir ab jetzt noch, um zu wissen, welchen Zwecken dient ?
Wohl kaum mehr als 2, oder ?
Doch leider haben die meisten menschen nichtmal diese mehr übrig, und ich wundere mich manchmal, wie sie überhaupt durchs "Leben" kommen.

 

Um also den Bogen zu spannen - der richtige "Epidemie"-"Kicker" kann erst dann so richtig flächendeckend gestartet werden, wenn 5G auch flächendeckend installiert ist. Immer dran denken, es ist von Seiten echter ! Wissenschaft zigtausendfach erwiesen, dass hochfrequente und auch gepulste Strahlung alles andere, als gesund für den menschen ist. Wir bewegen uns hier in einem Raum der Fakten, und keinesfalls der Mutmaßungen.

 

 

 

 

 

 

Und jetzt dürft ihr dreimal raten, warum der Sozialismus eben 5G überall haben will.


Nämlich, weil er was ist ?
 

Richtig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Todeskult

 

 

 

 

 

 

 

 



07.03.2020 n.Chr. 

 

 

 

 

 

 

Was die ersten Auswirkungen zum einen der 9010-Kapseln, wie zum anderen des Holzuntersetzers von plocher betrifft, so warte ich noch auf die "Augenzeugen-Berichte" also die Berichte aus erster Hand, werde sie dann aber sogleich hier hinein stellen. Grundsätzlich bin ich und auch andere bereits mitten drin in der Probierphase, bis hin zu Katzen, die beginnen, Schnittlauch ! zu essen, wenn es auf dem plocherbrett steht. Auch Pflanzen übrigens scheinen viel besser zu gedeihen durch Gießwasser, welches eine Weile auf dem plocherbrett stand.

Doch, wie gesagt, die Experimentiererei ist erst ganz am Anfang. Doch bereits die allerersten Tests waren in den Auswirkungen so spürbar, und eben teilweise schon drastisch zu nennen, dass es wirklich schon Spaß macht, sich Gedanken zu machen darüber, was man so als nächstes ausprobieren könnte. Und auch wenn ich mich in diesem Punkte wiederhole, der Effekt, bisher erst beim plocher-Brett, ist so außerhalb jeden Zweifels, dass man ganz klar sagen kann, dass da etwas wirkt, und es sich dabei um keine klassische "physikalische" Einwirkung, respektive "Kraft" handeln kann.
So bin ich gespannt, und ich kann hier nicht zuviel schreiben, aber es so manche, die zwar mit solchen Themen und vor allem selbst und deutlichst spürbaren Effekten meinetwegen solch eines plocherbrettes in Kombination mit ihrem Lieblingsbier konfrontiert werden können (Bier wird nach nur etwa 3 Minuten auf dem Brett nahezu ungenießbar), aber die wohl selbst dann, und auch wenn das plocherbrett einen bitteren, trockenen Wein innerhalb von 15 Minuten in beinahe lieblichen, aromatisch nach Trauben riechenden Saft verwandelt, noch hartnäckig die Wirklichkeit leugnen, die sie gerade wahrgenommen haben.
ich glaube, dass ich mich wirklich irgendwann selbst heransetze, und mit Datenlogger, und Druck- und vielleicht auch noch Temperatursensoren mal einen Test mit einem Mineralwasser mit Kohlensäure mache, denn definitiv verschwindet einfach der Druck aus der Flasche, sobald sie auf dem Brett steht.

ich werde einfach munter weiter Tests machen, und mit Glück treffen die 9010-Kapseln sogar heute ein. Man muß mal überlegen, wie einfach Testreihen mit nahezu identischem Saatgut wären, etwa 10 Luzernen-Samen mit plocher-Wasser, oder auf dem Brett, und die anderen 10  2 Meter davon entfernt, etc..
Und dann, wenn die 10 mit plocher "doppelt" so schnell wachsen, mal so als Gedankenexperiment, was hätten wir dann, statistisch ? Ein "Sigma 9-Event", also die Wahrscheinlichkeit, 2 mal nacheinander die Lottozahlen mit Zusatzzahl zu bekommen, sogar höher wäre ? Keine Ahnung, in diese Richtung jedenfalls ginge es, ihr wißt schon, was ich meine. Wich ich schon schrub, für jede Universität wäre es ein leichtes, verschiedenste Versuchsreihen durchzuführen, bis hin zu den gestern erwähnten Kontaktlinsentest. Doch ich vergaß, Universitäten sind schon lange nichts anderes mehr, als marxistische Frontorganisationen, und Marxismus ist natürlich Materialismus, und beim Materialismus sind wir natürlich bei der Maya, der Illusion, dem Primat der Materie, um mal dieses Wort zu nehmen, welche geglaubt, welche angebetet werden möchte.
Daher wir von Universitäten nahezu nichts zu erwarten haben, wenn es in Richtung Wahrheit geht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Doch so macht es Freude, zu selbst die Auswirkungen dieser Struktur schaffenden, aufbauenden "Kraft" zu sehen, zu schmecken, zu spüren oder auch zu von anderen zu lesen, wenn sie sich die Mühe machen, es aufzuschreiben, und zugänglich zu machen für alle, die es wissen möchten.

 

 

 

 

 

Was ich jetzt aber schon sagen kann, ist, dass das "Prinzip: Nähe" eine große Rolle zu spielen scheint. Also information und Nähe zusammen wirken, ein Prinzip übrigens, welches ich auch vermute hinter so mancher "Ansteckungskrankheit". Denn, da wir uns absolut nicht mehr sicher sein können, dass es tatsächlich exakt so etwas gibt, was man landläufig "Viren" nennt, ist ja irgendwie das Rennen wieder völlig offen.

 

 

 

Erinnert euch an günter bechly.


Ein Wissenschaftler und ehemaliger absoluter Materialist, der in einer Ausstellung an "seinem" Museum die Zweifler an Darwins Theorie lächerlich machen sollte, und sich für ein Exponat dazu jede Menge Bücher bestellte, welche Darwins Theorie widerlegen (sollten). Und wo er die Bücher schonmal in den Händen hielt, fing er mal an, zu stöbern, dachte am Anfang, dass das alles Spinner sind. Und dann setzte er sich aber, als noch echter Wissenschaftler, mit den Argumenten und Beweisen auseinander, und bemerkte, dass er die meisten Argumente nicht widerlegen konnte ...

Dann begann seine Forschungsarbeit, und am Ende wurde er gefeuert - aber hört selbst.
Wie es, wie immer, ist, wenn man der Wahrheit zu nahe kommt.
 

 

 


Wenn man dann unangenehme Fakten präsentiert,

dann bekommt man zu hören, dass die Fakten unerwünscht sind.

Dann sind die Fakten falsch, weil sie der Theorie widersprechen.

 

Günter Bechly

 

 

 

 

 

 

Evolution ?

 

 

 

 

Nicht nur Physik braucht man an den Unis nicht mehr studieren ...

 

 

 

Wie war das noch ?

Thomas Huxley, der Bruder von Fabian-Mitglied Aldous Huxley, wurde

"Darwins Bulldogge"

 genannt ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Mehr muß man überhaupt nicht wissen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Also auch in Hinsicht auf "Evolution" ist das Rennen - allerdings schon lange - wieder völlig offen. Wie ja letztlich alles, was auf materialistische, und eben nicht auf informelle Grundfesten zurückgeführt wird.

 

 

 

 

arthur schopenhauer

Parerga und Paralipomena

 

 

 

 

Ja, es ist schon ein wenig hart, wenn man irgendwann realisiert, was für einen unsäglichen Stuss man mal geglaubt hat, nur weil man glaubte, dass die "Wissenschaft" irgendetwas wüßte, und durch und durch glaubhaft sei.
Und jetzt erkennt man, dass der Stuss beinahe zu 100% aus purem Glauben bestand, und nahezu keinerlei echte Wissenschaft, allerdings viel mehr sehr deutliche Kennzeichen einer Religion in sich trägt, wenn man den Schwindel erstmal erkannt hat. So kann ich an dieser Stelle nur wieder rupert sheldrake empfehlen, "the science delusion", die "Wissenschafts"täuschung, mit deutschen Untertiteln.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und so freut es einen doch immer, zu lesen, dass man nicht der Einzige in dieser virtuellen Gegenwart ist, welchem die fundamentale Bedeutung des DQCEE wenigstens so einigermaßen klar ist.
 

 

 

 

 

 

 

 

Soll ich jetzt lieber nicht mehr schreiben in einem Stile, dass es den menschen herunterziehen, entmutigen könnte ? ich denke, dass es Sinn macht, einfach mal mehr darauf zu achten, dass man sich den durchaus dringenden Themen, die man aus eben diesem Grunde der Dringlichkeit nicht umgehen sollte, in einem aufbauenden Sinne widmet.
mir kommt es eigentlich überhaupt nicht so dystopisch und düster vor, wenn ich, als Beispiel, vom Sozialismus, diesem Todeskult spreche, und auch nicht müde werde, es dick und fett bis zum Abwinken zu wiederholen, aber mir ist zu Augen und zu Ohren gekommen, dass nicht jeder da noch Lust hat, sich in dieser "Düsterkeit" mit den Themen auseinander zu setzen.
Stimmt natürlich, man kann sich auch des dunkelsten Themas in einer aufbauenden Weise widmen. Muß ich vielleicht nur noch lernen :-)

 

 

Lassen wir also matt mal reden, der anlässlich der leicht durchschaubaren Corona-Hoax sich dahin gezogen fühlt, zu sagen, dass die menschen nicht gleich geschaffen wurden, definitiv nicht ...

 

 

"That All Men Are Created Equal?" SORRY! What's self evident is they are NOT

 

 

 

 

 

 

Und sonst noch irgendwas ?
Ich denke nicht.

Erstmal nicht ...

 

 

 



09.03.2020 n.Chr. 

"Frage die menschen mal, wie lange sie auskommen können ohne ihr Smartphone. Und dann frage sie, was ein Alkoholiker ist."

david icke

 

The Hidden Military Use of 5G Technology - The Hidden Truth - David Icke

 

 

 

 

 

Das Obige ist ganz gut, nur 10 Minuten, und herausgenommen aus einem London-Real Interview mit david icke.
Und da ich mir ja vorgenommen habe, es mit Takt anzugehen, was 5G und auch die Corona- und spätere Klamotten angeht, so versuche ich, ein wenig leiser aufzutreten.

 

"Takt ist, menschen auf die Beine zu helfen, ohne ihnen auf die Füße zu treten"

arthur schopenhauer

 

 

Ach max igan hat nochmal nachgeschoben, und sich genau die Marschrichtung angeschaut. Und auch in Australien geht es eindeutig wie zu Beginn des dritten Reiches, in Richtung Notstandsgesetze, Konzentrationslager, Ausgangssperren, jegliche Abschaffung von Rechten der Bevölkerung.

 

Pandemic + Propaganda = Pedo-Paradise for Politicians, Police & Priests

 

 

 

 

 

 

Uuuuuuuuunnnd, mit goethe ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

 

"Die zuständigen Behörden, zunächst die Gesundheitsämter und dort vornehmlich die Amtsärzte, haben Maßnahmen zur Verhütung übertragbarer Krankheiten zu ergreifen. Das IfSG erlaubt dazu unter anderem Einschränkungen von Grundrechten (§16 IfSG), wie z.B. das Recht auf die Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Absatz1 GG). Im Rahmen von notwendigen Schutzmaßnahmen können zudem das Grundrecht der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz2Satz 2 GG) und die Versammlungsfreiheit (Artikel 8 GG) eingeschränkt werden (§ 16 Absatz5bis 8 und §28 IfSG). Neben diesen direkt vom Amtsarzt anzuordnenden Maßnahmen kann das Bundesministerium für Gesundheit durch eine Rechtsverordnung anordnen, dass bedrohte Teile der Bevölkerung an Schutzimpfungen oder anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe teilzunehmen haben (§20 Absatz 6 IfSG), wodurch das Recht auf körperliche Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz2 Satz 1 GG) eingeschränkt werden kann."

 

 

 

Alles klar ?

 

 

 



 

Hier geht's zum ganzen Dokument, und danke an werner, der es mir geschickt hat !

 

 

 

 

 

Aber ich vergaß, es gibt ja noch Q-anon und Trump Massenverhaftungen über versiegelte Anklagen und Putin und die weißen Reiter oder wasweißich, und die werden dann die menschheit, oder jedenfalls den Westen retten ...

 

matt hat die "Nachrichtenlage" zur Corona-Klamotte mal auseinandergenommen, und stößt auf ein Phänomen der weltweiten Gleichschaltung der Narrative. Schon interessant, das mal zu sehen.
Man kann wohl davon ausgehen, dass diese extrem vielen "News-Outlets" schlichtweg Bot's sind, um die Bildschirme zu überfluten, so, dass die Wahrscheinlichkeit, an die wenige, existierende, echte Information zu gelangen, in diesem Meer der Desinformation gegen Null geht.

 

One World Ministry of Information Example

 

 

 

 

 

Und hier kommt der Brüller schlechthin !!

Wie man mit 5G in den Krankenhäusern gegen das "Corona-Virus" vorgehen, "kämpfen" will.

Das ist kein Witz.

 

 

 

Geht es überhaupt noch absurder ?

 

 

 

Tech Behind Anti-Virus Fight: How does 5G make difference in hospitals

 

 

 

 

 

 

 

Am besten einen 5G-Sender vor jedem Krankenbett.
Dann klappt es mit der "Kontrolle der Epidemie" ganz bestimmt ...

Aber ich habe ja gesagt, dass ich nicht mehr so dolle auf die Tube drücken werde, daher hier an dieser Stelle nur der zarte Hinweis, dass man im Hinterkopf behalten sollte, was in Europa, Deutschland so alles an Szenarien möglich ist, sollte überall flächendeckend installiert sein. So weiß ich nicht, was da in Wuhan nun tatsächlich geschehen ist, aber das hier:

 

 

"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

 

"Die zuständigen Behörden, zunächst die Gesundheitsämter und dort vornehmlich die Amtsärzte, haben Maßnahmen zur Verhütung übertragbarer Krankheiten zu ergreifen. Das IfSG erlaubt dazu unter anderem Einschränkungen von Grundrechten (§16 IfSG), wie z.B. das Recht auf die Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Absatz1 GG). Im Rahmen von notwendigen Schutzmaßnahmen können zudem das Grundrecht der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz2Satz 2 GG) und die Versammlungsfreiheit (Artikel 8 GG) eingeschränkt werden (§ 16 Absatz5bis 8 und §28 IfSG). Neben diesen direkt vom Amtsarzt anzuordnenden Maßnahmen kann das Bundesministerium für Gesundheit durch eine Rechtsverordnung anordnen, dass bedrohte Teile der Bevölkerung an Schutzimpfungen oder anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe teilzunehmen haben (§20 Absatz 6 IfSG), wodurch das Recht auf körperliche Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz2 Satz 1 GG) eingeschränkt werden kann."

 

http://wasserwandel.info/Epidemie-Hoax-Vorlage-Bundestag.pdf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das klingt ganz klar nach Methoden des dritten Reiches, Sozialismus, und eben seinen Spielformen (Marxismus, Kommunismus, etc.). Und nein, ich fange jetzt auch nicht wieder damit an, dick und breit vom Todeskult zu sprechen, ich belasse das ein wenig weniger dringlich für jetzt, und versuche nur, darauf hinzuwirken, dass man einmal aus der Vogelperspektive heraus in die Weltraumperspektive wechselt. Ist zwar auch nur ein virtueller Weltraum, wie alles nur virtuell ist, aber ! Geschehnisse haben Bedeutung. Diese Bedeutung kann man nicht sehen, nicht messen, doch darum geht es. Während das Sichtbare letztlich nicht das Bedeutsame selbst darstellt, so steckt es doch, unsichtbar, darin, daran.

Und wechselt man eben in diese Perspektive, so fällt es sehr leicht, die Marschrichtung zu sehen. Es ist diesmal kein Sozialismus auf bloß nationaler Ebene, sondern eben auf internationaler Ebene. Die Folgen sind immer die Gleichen, ihr kennt das ja, und ich wiederhole es aus oben erwähnten Gründen des Taktes heute nicht nochmal.

Ausblick.
Es gibt Positionen von menschen, die auch soweit übereinstimmen, dass die Corona-Hoax eben folgendes ist: eine Inszenierung, und wir weiterhin übereinstimmen, dass da vielleicht, neben 5% tatsächlich noch irgendein "biologisches Agens" involviert sein könnte, und wir stimmen zudem noch weitestgehend darin überein, dass es sich um einen beta-Test handelt, doch manche schreiben mir, dass sie sich vorstellen können, dass sie diese Nummer bis zum Kulminationspunkt um 2023/2024 durchziehen könnten, wenn sich die Chance ergibt. Während ich es eher so sehe, dass jetzt geprobt wird, Maßnahmen + Reaktionen, sprich: Daten erhoben werden (Massen- und Individualpsychologie in scheinbar "extremer Bedrohungslage"), welche dann, für das echte, tatsächliche "Event", welches stattfinden wird, wenn 5G nahezu flächendeckend implementiert ist, für einen "reibungslosen Ablauf" der "Maßnahmen" sorgen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nicht vergessen:

 

 


"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."
 

 

 

Also gibt es da, was den Ausblick angeht, kleine Differenzen, was die "zukünftige Chronologie" angeht, und da natürlich alles möglich ist, kann es natürlich auch sein, dass die Corona-Klamotte (Sozialismus, Todeskult) munter weiter medial durchgezogen wird, während von der Masse unbemerkt, weil abgelenkt, mit Hochdruck, mit Höchstdruck weiter installiert wird.
Finde ich tatsächlich nicht so unwahrscheinlich, doch was mir Kopfzerbrechen bereitet, ist, wie man die Massen beständig auf diesem hohen Level der Panik halten will ? Denn irgendwann stumpft ein jeder mensch ab, und riecht auch das derbste Parfüm nicht mehr.

Doch, wie auch schon gesagt, für mich ist es noch ! einigermaßen lustig, zu sehen, wie die Maya jetzt den Mainstreamer, und auch den sich für so aufgewacht haltenden Teil der "Trutherszene"  bei den Eiern, und in der Panik hat. Ausnahmsweise trifft es jetzt mal die Richtigen. Dass viele der "Truther" sich auf einmal in demselben Boot, mit denselben Forderungen, wie der Mainstreamer wieder finden, und sie alle absolut gleichgeschaltet sind, das scheint vielen der sich für ach so aufgeweckt haltenden Truther garnicht aufzufallen.
Und "Gleichschaltung" ist natürlich immer dann am stärksten, wenn der Sozialismus, die Maya, in ihrer Strategie am Dringlichsten ist, also quasi: wenn es um die Wurst geht.

Ein 5G Sender vor jedem Krankenbett, vielleicht wird das die Forderung sein in Europa ? Dann braucht es nur einen "Verdachtsfall", und schon landest du in Quarantäne, mit einem Mikrowellensender neben dir.
Lecker, oder ?
Jedenfalls klappt es dann mit der 100% igen Mortalität garantiert :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwei Szenarien sind also einigermaßen wahrscheinlich.

1: aktuell Daten sammeln (Maßnahmen + Reaktionen etc.), und dann abflachen und die Klamotte auslaufen lassen, um dann Ende 2023 mit dem "echten Event" zu beginnen.
2: es weiter am Kochen zu halten bis Ende 2023 und dann auf die Kulmination hinzusteuern, bei eben gleichzeitigem Ausbau von 5G, mit Höchstdruck (wie es bei Punkt 1 natürlich auch geschieht)

 

Und ?

Keine Ahnung ...

 

 

 

 

 

 

 

 

Was mir jedenfalls stark auffällt, ist die Gleichschaltung.
Wenn selbst ein Großteil der sich für so aufgewacht haltenden "Truther-Szene" in den Tenor des Mainstreams einstimmt, dann merkt man erst, dass es nochmals weniger sind, die klar im Kopf sind, als man bisher dachte. Und man dachte schon bisher nicht wirklich daran, dass es viele sind ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie jesus schon meinte: die Wahrheit ist ein scharfes Schwert.
So ist es, es ist wirklich extrem scharf.

 

Doch ich hoffe, heute nicht so extrem entmutigend geschrieben zu haben, vielleicht sogar überhaupt nicht entmutigend ? Jedenfalls behalte ich meinen Ton immer im virtuellen Hinterkopf, und versuche halt, den menschen nicht auf die Füße zu treten, während ich probiere, sie auf die "Beine zu bringen", also einfach gesprochen, etwas mehr Übersicht und Struktur bei dem menschen zu erreichen suche.


Zu etwas Anderem.
Heute hole ich die 9010-Kapseln ab, und dann werden wir mal sehen, was da so drin steckt. Ein Meßgerät für Radioaktivität habe ich auch, inclusive Datenlogger, also kann ich auch in diese Richtung die Kapseln und Kugeln auf ihre Wirksamkeit hin überprüfen, neben all den anderen möglichen Wirkungen.
Und so handelt es sich bei diesem Thema, also "Informationsprodukte für den Alltag" tatsächlich um ein sehr aufbauendes Thema, so aufbauend, wie eben information selbst. Und das Gute ist ja auch noch, dass es vollkommen d'accord mit eigentlich allen tiefen spirituellen Schriften, den echten, guten Philosophen, den Überzeugungen nativer Völker, und auch gegenwärtig bestimmt einer Milliarde menschen (der scheinbaren "Physikaliität" der "Wirklichkeit" zum Trotz) und der echten Wissenschaft (DSE, DQCEE etc.), nebst ihren Apologeten wie bohr, heisenberg, einstein, heim, dürr, planck etc..

Man ist also in guter Gesellschaft, wenn man das Ganze hier nicht so bierernst nimmt.
Natürlich hat das Ganze hier Bedeutung, keine Frage - doch die Bedeutung liegt in dem, was jeder Einzelne gelernt hat, und dazu beigetragen hat, diese information dann weiter zu tragen. Und das ist jetzt, in diesen Zeiten, wo es tatsächlich Dinge gibt, die man als "informationsprodukte für den Alltag" bezeichnen kann, leichter denn je. Noch nie war es so einfach, zum Einen selbst ganz einfach empirisch überzeugt zu werden, dass es da etwas gibt, was mit der "Schulphysik" nicht erklärbar ist, nein, man hat auch dadurch noch die Möglichkeit, andere in's Staunen zu bringen.

 

 

 

„Das Staunen ist die Einstellung eines menschen, der die Weisheit wahrhaft liebt,
 ja es gibt keinen anderen Anfang der Philosophie als diesen.“

plato

 

 

 



11.03.2020 n.Chr. 

 

 

 

 


 

Soho, die Corona-Klamotte, dieses Husarenstück der Freimaurerei, wird munter weiter gesponnen, und medial, wie auch in der "Wirklichkeit", jedenfalls, soweit man dazu die Möglichkeit hat, weiter eskaliert.
Wir erinnern uns an George Bush:

 

"Es wird Zeit brauchen, das Chaos wieder herbei zu führen,
aber wir werden es wieder herbei führen"

George Bush: https://youtu.be/ONzPJgy1QD0

 

 

Und wir erinnern uns auch gut an das "Krisen""management", welches dem "Bundestag" vorgelegt wurde, mit folgender Kernaussage:

 

 


"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

http://wasserwandel.info/Epidemie-Hoax-Vorlage-Bundestag.pdf

 

 

The Curse of Socialism - William Cooper

Der Kurs des Sozialismus ...

 

 

 

 

 

"Der Sozialismus ist extrem gefährlich für Minderheiten, denn, wenn der Mob mit einer Richtung einverstanden ist, dann akzeptieren sie, oder fordern sogar, dass du abgeholt und vielleicht auch umgebracht wirst".

william milton cooper

 

 

 


"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

http://wasserwandel.info/Epidemie-Hoax-Vorlage-Bundestag.pdf

 

Ich hatte ja eigentlich von der Corona-Klamotte noch mehr schreiben wollen, bin aber relativ unvorbereitet, weil ich den jetzigen Inszenierungs-Stand (also: letzte paar Tage) nicht so richtig kenne, weil mich die Posse nur am Rande noch interessiert. Doch es scheint, als ginge uns dieses Husarenstück der Freimaurerei nicht so schnell verloren, daher ich wohl nichts verpasse, wenn ich mal ein paar Tage den Klamauk außen vor lasse.
Ich höre halt nur von Schließungen hier, Sperrungen und Absperrungen dort, Restriktionen und Absagen aller Orten, und was ich schon vor Jahren schrub, nimmt eben jetzt Gestalt an. Der Punkt ist ganz einfach, dass man Weimarer Verhältnisse, also maximales Elend, Not, Verzweiflung, Angst hervor bringen will, weil dadurch die Zustimmung zu dem, was man als Lösung anbieten wird, erhöht wird.

 

 

 

 

 

Dass das Ganze absolut langweilig durchsichtig ist, darüber müssen wir hier nicht mehr reden, denke ich. Und zudem geht es natürlich auch um die Geschichtsbücher von morgen. Dort muß dann drinstehen, dass irgendwie alles eine dumme, zufällige Verkettung unglücklicher Umstände ... blablabla, etc etc ...

So'ne "Prager-Fenstersturz-Nummer" ist in Zeiten des Internets nichtmal so einfach mehr möglich, wo einem zu viele auf die Finger schauen, und die Agenda in- und auswendig kennen, halt Sozialismus, Todeskult.

 

 

 

 

 

 

 

Wir hatten das ja hier schon, die Spekulation, ob die Klamotte ein beta-Test zur Datensammlung (Akzeptanz von Maßnahmen), mit "real-Deal" um 2023/24 ist, oder ein beta-Test mit Option auf Wandlung in einen "real Deal", sofern man die Bevölkerung nur genug in Panik bringen kann, oder ob das Husarenstück bereits der "real-Deal" ist, welcher dann halt ab jetzt ordentlich in die Länge gezogen wird.

Zugeben muß ich, dass ich mich dazu, also zu der Beantwortung, welches die wahrscheinlichste Variante ist, viel zu viel zu wenig um die Klamotte gekümmert habe. Im Prinzip weiß ich vergleichsweise wenig, was zum einen kolportiert wird, was da "draußen" medial gesehen, los sein soll, und zum anderen, was nun tatsächlich "los" ist. So bekomme ich zwar schon aus dem Umfeld mit, dass dort jemand keine Arbeit mehr hat, weil Großveranstaltungen reihenweise abgesagt werden, in großen Firmen es "Corona-Verhaltensblätter" gibt, man nicht mehr zum Arzt braucht (gelber Schein), wenn man denkt, man hat keine "Lust" auf Arbeit, also denkt, man könnte vielleicht "infiziert" sein mit einem "Corona"-"Virus", und so weiter, die Liste des real existierenden Wahnsinns der gegenwärtigen "Realität" ist noch weit länger, und mir auch bewußt. Doch  löst das nicht viel mehr bei mir aus, als das ich es eben zur Kenntnis nehme als das, was es ist: eine Psyop.
Und zu einer Psyop gehören nunmal die meinungs- und panikverstärkenden Maßnahmen, insofern für mich alles in bester Ordnung ist, und nicht viel dazu zu sagen.

 


"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

http://wasserwandel.info/Epidemie-Hoax-Vorlage-Bundestag.pdf

 

 

 

"Der Sozialismus ist extrem gefährlich für Minderheiten, denn, wenn der Mob mit einer Richtung einverstanden ist, dann akzeptieren sie, oder fordern sogar, dass du abgeholt und vielleicht auch umgebracht wirst".

william milton cooper

 

 

 

 

 

Das Problem ist ein wenig, dass man, aufgrund des überbordenden gleichgeschalteten "Nachrichtenangebotes", welches eben nahezu im Gleichschritt bis hin zum Großteil der "freien" Medien, vor sich hin marschiert, kaum noch in der Lage ist, auszumachen, wie denn nun wirklich das durchschnittliche "Stimmungsbild" in der "Bevölkerung" ist.
Auf jeden Fall haben sich, ziemlich offensichtlich, ein Großteil der "freien Medien" jetzt selbst diskreditiert, oder sogar entlarvt: als kontrollierte Opposition, da sie ja jetzt, zusammen mit dem Mainstream

 

den Kurs des Sozialismus

 

noch tatkräftig mit unterstützen.
Wie schon gesagt irgendwann die letzten paar Tage, nämlich, dass nur noch so Wenige die Ruhe, Klarheit und Übersicht behalten, führte auch matt dazu, schließlich davon auszugehen, dass wir nicht gleich geboren sind, und er sogar die von ihm eigentlich nicht favorisierte These vom NPC, oder "Teil-NPC" wieder aufgriff.

 

 

 

"That All Men Are Created Equal?" SORRY! What's self evident is they are NOT

 

 

 

 

 

 

Ich kann auch nur empfehlen, joe imbriano so ab und an sich anzuschauen. Ich bin zwar mit so Einigem nicht d' accord, was er sagt, doch er hat auch so richtige Goldnuggets von Information zwischendrin, welche sehr gut das Bild vom "Kurs des Sozialismus" ausstaffieren und Kontur geben. Erinnert euch, er hat dieses Szenario, was jetzt gefahren wird, doch relativ präzise vor 2 Jahren voraus gesagt.

 

 

 

 

 

 

Es ist in der Tat wirklich so, dass sich jetzt die Spreu vom Weizen doch recht deutlich trennt. "Freie Medien", welche in das Horn des Sozialismus jetzt mit hineinblasen, gehören ohne wenn und aber: zur Spreu. Sie haben ab jetzt als souveräne Quelle von Information, von Wissen, ausgedient. Wenn nicht gar, dass sie sich, wie schon geschrieben, jetzt offen für jeden, der sehen kann, als das zeigen, was sie immer waren, nämlich gesteuerte, kontrollierte Opposition.

 

Im deutschen Sprachraum haben wir eigentlich keine solchen Kaliber wie imbriano, icke, igan, cooper, matt, passio und so weiter, und selbst wenn der eine oder andere mal hier oder ganz gut liegt, so kommt doch an anderer Stelle dann soviel Dummfug, von Q, zu Trump zur flachen Erde, dass man diese Apologeten des intellektuellen Mischmasches einfach nicht empfehlen kann, weil sie einem den virtuellen Schädel doch mehr desinformieren, als eben ... informieren.

 

 

Hier, das wurde matt zugetragen - es ist nicht so, dass sie diese "Epidemie-Karte" nicht schon öfter gespielt oder zu spielen versucht haben.

 

 

The Matrix Has Gone Blue Screen

 

 

matthew mckinley

 

 

 

 

 

 

Im Grunde paßt alles sehr gut.
Seit Jahren sage ich, dass Alles so aussehen muß, als sei es eine unglückliche Verkettung unglücklicher Umstände, auf die man dann schieben kann, was immer als "Lösung" geplant war.

 

 

 

 


"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

http://wasserwandel.info/Epidemie-Hoax-Vorlage-Bundestag.pdf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und jetzt haben wir exakt das Szenario, und es ist eben nur die Frage mit dem Beta-Test, oder nicht ...

 

 

 

 

 

 

"Lasse niemals die Chance auf eine große Krise vorbei ziehen"

Winston Churchill

 

 

 

Ja meine lieben, so sieht es aus.
Man kann nicht vorher sagen, wie sich diese Freimaurer-Posse weiter entwickelt, doch haben wir jetzt einen enormen Einblick gewonnen, wie es damals im dritten Reich gemacht wurde, als sich der national lackierte Sozialismus der Massen bewältigte.
 

 

 

 

"Der Sozialismus ist extrem gefährlich für Minderheiten, denn, wenn der Mob mit einer Richtung einverstanden ist, dann akzeptieren sie, oder fordern sogar, dass du abgeholt und vielleicht auch umgebracht wirst".

william milton cooper

 

 

 

 

 

"Die zuständigen Behörden, zunächst die Gesundheitsämter und dort vornehmlich die Amtsärzte, haben Maßnahmen zur Verhütung übertragbarer Krankheiten zu ergreifen. Das IfSG erlaubt dazu unter anderem Einschränkungen von Grundrechten (§16 IfSG), wie z.B. das Recht auf die Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Absatz1 GG). Im Rahmen von notwendigen Schutzmaßnahmen können zudem das Grundrecht der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz2Satz 2 GG) und die Versammlungsfreiheit (Artikel 8 GG) eingeschränkt werden (§ 16 Absatz5bis 8 und §28 IfSG). Neben diesen direkt vom Amtsarzt anzuordnenden Maßnahmen kann das Bundesministerium für Gesundheit durch eine Rechtsverordnung anordnen, dass bedrohte Teile der Bevölkerung an Schutzimpfungen oder anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe teilzunehmen haben (§20 Absatz 6 IfSG), wodurch das Recht auf körperliche Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz2 Satz 1 GG) eingeschränkt werden kann."

 

http://wasserwandel.info/Epidemie-Hoax-Vorlage-Bundestag.pdf

 

 

 

"Erlaubt" ist natürlich ein Euphemismus für "ermächtigt", und die Geschichte mit den Ermächtigungsgesetzen im dritten Reich sind ja wohl bekannt, hoffentlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



12.03.2020 n.Chr. 

 

Puhh.. gestern war ein Bier zuviel, oder, ehrlich geschrieben, eher drei, was ab und an mal passiert, aber ich versuch's trotzdem. Kann ja vielleicht auch sein Gutes haben, wenn man vereinzelt auch mal "aus einer anderen "Perspektive"" schreibt ...

Wieauchimmer, Kaffee läuft gerade.

 

Ja.
Einfache Kost.
Von gestern, heiko hat es gut auf den Punkt gebracht, schaut es euch kurz an, und erinnert euch an zibby 
Wirklich gut, die Passage, welche er bringt, mehr verrate ich nicht :-)

 

 

 

 

Und ich mache jetzt mal im Sinne des "simplex sigillum veri" weiter. Und auch, wenn ich doch desöfteren auf die potentiellen Mörder in Weiß, im Fachjargon "Ärzte" genannt, schimpfe, so gibt es doch, wie bei jeder Wahrscheinlichkeitsverteilung, Ausnahmen.

Hört euch mal. als erstes Beispiel,  (Dr. ...) claus köhnlein an. Es gibt, hinsichtlich der Corona-Klamotte, etwas Substantielles zu lernen.

 

 

CORONA: Dr. Claus Köhnlein

 

 

 

 

 

 

Und, wo wir schon dabei sind, noch einer oben drauf, tatsächlich gut für diejenigen, die aus mangelnden Gründen eines "Defaults" noch irgendwelche "Fachstimmen" benötigen. Wenn jetzt der Terminus "mangelnde Gründe eines "Defaults"" nicht klar ist, so meint "Default" einfach "das Einfachste, das Erste, von welchem man ausgeht", die übliche Übersetzung heißt: "Standard". Also in Reinform, wem noch nicht klar ist, das wir es hier wieder mit der üblichen  (Standard, Default) Klamotte zu tun haben, in Hinsicht auf diese aktuelle, völlig normale, jährlich sich wiederholende Grippe, höre auch mal hier herein.

 

Rolf Kron: #Corona Virus - Hat der Wahnsinn System? #Coronavirus

 

 

 

 

Es liegt ja in der Natur der Sache, dass ich nie weiß, wer nun hier mitliest, also auch den "Level" des Wissens oder der noch anhaftenden Verbildung nicht kenne, demnach immer nur grob ahnen kann, ob ich nun etwas zu weit voraus, oder viel zu sehr "hintan" mich gerade bewege, aber sei es mir vielleicht im Angesicht meines Brauseschädels verziehen, wenn ich jetzt relativ einfache, intellektuell, spirituell nicht allzu fordernde Dinge präsentiere.

Wer also noch nicht die "Default-Haltung" zu allen "Systemereignissen" verinnerlicht hat, welche lautet

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

A: Hoax

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

oder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

B: false Flag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der dürfte sich doch immerhin nach Durchsicht der oben empfohlen 3 Beiträge ein wenig näher der Möglichkeit befinden, wenigstens ein paar Ereignisse, seien sie nun bereits geschehen, oder mögen sie noch kommen, in eine der genannte Kategorien einzuordnen.

 

 

"Lakonisch" nennt man das. Meine Brauseschädellaune gerade.
Ich kann oder will eigentlich gerade nicht viel schreiben, weil irgendwie alles so klar, so einfach ist, so wenigen Worten bedarf.
Es ist alles tatsächlich nochmals einfacher als man denkt. Und das ist wohl der Punkt, nämlich unser Zweifel, ob nicht hier oder dort, und gerade, weil es so ernst vorgetragen, und überall, weltweit wiederholt wird, doch etwas daran sein könnte ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nein

 

es ist nichts daran

 

 

 

 

 

 

 

 

Es ist wirklich so einfach, wie es klingt, und "lakonisch" heißt ja "auslassend", was bedeutet, dass man nicht mehr viel ausschmückt, ver zi iert, sondern nur das Wesentliche präsentiert, den Kern, das Skelett, bei welchem es dann jedem selbst überlassen bleibt, ihm oder es Material anzuheften, und eine Gestalt zu geben.

Doch wie halt schon zibby sagte ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... es gibt nicht mehr viele, welche noch, im Sinne des Begriffes, denken können. Es sind, meines Erachtens nach, kaum noch welche da. Natürlich versuche ich weiter, den einen oder anderen aus seinem Wachkoma herauszurütteln, doch ist mir auch klar, dass es ein durchaus mühseliges Unterfangen ist, dem Einzelnen wenigstens zu etwas Wahrheit zu verhelfen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie köhnlein zur Corona-Hoax (Klamotte) schon sagte: "schaffe die Test ab, und schon gibt es kein Corona-Virus mehr". Ein Test übrigens - und wer hätte es auch anders erwartet ? - welcher wieder einmal keinen "Virus" nachweist, sondern wieder einmal sich nur kapriziert auf irgendwelche Zellfragmente, die dann im Test irgendwie miteinander zu einer Reaktion gebracht werden.

Mein Respekt, meine Anerkennung für Forschung, Medizin, Wissenschaft im Allgemeinen ist gerade

 

 

 

 

 

auf

dem

Nullpunkt

 

 

angekommen.
Und ich kann mir im Moment noch nichtmal ausmalen, dass es noch tiefer in der Verachtung gehen könnte.

 

 

 

 

 

 

 

Ein Buch von claus köhnlein --> LINK

 

 

 

Ich habe noch nichtmal mehr die Lust, den Titel des Buches von claus köhnlein hier als Bild mit hinein zu bauen, weil ich einfach spüre, dass es so eine Art "Begründung" noch ist, für etwas, was so augenfällig vor unseren Augen ist.
Ich habe dazu schonmal ein eigenes Kapitel geschrieben:

 

 

Der limettenfarbene Golf
Oder: so einfach isses

 

 

Solch ein Brauseschädel hat auch sein Gutes.
Man reduziert sich auf das Wichtigste, das Notwendigste.
Den Rest lässt man weg.
Nennt sich: lakonisch.

 

 

 

Und was soll man denn auch noch sagen, oder schreiben ?
Wenn man es als Botschaft an alle menschen herausschreien wollte, dann müsste man es so fassen: zweifelt an allem, was ihr nicht selbst erlebt habt, und zweifelt umso mehr, je öfter, und noch mehr, je offizieller und seriöser es vorgetragen und wiederholt wird.

 

 

Denn merkt:

 

 

 

 

 

Offizialität

und

Wiederholung

 

sind ein markantes Kennzeichen von ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

von ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

von
Lüge
natürlich

 

 

 

von was denn sonst ?

 

 

 

 

 

 

 

 

Da muß man erstmal'n Brausebrand haben, um das so in nuce zu formulieren ...
Also jedenfalls den "Kern der Wahrheit", welche die Agenda des Sozialismus angeht. Aber !, wie immerhin schon ein paarmal geschrieben, es heißt ja auch: Sozialismus, und damit ist alles gesagt- auf den Kopf zu, wenn man nur in der Lage ist, die Silben zu verstehen. Es steckt ja schonmal, und das ist wohl das Wichtigste, die Silbe "zi" darin, und "zi" bedeutet, ohne wenn und aber, und die Deduktion spare ich mir, hier nach gefühlten 1000 Malen, nochmals zu bringen, ääähh, also bedeutet: Verworrenheit, Künstlichkeit, Arbitrarität, Lüge, Dunkelheit und so weiter. Daher ja auch kommt, nur als kleiner Hinweis: ent zi ffern

 

Und was "ismus", "so", "al" als Silbe heißt ... ist garnicht so schwer heraus zu finden, aber auch ich habe hier oft darüber geschrieben. Insofern also mit "Sozialismus" es dem menschen ganz gerade und offen auf den Kopf zu gesagt wird. Wenn er das Wort in seiner echten Bedeutung nicht versteht, weil er sich an das hält, was ihm der Sozialismus als Bedeutung von "Sozialismus" präsentiert, so ist das ja nicht des Sozialismus's Problem, denn er hat seine Schuldigkeit getan, völlig offen die Wahrheit, in aller Brutalität, gesagt, und nun liegt der Ball nicht mehr bei hm.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So passt das eigentlich ganz gut.
Man muß den Sozialismus aushalten können. Man muß aushalten können, dass letztlich alles "zi", alles Lüge ist. Was ich euch, aus nun beinahe einem Jahrzehnt tiefer "Konfrontation" mit diesem "zi" des So zi alismus, der Lüge, sagen kann, ist, dass es garnicht so schwer ist, dass es alles andere, als depressiv macht. Es macht heiter, wenn man erstmal, im Sinne der "Fishermens-Friend"-Werbung, "stark genug" ist. Und was wohl einer der wesentlichsten Vorteile ist, wenn man die Generalklamotte erstmal geblickt hat: man verschwendet viel weniger Zeit.

Das ist eigentlich auch ein gutes Wort für "zi", nämlich: Klamotte
Wobei wir dann natürlich schon nahe bei "Theater" sind, und damit nahe bei "Spiel".
"Vorspielen" ... es ist nicht so ernst, wie es wirkt.
Und da haben wir es doch auch sofort beim Wickel, brandaktuell, was ist "Corona" ? Genau: Sozialismus. Und damit ? Wieder richtig, nämlich damit: Lüge, Theater. Ein Theater"virus", mehr nicht. Genauso "real" wie ein "Virus im Theater (zi)", nämlich: garnicht.
Was allerdings nicht heißt, dass die Gesamtsituation zu unterschätzen ist :-)

 

 

 

 

"Die Illusion der Freiheit wird so lange aufrecht erhalten, wie es sich lohnt, diese aufrecht zu erhalten. Ab dem Punkt, wo es zu aufwändig wird, diese Illusion weiter bestehen zu lassen, werden sie die Szenerie herunter fahren, und die Vorhänge verschwinden lassen, und dann werdet ihr die Mauersteine der Rückwand des Theaters sehen"

Frank Zappa
 

 

 

 

 

Aber so ist es halt. Soll sich niemand beschweren.
Wir alle haben uns in der Abteilung "Lern- und Abenteuerspiele" für diese Simulation entschieden, und nun haben wir, was wir wollten. Vielleicht überwog in den letzten Jahren und Jahrzehnten der Abenteueranteil, doch nun gehen wir, sehr gut sichtbar, in den Anteil des Lernens über, und diejenigen, die ihre Lernübungen wenigstens ab und an schon zu Abenteuerzeiten durchgezogen haben, sind jetzt wenigstens nicht so total auf falschem Fuße und kalt erwischt, wie diejenigen, die - um es mal mit Billy Idol zu formulieren -  dachten, dass es alles nur eine große Party hier ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es ist auch Party hier, ganz klar, und gottseidank.


Aber eben nicht: nur.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie so'n Brauseschädel sich doch manchmal zum Guten auswirken kann :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hups, hab' beinahe matt vergessen.
Hier isser :-)

 

 

 

 

 



13.03.2020 n.Chr. 

 

"Je mehr ich mir das jetzt anschaue, desto mehr neige ich dazu, zu sagen, dass es mit diesem "Corona-Virus" eine Hoax ist. Ich dachte auch noch, anfangs, dass es vielleicht ein biologisches Agens wäre, vielleicht auch mutwillig freigesetzt, doch je länger ich mir das jetzt anschaue, desto mehr glaube ich, dass es eine komplette Hoax ist"

max igan - the crowhouse

 

A Pandemic - and 30,000 US Troops to Europe (Without Masks)

 

 

 

 

Und auch michael leitner, ein Filmemacher, welcher sich zumeist wissenschaftlichen Themen widmet, und auch oft dieter broers interviewt hat, findet sehr deutliche, aber dennoch sympathische Worte zur gegenwärtigen Inszenierung, mit noch kleinen, wissenswerten Details !

 

 

Corona-Panik ohne Ende - Was steckt dahinter ?

 

 

 

 

 

 

 

-------------------------

 

 

Kommentar zu einer Sendung der Mainstreammedien (hier: SWR), dass ja ach so harmlos ist ...
Link zum Vidi: https://youtu.be/bDCj3Gtwmp8

 

Man hat uns im Juni letzten Jahres einen 5G Masten 50 Meter vor unser Haus gestellt, ich kann nur eins sagen ,das ist wie Folter und diese Verbrecher kommen damit auch durch .

 

Pilz Heinz kannst du auf die Symptome genauer eingehen? Ich bin derzeit in Thailand wo 5G vor zwei Jahren intrigiert wurde. Ich kriege hier jede Nacht für allerhöchstens 3 Stunden die Augen zu und fühle mich allgemein schlechter. Von meiner Konzentration ganz zu schweigen. Gruß

 

@Sunshine Reggae Schlaflosigkeit wäre das kleinste Problem ständige Kopfschmerzen Gelenkschmerzen Herzstechen lungenstechen plötzliches Brennen auf der Haut aber es gab auch schon Momente wo ich mir dachte sie schießen mir einen Pfeil ins Auge die Auswirkungen sind unglaublich die Hunde schütteln ständig den Kopf denn sie haben genauso wie ich die Strahlen in den Ohren diese Technik wird für Mensch und Tier aber auch für unsere Umwelt und den Planeten der Untergang. Diese wahnsinnigen sprechen ständig von einer CO2 Krise wenn dieses Netz im Vollausbau läuft dann haben wir wirklich eine Krise alles Liebe Heinz

 

------------------------------

 

Wenn ich jetzt, im Gegensatz zu meiner eigentlichen Natur, immer mal wieder auf die im Grunde noch immer "Theatergeschehen" zu nennende Corona-Klamotte zurück komme, dann aus folgender Logik, nämlich:
Ihr kennt vielleicht die Karl-May-Festspiele in Bad Segeberg ?

 

 

 

 

 

Dort gibt es alles Mögliche, von Indianern zu Cowboys zu Soldaten mund auch normales "Western-Fußvolk", und nahezu alle haben ihre Theaterrequisiten, Bögen, Waffen, vielleicht auch mal Kanonen, wenn der Effekt ein ordentlicher Knall sein soll. Und sie spielen für's Publikum "Cowboy und Indianer", ihr kennt das ja, das typische Western-Genre.
So, und noch haben wir eine Aufführung, und die geht vielleicht auch schon zwei Stunden, doch im letzten Akt sind die "Schauspieler" im ersten Augenblick für das Publikum nicht sichtbar, mit echten Waffen, Bögen, Kanonen ausgerüstet, und anstatt, wie man es gewohnt war, in einem Schauspiel aneinander zu geraten, scheinen sich all die verschiedenen Gruppen einig, und beginnen nun ihre Waffen auf das Publikum zu richten, und loszufeuern.

An exakt diesem Punkt dreht sich das Schauspiel um in blutigen Ernst.
Manch einer erinnert sich vielleicht noch an die alte "Westworld"-Verfilmung, oder eben die neueren Staffeln gleichen Namens.
Und wo wir bei "Erinnern" sind, hier nochmal Winston Churchill

 

 

 

 

 

"Lasse niemals die Chance auf eine große Krise vorbei ziehen"

Winston Churchill

 

 

 Diese Erwägungen also, dass das Schauspiel sich drehen könnte in etwas durchaus Ernstes, sind es, welche mich hier am Ball bleiben lassen. Und auch wenn nun alles letztlich nur Schauspiel im Schauspiel, Spaß, oder auch Ernst letztlich aber alles doch nur in einer informellen "Wirklichkeit" ist, so ändert das ja immer noch nichts an dem Gegebenen, an und mit welchem man dann irgendwie lernen, wachsen sollte, wenn es irgend geht.
So ist der "Virus" mehr oder minder Hoax, und das wird sich nie in etwas "Ernstes" drehen können, schlicht, weil es so biologisch nicht funktioniert, aber der "Ernst" kann sich eben ergeben aus den Maßnahmen, welche aufgrund der Theatervorgaben getroffen werden.
 

 

 

"Es wird Zeit brauchen, das Chaos wieder herbei zu führen,
aber wir werden es wieder herbei führen"

George Bush: https://youtu.be/ONzPJgy1QD0

 

 

Es ist natürlich wieder die klassische hegelsche Dialektik.
Wenn du etwas implementieren willst, was so von der Bevölkerung nicht akzeptiert werden würde, dann schaffe ein Problem, welches dazu führt, dass die Bevölkerung eben das, was du sonst nicht hättest einführen können, akzeptiert.

"Krisen""management", welches dem "Bundestag" vorgelegt wurde:

 


"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

http://wasserwandel.info/Epidemie-Hoax-Vorlage-Bundestag.pdf

 

 

Coronavirus - Problem Reaction Solution - David Icke

 

 

 

Und es ist nicht nur so, dass wir es hier mit absolutem Schwarz-Weiß zu haben, also entweder Theater oder blutiger Ernst, nein, es sind auch alle Grautöne dazwischen vorhanden, bereits jetzt. Denn man schaue sich einmal an, was jetzt bereits an "Maßnahmen" ergriffen wurden, welche sehr viele Menschen in Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit bringen oder sie an Freizügigkeit (Reisen etc.) hindern.  Das sind bereits sehr reale Abschattungen, also da haben wir schon etwas sehr sehr Wirkliches, welches sich ergeben, ausgespielt hat über eine reine Fiktion (Hoax). Ich bin mir dessen schon bewusst, daher ich diese deutlich zu sehende und sich ausweitende Zone der Abschattungen auch nicht aus den Augen verliere.

 

"Es wird Zeit brauchen, das Chaos wieder herbei zu führen,
aber wir werden es wieder herbei führen"

George Bush: https://youtu.be/ONzPJgy1QD0

 

Selbst max igan (obiger Podcast), selbst matt in seinem Podcast "Reality Has Broken The "Bizarro Meter"" fassen nun in's Auge, dass man, im Sinne Winston Churchills, oder auch George Bush, es vielleicht doch jetzt mit dem "real Deal" noch zu tun bekommen könnte, die "Karl-May-Festspiele" also, um beim Beispiel zu bleiben - gewollt und geplant in blutigen Ernst sich drehen.

 

 

 

 

So gilt es also zu schauen, wie der Bereich der Abschattungen sich entwickelt. Ob das Weiß vielleicht nach und nach ganz verschwindet, und der erste Ton, den man sieht, bereits ein leichtes Grau ist, und sich alles nur noch weiter Richtung Dunkelheit (zi) entwickelt.
Früher hatte ich das häufi8ger geschrieben, nämlich, was gewollt ist, und was der Agenda des Sozialismus förderlich ist, ist immer: Not, Angst, Elend, Krankheit, Chaos, Tod, Mangel - ich hatte es immer zusammengefasst unter: Weimarer Verhältnisse. Das ist, was gewollt ist.

 

 

Ein ("Welt"-) wirtschaftlicher Zusammenbruch ist natürlich auch unabdingbar für die nächsthöhere Stufe des Sozialismus.

 

 

 

 

 

 

"Im Sozialismus: du wirst zwangsausgebildet und wirst zwangsarbeiten, doch wenn es sich nicht lohnt, wirst du vielleicht umgebracht werden [müssen], aber auf die sanfteste Art und Weise "

 

George Bernhard Shaw, Mitglied der Fabian-Gesellschaft

 

 

 

 

Für den, der es verpasst hat, hier nochmal :-)

 

 


 

 

 

 

 

 

 

Und jetzt kommt eben noch hinzu, dass man einen "Zusammenbruch der Wirtschaft" nicht mal so eben "faken" kann, wie man früher vermochte, als noch keine Millionen Augen auf das Geschehen waren, da es kein Internet gab.

 

"Für das erste mal in der Geschichte der Menschen, für das erste Mal in ALLER menschlichen Geschichte, ist nahezu die gesamte Menschheit politisch wach geworden. Und jetzt sehen die alten, wie neuen Mächte der Welt, noch einer weiteren, neuartigen Realität entgegen, welche in manchen Aspekten ohne Beispiel ist, weil die Hinfälligkeit ihrer Macht größer ist, als jemals zuvor.

Die Fähigkeit, Kontrolle zu behalten über die politisch aufgewachten Massen in der ganzen Welt, ist auf einem historischem Tief.

In früheren Zeiten war es einfacher, eine Million Menschen zu kontrollieren, als eine Million Menschen umzubringen. Heute ist es unendlich viel einfacher, eine Million Menschen umzubringen, als eine Million Menschen zu kontrollieren."

Zbigniew Brezinski Dieser nette Ausschnitt im englischen Originalton --> HIER (1.15min)

 

 

Es geht also bei der Erzeugung von Not, Mangel, Elend, Krankheit, Angst und Tod jetzt in vorderster Hinsicht um was ?

Richtig, nämlich:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Plausibilität

 

 

Wenn niemand Verdacht schöpfen soll, dass das Alles (also "Zusammenbruch" etc.) eventuell ganz genau so geplant war, und nur aus dem Zweck heraus, die nächst höhere Stufe des Sozialismus zu erreichen, so muß es für das "Volk" plausible Gründe geben, warum eben jenes Szenario am Ende einer "langen Kette von unglücklichen Zufallen" sich ergeben hat.
Denn denkt immer dran - in den Geschichtsbüchern von morgen und übermorgen muß halt drin stehen, dass alles irgendwie durch einen kleinen dummen Zufall angeschoben wurde, welcher sich dann, als er in's Rollen kam, zu einer Lawine ausbreitete, gegen welche man dann "trotz aller "Maßnahmen"" machtlos war, und eben die Lawine alles unter sich begrub.

 

 

 

 

 

 

So hatte es mir werner, aber auch ortwin mal geschrieben, dass sie sich nicht sicher sein würden, ob die Corona-Klamotte ein beta Test ist, oder ob wir es nicht doch mit dem "real-Deal" zu tun haben. Ich muß sagen, dass ich den Intellekt der menschen, welchen ich ja mittlerweile unter aller Sau angesiedelt hatte, doch noch maßlos überschätzt habe.

 

 

 

"Man sagt zwar, dass das Weltall unendlich ist, eben wie die Dummheit der Menschen,
doch bin ich mir mittlerweile beim Weltall nicht mehr so sicher."

albert einstein (so, oder so ähnlich)

 

 

 

Weil, bei nur "2 Braincells on active Duty" bei der Mehrheit der menschen, hätte man diese Klamotte nicht durchziehen können. Auch, dass nicht viel mehr "Ärzte", oder, wie köhnlein es forderte, der "Ärzte"verband nicht klar sich geäußert hat, dass wir es hier mit einer absolut idiotischen Klamotte zu tun haben, wie es immerhin rüdiger dahlke, köhnlein, kohn, und vielleicht noch ein paar andere, seltene Ausnahmen sich zu sagen trauten, spricht wirklich Bände ! über "Ärzte" und "Ärzteschaft", sogar selbst, was die simpelsten logischen Fähigkeiten betrifft, die halt komplett zu fehlen scheinen.

 

Und kurz zu der These, dass wir es jetzt hier dann doch mit dem "real-Deal" zu tun haben.
Also ich muß sagen, und das eben aus vorgenannten Gründen, dass ich einfach nicht mit solch einer Blödheit der Massen gerechnet habe, und es mir einfach nicht vorstellen konnte, dass "Maßnahmen" ergriffen werden könnten bar jeder rudimentären Logik, dass ich zugeben muß, dass tatsächlich die Wahrscheinlichkeit eines "real-Deals" höher ist, als ich vermutet hatte.
Wobei auch einzubeziehen ist, dass man die ganze Klamotte jetzt quälend lange über die Jahre hinzieht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Man hat also bisher ein ganz normales Grippegeschehen instrumentalisiert für die Agenda. Das können wir so schonmal alles in einem Satz zusammen fassen. So, doch was nun ? Die Grippesaison läuft aus, im April bekommt kaum noch einer eine Grippe, wie wird die Geschichte, die Inszenierung nun aufrecht erhalten ?
Ich weiß nicht, wer es war, aber medial werden die menschen anscheinend darauf vorbereitet, dass das jetzt etwas anderes, besonderes ist, und diese "spezielle Form der Grippe" das ganze Jahr über bestehen kann. Doch wie stellt man das an, wenn de fakto nahezu keiner mehr eine Grippe entwickelt ab April ?
Rein medial ?
Oder werden die 5G-Sendeanlagen (Phased Array, beamforming) benutzt werden, um Symptome zu induzieren ?
Denn, warum bereiten sie die menschen vor, dass es so das ganze Jahr weiter gehen kann, und fordern gleichzeitig "flächendecken 5G-Ausbau" ?
Oder hat man einfach einen PMR (?)-Test, welcher auf irgendwelche Eiweiße reagiert, so, dass dann, laut Test, einfach ganz ganz viele einen "Corona-Virus" in sich tragen, und damit der geplante Maßnahmenkatalog weiter umgesetzt werden kann ?
Oder einfach alles zusammen ?

 


"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

http://wasserwandel.info/Epidemie-Hoax-Vorlage-Bundestag.pdf

 

 

Also sollten wir es hier jetzt doch mit dem "real-Deal" zu tun haben, dann müßte es ungefähr so laufen. Und, wir haben heute Freitag den 13ten, außerdem ist der typische 322-skull and bones-März, und "Saisonbeginn"

 

 

 

 

 

Also zu den Empfehlungen.
Wer wirklich an ein "Virus" glaubt, der hole sich MMS, welches man sowieso immer gebrauchen kann.
Hier ist der Klassiker, als Aktivator "Salzsäure" wählen --> Vitalundfit
Und dann immer dran denken, wir haben ja die Abteilung "Lern- und Abenteuerspiele" gewählt, und nun wird es - aller Wahrscheinlichkeit nach - durchaus noch weit abenteuerlicher, wie lehrreicher. Und ich glaube david icke hat es in dem verlinkten Podcast auch erwähnt, es gibt ja sogar manche, die sich freuen, dass sich endlich mal was tut, und sich geradezu freuen auf eine neue, andere, und bestimmt weitaus forderndere und anstrengendere "Wirklichkeit".
Wenn man also eine de fakto stark abflauende Rate von menschen haben, die sich die Grippe eingefangen haben, und die "Neuinfektionen" nicht bloß rein medial, also reine Erfindung sein sollten, dann müssen Symptome ja irgendwie technisch oder "biologisch" induziert werden ("Impfung", 5G ?), und da würde ich beginnen, doch wirklich genau darauf zu achten, wo welcher Funkmast mit was für Sendern ausgerüstet wird.

Wir erinnern uns an den kurzen Dialog mit heinz:

 

Man hat uns im Juni letzten Jahres einen 5G Masten 50 Meter vor unser Haus gestellt, ich kann nur eins sagen ,das ist wie Folter und diese Verbrecher kommen damit auch durch .

 

Pilz Heinz kannst du auf die Symptome genauer eingehen? Ich bin derzeit in Thailand wo 5G vor zwei Jahren intrigiert wurde. Ich kriege hier jede Nacht für allerhöchstens 3 Stunden die Augen zu und fühle mich allgemein schlechter. Von meiner Konzentration ganz zu schweigen. Gruß

 

@Sunshine Reggae Schlaflosigkeit wäre das kleinste Problem ständige Kopfschmerzen Gelenkschmerzen Herzstechen lungenstechen plötzliches Brennen auf der Haut aber es gab auch schon Momente wo ich mir dachte sie schießen mir einen Pfeil ins Auge die Auswirkungen sind unglaublich die Hunde schütteln ständig den Kopf denn sie haben genauso wie ich die Strahlen in den Ohren diese Technik wird für Mensch und Tier aber auch für unsere Umwelt und den Planeten der Untergang. Diese wahnsinnigen sprechen ständig von einer CO2 Krise wenn dieses Netz im Vollausbau läuft dann haben wir wirklich eine Krise alles Liebe Heinz

 

 

 

Selbst von Seiten echter Wissenschaft ist klar, dass diese Technik krank macht. Es ist also alles andere, als unrealistisch, dass "Grippe-Symptome" technisch induziert werden können.

 

 

 

 

 

 

Kurz zum Schluß.
Mir geht es ja um den wahrscheinlichsten Fahrplan. Oder: die, 2, 3 wahrscheinlichsten Fahrpläne.
Dass der Sozialismus immer wieder mal das große Chaos braucht, siehe Zitat von George Bush, das steht ja außer Frage.

 

 


Die Frage ist also nie: "ob", sondern immer nur: "wann", und "wie".

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



14.03.2020 n.Chr. 

 

Also ich weiß nicht mehr, wie bescheuert es noch mit der Corona-Hoax gehen kann. Wie ja jeder mitbekommt, überschlagen sich die "Maßnahmen" gerade in einem Maße, regional, wie auf Länderebene, dass man absolut nicht mehr hinterher kommt. Die natürlich ganz gezielt geschürte Panik verfehlt ihre Wirkung nicht, und die menschen kaufen die Supermärkte leer.
Auch matt mußte gestern zugeben, dass er nicht geglaubt hätte, dass es soweit kommt, dass in den USA die enorm populären Massenveranstaltungen, Football etc. abgesagt werden würden, obwohl ! er bereits vor ein paar Tagen attestiert hatte, dass die Agenda jetzt "all in" ist, dass heißt, alles auf eine Karte gesetzt hat.

Und in der Tat, schaut man sich die von Seiten des Systems, also mehr oder minder der Freimaurerei und angehörigen Organisationen getroffenen "Maßnahmen" an, so wird klar, dass wir es hier mit einem international-sozialistischen Plot, Drehbuch, Theater zu tun haben. Gut, das wißt ihr, das weiß ich, und wie ich gestern bezüglich der "Karl-May-Festspiele" schrub, man kann das Theater natürlich ab einem gewissen Level auch gut in blutigen Ernst verwandeln.

So schrieb mir werner:

"Für nächste Woche in Polen Schließungen Kindergarten, Schulen, Altenheime geplant,

Versammlungen ab 100 Personen nono, wahrscheinlich weniger...

Vielleicht Italienverhältnisse....

Soll in Deuchtland auch so laufen...

Dazu : Aktien Talfahrt, Deutsche Bank erledigt, Bargeldbegrenzung möglich etc etc

 Und empfohlene/gezwungene freiwillige Soziale Quarantäne...

:-))))

Da bin ich lieber daheim als in Polen...

Also wenn das ein Probelauf ist, bin ich echt auf 'the real deal' gespannt... :-)

Ich bin eh gespannt... :-)))

 

Heiter weiter

Werner"

 

------------------

 

 

Und wenn man sich dazu noch anschaut, dass so viele, auch nicht europäische, nicht-commonwealth-Länder aber auch in die Agenda voll "all-in" gehen, dann wird klar, wie weit eigentlich die Freimaurerei nahezu überall die jeweiligen "Länder" im Griff hat, übernommen hat. Teilweise machen die Großlogen auch gar keinen Hehl daraus, dass sie es sind, welche bestimmen, was so auf der "Welt" geschieht, oder geschehen soll. Gut, viele wissen das, doch ist es aufgrund des Bombardements mit Propaganda immer mal wieder nicht soooo einfach, zu realisieren, dass einfach alle Länder letztlich zusammen gehören, und ein- und derselben, herrschende Organisation zugehören, eben der Freimaurerei und darüber noch liegenden Strukturen.
Das ist eben der Grund, warum man die Corona-Klamotte dort, wo man sie ausspielen möchte, im Augenblick ja bereits auf einem großen Teil der "Welt", so reibungslos durchziehen kann. Was wir jetzt also haben, ist eine international-sozialistische Notstands-Agenda, welche der Machtübernahme der Nationalsozialisten damals gleich kommt. Eine gigantische False-Flag, wie ein Reichstagsbrand, welcher ja genutzt wurde, um die "Ermächtigungsgesetze" einzuführen.

 

 

 

Heute sind die Methoden immer noch, genauso, wie früher, sozialistisch, aber diesmal nicht nur national, sondern eben international-sozialistisch. Früher war es ein Reichstagsbrand auf nationaler Ebene, welches den Sozialismus "ermächtigte", heute ist es ein "Corona-Hoax" auf internationaler Ebene, welchen den Sozialismus weitere drastische Ermächtigung, Macht geben soll.

 

 

 

 

"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

 

"Die zuständigen Behörden, zunächst die Gesundheitsämter und dort vornehmlich die Amtsärzte, haben Maßnahmen zur Verhütung übertragbarer Krankheiten zu ergreifen. Das IfSG erlaubt dazu unter anderem Einschränkungen von Grundrechten (§16 IfSG), wie z.B. das Recht auf die Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Absatz1 GG). Im Rahmen von notwendigen Schutzmaßnahmen können zudem das Grundrecht der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz2Satz 2 GG) und die Versammlungsfreiheit (Artikel 8 GG) eingeschränkt werden (§ 16 Absatz5bis 8 und §28 IfSG). Neben diesen direkt vom Amtsarzt anzuordnenden Maßnahmen kann das Bundesministerium für Gesundheit durch eine Rechtsverordnung anordnen, dass bedrohte Teile der Bevölkerung an Schutzimpfungen oder anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe teilzunehmen haben (§20 Absatz 6 IfSG), wodurch das Recht auf körperliche Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz2 Satz 1 GG) eingeschränkt werden kann."

 

Download: VORLAGE BUNDESTAG (SARS etc.)

 

 

 

 

Wie ich schon schrub, die regionalen und überregionalen "Maßnahmen", die gerade ergriffen werden, sind so zahlreich und vielfältig und durchaus bedeutungsvoll und in den Auswirkungen und Einschneidungen so umfangreich, wie seit dem 2ten Welkkrieg nicht mehr. Auch matt, in unterem, neuesten Podcast, weißt darauf hin, dass wohl keiner in den jetzt "betroffenen" "Ländern", der nicht den 2ten Weltkrieg noch erlebt hat, etwas drastischeres, einschneidenderes in seinem leben erlebt haben dürfte.

Und so habe ich auch von armin eine E-Mail bekommen:

"Die gehen nicht mehr runter ...

… vom Gaspedal.

Denke ich, das ist zumindest mal die Qualifiying Runde. (schreibt man das so?)

Salü thorsten!

Bei den ganzen Shutdowns und Einschränkungen wäre es wenig plausibel, dass es sich nur um einen Test handelt, es wird umgebaut.
Das Theater nimmt absurde Züge an, wir werden sehen."

 

---------


Wir haben es also, jedenfalls von medialer- und "Maßnahmenseite" mit dem wohl größten Event seit dem 2ten Weltkrieg zu tun. Korrigiert mich, wenn ich da was übersehen habe die letzten paar zig-Jahre. Doch wie ich bereits vor Wochen schon schrub, wir sehen jetzt live und in Farbe, wie der Sozialismus sich in "Reinform" auch im dritten Reich etablieren konnte, mit welchen Methoden gearbeitet wird ("Angst vor"- der "gemeinsame" Feind, etc., welche aktuell halt gerade der virtuell/mediale "Corona-Feind" ist). Wir befinden uns jetzt wieder in exakt derselben sozialistischen Agenda, dieses Mal auf einem ausgebreiteten, mehr internationalen Spielfeld.

Ich meine, ich muß jetzt dieser wahrscheinlich sehr ausgesuchten Leserschaft hier nicht ausbreiten, zu was diese ganze Hoax genutzt werden kann, und wird, oder ?

 

 

 

Ist es ein Problem, wenn man pleite ist ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

im Paradies ?


Genau, es ist überhaupt kein Problem.
"Geld", oder der Mangel daran ist absolut unwichtig und ohne Bedeutung im Paradies.

Was also verleiht dem "Geld" dann den Wert ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

na ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

richtig ....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mangel, Not, Angst, Elend, Krankheit ...
Das sind die "Werte" des Sozialismus

 

 

Und das erleben wir in einer Art Turbo-Modus aktuell.
Nicht dass diese obige Agenda des Mangels und Elends nicht immer schon "gefahren" worden wäre, nein, das ist der Grundtenor des Geldwesens, des Sozialismus, aber jetzt, aktuell, ist es eben so, dass der Turbo eingeschaltet wurde.

 

 

 

 

 

 

Ich denke, es wird schon wieder auf ähnlicher Schiene laufen, wie damals im dritten Reich, also Kasernierungen, unliebsame Individuen in Lager stecken, Zwangsmedikation und das gr0ße Programm, hier mal, unter anderem, Auszüge von der judentum-Projekt-Seite:

 

 

 

Aber nicht nur SS-Ärzte, sondern auch ganz „normale“ Militärmediziner beteiligten sich an Menschenversuchen in den KZs.

http://www.kiga-berlin.org/Dokumentationen/auschwitz/Pages/hi12.html

 

Unter "Humanexperimente in Konzentratiuonslagern" können wir lesen

http://www.judentum-projekt.de/geschichte/nsverfolgung/endloesung/exp.html

 

-----------------------------------------

 

 

 

So wurde damals mit denen, aber auch anderen unliebsamen Individuen umgegangen, und ich gehe davon aus, dass es jetzt wieder in diese Richtung gehen wird. Wie schon yuri bezmenov gesagt hat, früher konnte man einfach landesweit zur gleichen Zeit tausende von Dissidenten abholen, in Lager stecken und auch umbringen, heute in Zeiten des Internets ist sowas viel zu auf- und augenfällig, da braucht es etwas subtilere Methoden.

Nur etwas ...

Nur ein wenig subtiler, denn die Masse ist ja mittlerweile dermaßen verblödet, dass sie einfach garnichts mehr rafft.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

The Curse of Socialism - William Cooper

Der Kurs des Sozialismus ...

 

 

 

 

 

"Der Sozialismus ist extrem gefährlich für Minderheiten, denn, wenn der Mob mit einer Richtung einverstanden ist, dann akzeptieren sie, oder fordern sogar, dass du abgeholt und vielleicht auch umgebracht wirst".

"Sie werden dann nach "Daddy" rufen, "Daddy" soll es richten ..."



william milton cooper

 

Mit "Daddy" ist gemeint der "Staat", der Sozialismus
 

 

 

 


"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

http://wasserwandel.info/Epidemie-Hoax-Vorlage-Bundestag.pdf

 

 

 

 

Ich weiß ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Und, wie werner es hat anklingen lassen, wenn das jetzt nur der beta-Test ist, dann wollen wir besser nicht wissen, wie dann erst der "real-Deal" aussehen wird. Und klar, bereits jetzt trifft es im allgemeinen wohl nicht mehr den richtigen Ton, wenn ich von Sozialismus rede. Klarerweise sollte man eigentlich von einer klaren, faschistischen Agenda reden, doch das tue ich dennoch ungern mittlerweile, weil man damit immer das Wesen des Sozialismus verdeckt und verniedlicht.
 

 

"Im Sozialismus: du wirst zwangsausgebildet und wirst zwangsarbeiten, doch wenn es sich nicht lohnt, wirst du vielleicht umgebracht werden [müssen], aber auf die sanfteste Art und Weise "

George Bernhard Shaw, Mitglied der Fabian-Gesellschaft
 

 

 

Wir haben also jetzt einen international-sozialistischen "Coup d'etat", oder wenigstens einen Mega-Zirkus (Ablenkung) vor uns, ohne wenn und aber. Manche sagen, dass 2020 ein wichtiges, spirituelles Jahr ist, daher eben diese Ablenkung und gezielt erzeugt Panik und Angst.

Schon wir mal, ob es ein reines Schauspiel bleibt, und wohin sich die "Karl-May-Festspiele" bewegen ...
 

 

 

 

 

Und hier nochmal matt:

 

Explaining This Madness The Best I Can

 

 

 

 

 

 

 

 



16.03.2020 n.Chr. 

Sorry gestern war nix, weil Besuch da war, und aktuell gibt es ja so viel Lustiges und "Aufregendes" zu quatschen :-)
Und da ich vorgestern und gestern noch nicht einmal den Computer an hatte, bin ich auch, was die Corona-Klamotte angeht, nicht so richtig auf dem letzten Stand. Aber so ganz brandaktuell muß man ja nun auch nicht informiert sein.

Das Wesentliche ist ja klar, dass sich diese Klamotte natürlich zu allem Möglichen nutzen läßt, was man so in einem möglichen Drehbuch an Ereignissträngen stehen haben mag. Von Ausfällen von Kraftwerken, also Strom, Gas, Wasser, "Geldversorgung", naja, das große Programm könnte jetzt ganz "plausibel" und "zufällig" umgesetzt werden. Nur leider habe ich viel zu wenig direkten Kontakt zu menschen, um eine Übersicht über das Stimmungsbild zu haben.
Was wir hier, mit meinem Besuch aber erstaunt festgestellt haben, ist, wie schnell es doch gehen kann, dass Dinge plötzlich umgesetzt werden können, welche eigentlich nur in einer lupenreinen Diktatur (Sozialismus), respektive Faschismus möglich wären. Diese Geschwindigkeit hat wohl alle überrascht, selbst diejenigen, die ziemlich Hardcore und auch mit echter Übersicht an der "Truther"-Front, der Speerspitze sich bewegen. Und einige der Prepper-Themen (wenn man sie bearbeitet und umgesetzt hat) scheinen jetzt in der "Wirklichkeit" tatsächlich angekommen zu sein, und in gewissen Maße lassen sie die gegenwärtige Klamotte doch relativ entspannt entgegen treten - noch.
Und klar ist es super-fremd, wenn man, wie in Italien, auf einmal eine Genehmigung braucht, um einkaufen zu können, und man kann dann aber dennoch beileibe nicht alles kaufen. Das ist nicht weit entfernt von den Essensmarken, welche im und zwischen den Weltkriegen ausgeteilt wurden. Dazu passend patrouillieren dann ja auch schon die Radpanzer, jedenfalls in Italien  :-)
 

Auch kann ich mir gut vorstellen, was jetzt in den Prepper-Foren so abgeht, da ja jetzt die erstel "Echtzeit-Situationen" sich generieren. Ich könnte mir vorstellen, dass es lustig ist, da mal einen Blick hinein zu werfen.

 

 

 

 

 

 

 

Wie gesagt, es könnte lustig sein, aber, da sie ja alle noch glauben, dass es sowas, wie "Partikelchen" ("Viren") gibt, die krank machen, sind sie von der Vorbereitung her auf dem Holzweg. Weit besser ist da schon ein robert franz, wenn er sagt: "ernährt euch gesund, nehmt echtes Vitamin C, Vitamin D3+K2 (usw.), und dann werdet ihr wenig bis gar keine Aussicht auf irgendeine "Infektion" haben".

Was ich allerdings jetzt als merkwürdige Koinzidenz sehe, ist, dass der Himmel die letzten paar Tage so massiv mit Flugverkehr versehen ist, dass das, was auch immer da im Himmel stehen bleibt, und diesen in eine weiße, schleierhafte Wand wandelt. Und was auch immer darin ist (reiner Wasserdampf kann es ja physikalisch nicht sein), einiges dürfte zu Boden sinken.
Und genau an diesem Punkt, sehe ich die Möglichkeit, massiv ein gewisses, gewolltes Szenario "voranzubringen". Noch hat man mit dieser zur Epidemie hochstilisierten Grippe noch keine Massen"ansteckung", aber wir wissen natürlich, dass es für eine biologische Kriegsführung eine Menge Zeugs in den Arsenalen gibt, mit welchem sich eine Menge Schabernack treiben lässt, sollte man damit die menschen einfach von oben "begasen". Durch solch einen Mechanismus ließe sich dann vieles noch weit besser, und plausibler, und mit "Einverständnis für die Maßnahmen", durchführen.

 

 

 

"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

Download: VORLAGE BUNDESTAG (SARS etc.)

 

 

Das wäre eine halbwegs elegante Sache.
Die Menschen sehen das nicht, raffen nicht den so plötzlich und massiv verstärkten Flugverkehr mit der Eintrübung des Himmels, würden auch nie in Erwägung ziehen, dass da etwas an Stoffen herab sinkt, was irgendwas massenartig auslösen könnte, die Medien haben bereits die Massen in Panik gesetzt, alles ist bereits vom "Maßnahmenkatalog" in den Startlöchern, es fehlt also nur noch eines jetzt, nämlich, dass mal wirklich menschen in großem Stile "krank" werden.
Und dann könnte die echte, große Party los gehen.
Keiner schöpft Verdacht, und die plausiblen Stories für die Geschichtsbücher von morgen sind sauber etabliert.

 



Alles war eine unglückliche Verkettung von irgendwelchen zufälligen Ereignissen irgendwo,
 die sich irgendwie aufgeschaukelt haben.

 

 

Wie immer halt, wir kennen es ja nicht mehr anders :-)

 

 

 

 

Und matt darf natürlich nicht fehlen.

 

They have hidden health from us and habituated disease

 

 

 

 

Fortsetzung sein dürfte vom Podcast vom 06.03, welcher das hieß:"That All Men Are Created Equal?" SORRY! What's self evident is they are NOT" (Link). Das Thema ist, wie es angehen kann, dass wir so leicht sehen, was die anderen anscheinend nicht sehen, wenn die menschen gleich sind ? So packt es matt an, und kommt zu dem Schluß, dass menschen einfach in grundlegendem, fundamentalen Maße nicht gleich sein können, wenn sie nicht sehen können, auch selbst wenn man es ihnen zeigt.

 

 

 

 

 

 

 

Und das würde ich dann auch nicht über intellektuelle, sondern mehr über informelle Unterschiede erklären wollen, sprich, wie menschen überhaupt Information wahr nehmen, und ob, und was dann die Kriterien der Bewertung sind. Denn diese Kriterien der Bewertung können ja selbst nicht wieder Bestandteil der Information, sondern müssen "außer-zeitlich" sein, als ein wesentliche Element dessen, was das eigentliche Wesen ist, was hier spielt, und welches tom campbell mit IUOC benennt, also: "individuated unit of Consciousness".
Es muß - wenn man sich jetzt das Verhalten der Masse anschaut - grundlegende Unterschiede dann auch geben in der Aufgabe, also, wozu man denn nu eigentlich hier ist. Doch dann, und das verleitet nicht nur matt ab und an dazu, die These vom NPC wieder in's Spiel zu bringen, kommen wir in eine Richtung, die ich vor etwas längerer Zeit schonmal eingeschlagen hatte, nämlich: irgendwer muß die Bühne stellen, muß die Staffage bereithalten, muß das Stück spielen, damit ein paar andere, die nicht Teil des Stückes sind, an diesem lernen können, an und in diesem Stück sich entscheiden können und müssen. Eben ähnlich, wie in der Trueman-Show.

 

true

man

 

 

Die Theorie von NPC's kann man auch nicht so einfach vom Tisch wischen. Es wäre möglich, da diese "Wirklichkeit" de fakto auf Information beruht, und ich hatte schon lange vor'm DSE mal mehr oder minder scherzhaft gesagt, dass die Meisten hier nur Füllprogramme sein dürften, weil es sonst fürchterlich leer hier sein würde. Doch im "NPC-Sinne" wäre es dann doch noch ein wenig anders, nämlich: sie stellen, sie sind das Stück, an welchem man lernt, sich entscheidet, eben, wie in der Truman Show.
Das Stück muß schließlich ja irgendwie gespielt werden, anders geht es ja auch nicht.
Das ist allerdings im Augenblick nicht so meine favorisierte Domäne, also gut, dass matt sich des Themas annimmt.

 

 

Kob Nineteen has Created The Greatest NPC Test of All Time

 

 

 

 

 

 

 

Ich möchte jetzt nochmal auf den gegenwärtigen Mechanismus der Maschine hinaus, jedenfalls auf Teile derselben (Sozialismus). Nämlich hatte ich mir gestern noch die Einlassungen von aaron und melissa dykes (Truthstreammedia) angehört

 

 

 

nämlich dieses kurze Video hier, in welchen es um das Verhalten der menschen anlässlich der Klamotte geht.

 

 

 

Fear Is the Mind Killer

 

 

 

Und in ihrer scharfen Auffassungsgabe fiel ihr auf, dass wirklich alle "offiziellen" Statements, Aussagen der Bürgermeister (dort in Texas) wirklich vom Inhalt so gehalten sind, dass sie maximalen Stress und Angst bei den menschen erzeugen, weil wirklich nicht eine einzige beruhigende Sentenz enthalten war, und das wiederum geht nur mit Koordination, und voller Absicht !!

Wir erinnern uns:

 

"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

Download: VORLAGE BUNDESTAG (SARS etc.)

 

 

Also, sich melissa dykes anzuhören lohnt sich.

 

------------------

So, und nun kurz weiter, warum der maximale Stress ?

Wenn ihr das noch nicht kennt, was Stress auf informell-zellulärer Ebene verursacht, dann könnt ihr auch nicht wissen, warum die Agenda im Augenblick gerade so gefahren wird, wie sie gefahren wird.

Ein absolut zentraler Schlüssel zum Verständnis der gegenwärtigen Klamotte, ist auf Deutsch !!

 

Bruce Lipton über Stress

Der "Nocebo-Effekt" ...

 

 

 

--------

 

 

So, und nun nochmal kurz zu alexander wagandt, welcher jetzt voll in seinem Element zu sein scheint.
So gut wie gar keine Schwurbelei, wirklich hörenswert.

 

 

FINALE! Es ist soweit - "Lady-Corona LIVE" als Krönung der Show

 

 

 

 

 

Es bliebe schon noch einiges zu sagen, doch uns wird die Klamotte wohl noch lange erhalten bleiben, und ich habe das Gefühl, dass es 2 gleichberechtigte Strategien im Augenblick gibt, nämlich, dass man mit der "all-in-Karte" zwar anschiebt, was geht, und auch so lange weiter die Situation zu eskalieren sucht, solange es möglich ist, doch auch noch einen gleichberechtigten Plan, nicht "B", sondern eher "A2" in petto hat, bei welchem man halt zur "nahezu-Normalität" wieder zurückkehren kann, um halt dann Schwung zu holen für den nächsten, dann noch heftigeren Anlauf.
Jetzt also, und das haben wir über bruce lipton gelernt, soll über maximalen Stress die intellektuelle Fähigkeit des Einzelnen auf ein Minimum reduziert, wie zum Zweiten seine Anfälligkeit für Krankheit und möglichen Tod auf das maximale Maß erhöht werden.

 

 

 

 

 

 

 

Und auch nie aus den Augen verlieren

Denn die Agenda ist: Eine

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stress ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


18.03.2020 n.Chr. 


Es schleicht sich solch ein Gefühl bei mir ein, an einem Punkt uns zu befinden, an welchem viele Worte einfach zu viele Worte sind. Ich merke an den Besucherzahlen, dass es mehr menschen gibt seit ein paar Tagen, die über etwas mehr Zeit verfügen, als ansonsten. Die Gründe dafür muß ich ja jetzt hoffentlich nicht mehr nennen. Und, wie ich schon gestern schrub, es ist sehr schwer, noch für andere Themen einen Kopf zu haben, im Angesicht dieses epochalen, übernationalen, sozialistischen Coup d'etats unter Federführung der WHO, natürlich getarnt als hinlänglich bekannte "Corona"-Klamotte. Es ist dieselbe sozialistische Maschine, wie unter Mao, Lenin, Marx, Hitler, Stalin, Pol-Pot, Che Guevara und so fort. Sozialismus, wenn er mal wieder das Maul aufreißt, wie gerade jetzt, endet immer äußerst unappetitlich.


Daher hierv nochmal an diejenigen, die zum Einen vielleicht neu sind, und zum Anderen noch daran glauben, dass es sowas wie ein "ansteckenden Partikelchen" gibt, also sowas wie "Virus", besorgt euch D A S H I E R, mit Aktivator Salzsäure, und dann macht euch schlau über: "wäßrige Chlordioxidlösung". Ich habe von den Komponenten, um eine wäßrige Chlorddioxidlösung herzustellen, auch immer genug da, sogar literweise. An ein "Virus" glaube ich aus wissenschaftlichen Gründen zwar nicht, aber die wäßrige Chlordioxidlösung ersetzt fast jedes "Medikament", aufgrund seiner rein elektrischen Wirkungsart (Oxidation, 0,945 Volt Redoxpotential, macht euch schlau).
Im Volksmund wird diese wäßrige Chlordioxidlösung MMS genannt. Und wenn ihr mal googelt nach MMS, dann kommt folgendes heraus, hier, das sind die ersten Ergebnisse, also ganz oben:

 

 

 

 






Inclusive MaiLab, welcher ein im "Youtuber von nebenan" getarnter Kanal des Zwangs"service" GEZ ist, und auch von den Zwangsgebühren finanziert wird. Und unter diesem Kanal kommen wir zu folgender "Information":

 

"MMS is GIFT ! Wirklich."













 

 

Also ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Genau !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spätestens jetzt solltet ihr euch die Zutaten, also ~ 25% ige NatriumchloriTlösung, und ~5% ige Salzsäure literweise kaufen.

 

 

Kommentare zum GEZ-finanzierten MMS-Video von Mailab

 

 



Das halt nurmal am Rande, weil vielleicht einige jetzt noch nicht so lange hier mitlesen.

 

----------------------

 

Und wie ich schon eingangs erwähnte, mir drängt sich irgendwie auf, dass in diesen Zeiten es wichtig ist, den Kern der Qualität dieser "Corona"-Klamotte nicht zu verwässern. Dazu hat mir dario einen interessanten Beitrag einer anscheinend noch echten Ärztin (sowas scheint es tatsächlich noch zu geben ?) geschickt, welcher die gegenwärige Klamotte noch in ihren weiteren Effekten, also in Richtung Umbrella Company (resident evil), Bargeldabschaffung, Bodenrechte, Transhumanismus, halt die "full nine Yards", respektive Agenda 2030, 21 etc. weiter hinausspinnt.

Danke an dario dafür !
Wenn das Interview noch nicht sichtbar istr, ein paar Sekunden warten :-)

 

 

Corona - kommt jetzt die digitale Transformation?

 

 

 

 

 

Ich aber hier sagen muß, und ich bin natürlich nicht der Einzige, dem aufgefallen ist, dass anläßlich der Corona-Klamotte sogar 90% der sogenannten "Truther", oder "alternative", "freie" Medien in die Narrative des Mainstreams eingestimmt sind, und sich damit, wie der latschenträger so schön sagt, dass die Wahrheit ein scharfes Schwert ist, sich hier ganz schnell und ganz sauber die Spreu vom Weizen getrennt hat.

 

"Zum großen Haufen gehört bekanntlich einer mehr, als jeder denkt"

arthur schopenhauer

 

 

Hier zeigt sich jetzt wirklich, wer seine Hausaufgaben gemacht hat, und wer nicht. Wer die Medizinhistorie der "Ansteckungstheorie via "Viren"" nicht kennt, nicht also die Protagonisten derselben nebst den jeweiligen Lebensläufen und zugeordneten Interessengruppen, der hat in gegenwärtigen Zeiten es tatsächlich schwer, die Wahrscheinlichkeiten von Wahrheit und Lüge zu gewissen Themen und Theorien bewerten zu können.
Achso, und das nur in Kürze - es war eben dieses Bemerken der nahezu vollständigen Gleichschaltung, auch eben inclusive der Mehrzahl der ach so "aufgewachten" "freien und alternativen" Medien, welche nun auf einmal der Agenda, dem system, der Narrative -

 

also dem Sozialismus sogar zuarbeiten !

 

 

 

... welches mich dann irgendwie wohl dazu brachte, mich zu besinnen, und etwas weniger Worte zu nutzen, auf das die Botschaft vielleicht eindringlicher werde. Denn das, was wir gerade erleben, ist eben nicht anderes, als was unter Mao, Hitler, Marx, Stalin, Pol-Pot und so weiter passiert ist, nur diesmal nicht vereinzelt und zeitlich getrennt, sondern konzertiert, ein übernationaler, epochaler sozialistischer, faschistischer Putsch ist es, den wir erleben, nicht anderes ist es.

 

 

 

 

"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

Download: VORLAGE BUNDESTAG (SARS etc.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

The Curse of Socialism - William Cooper

Der Kurs des Sozialismus ...

 

 

 

 

 

"Der Sozialismus ist extrem gefährlich für Minderheiten, denn, wenn der Mob mit einer Richtung einverstanden ist, dann akzeptieren sie, oder fordern sogar, dass du abgeholt und vielleicht auch umgebracht wirst".

"Sie werden dann nach "Daddy" rufen, "Daddy" soll es richten ..."



william milton cooper

 

 

 

 


19.03.2020 n.Chr. 

 

 

 





 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Alles war eine unglückliche Verkettung von irgendwelchen zufälligen Ereignissen,
 die sich irgendwie aufgeschaukelt haben."

 

Zusammenfassung dieser Gegenwart und näherer Zukunft in den Geschichtsbüchern im Jahre 2035

 

 

 

 

 

 

 

 


Gestern ich noch schrub, dass es mir in diesen epochalen Zeiten eines übernationalen, sozialistischen Putsches, als "Epidemie" getarnt, einfach schwer fällt, diesen Putsch zu ignorieren, schlichtweg aus dem Grunde, dass er doch so sehr viele menschen jetzt ganz konkret betrifft, do kommt max igan mit seiner neuesten Einschätzung des Status quo, wie auch seines wahrscheinlichsten Ausblickes der weiteren Entfaltung der "Corona"-Hoax daher.

 

"Seit 20, 30 Jahren reden wir davon, dass der Sturm kommen wird. Jetzt ist er da"

"Wenn alles erstmal an seinem Platze ist, eingerichtet ist, wird es nicht mehr weg gehen"

max igan

 

 

Ein alles in allem ziemlich wichtiges Video, mit gewichtigen Aussagen, und Empfehlungen. Was ich zusätzlich noch bemerkenswert empfand, war, dass er an dem gleichen Punkt ist wie ich ihn die letzten 2 Tage skizzierte, nämlich, dass es in diesen Zeiten, in welchen der Sozialismus offen seine Fratze zeigt, und die lebenswirklichkeit so vieler Menschen betrifft, einfach schwierig ist, noch über andere, philosophische, wissenschaftliche Themen zu referieren.

Doch hört selbst, max ist einer der Wenigen, welcher, meines Erachtens nach, die Lage in seiner Ernsthaftigkeit einzuschätzen in der Lage ist.

 

Covid-19 Lockdown

 

 

 

 

 

 

Und hier, eine weitere Doku, die bereits mit einer kontroversen (für die Meisten), aber interessanten These beginnt ...

 

 

5G and the CORONAVIRUS (MIRRORED)

 

 

 

 

 

 

 

Und, was immerhin einige mehr jetzt begreifen, es geht mit der "Corona"-Klamotte zu einem großen Teil auch darum, die Wirtschaft zu Fall zu bringen, möglichst weltweit, und möglichst hohe Arbeitslosigkeit, Stress, Not, Angst, Elend und Verzweiflung hervor zu bringen. Nennt sich: Sozialismus. Davon schreibe ich ja nun schon ziemlich lange, dass das der ausgemachte Plan ist.
Und schon oft habe ich hingewiesen auf einen exzellenten Vortrag von Walter Veith, in welchen er diese Agenda der gewollten Verelendung aller menschen ausarbeitet, in gegenwärtigen Entwicklungen identifiziert, aufzeigt, und schließlich zurückführt auf eine Bulle des Vatikans, welche um 1905 veröffentlicht wurde. In welcher halt drin steht, dass Elend und Armut für jedermann das Ziel ist. Nur, wie ich eben auch schon so oft geschrieben habe, ich finde den Vortrag einfach nicht wieder, denn Walter Veith macht einfach so viel ...

Die Agenda der Degradierung und Verelendung des menschen findet sich natürlich auch wieder in der Agenda 2030, welche ganz offen vom World "Economic" Forum vorangetrieben wird

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So, das war mal ein kleiner Abstecher zum Vatikan, Agenda 2030, 21, um halt nur zu zeigen, dass letztlich alles eins ist, es ist

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

eine

Agenda, welche bloß mehrere Facetten hat.

Doch zurück zur Corona-Klamotte.
Also, wichtig ist, dass der Zusammenbruch, wie auch Maßnahmen von allem Möglichen den Menschen jetzt plausibel gemacht werden kann. Wirklich beinahe alles. Wir erinnern uns:

 

"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

Download: VORLAGE BUNDESTAG (SARS etc.)

 

 

Dann schließen neben den Vergnügungs-Etablissements vielleicht auch irgendwann Banken und Supermärkte. Firmen, die kleinen und mittleren, welche noch nicht in Händen der Freimaurerei sich befinden, werden das nicht überleben, aber eben so ist es ja auch geplant, und so wird es durchgezogen (Umbrella-Company, Resident Evil). Als ich vor ein paar Tagen mit thomas aus Berlin geredet hatte (er hat eine Firma für Metallumformung mit 25 Mitarbeitern), meinte er nur: "was ist das für eine Scheiße hier, die machen mir die ganze Firma kaputt". Daraufhin ich: "thomas, das habe ich dir schon vor einen Jahr gesagt, alles, was gewollt ist, sind Weimarer Verhältnisse, maximale Arbeitslosigkeit und Verzweiflung, um den Widerstand gegen die Agenda zu brechen". Worauf er nur antwortete: "ich sehe das ja jetzt, aber ich kann mir immer nicht vorstellen, dass es solche Leute gibt, die sowas machen". Ja, er kann sich das nicht vorstellen. Und so sieht man, wie die ganze Geschichte mit der Gehirnwäsche funktioniert. Man kann ! es sich nicht vorstellen ...

 

Wie also der "Reichstagsbrand" dem nationalen Sozialismus damals ermächtigte, über eben dieses "Ermächtigungsgesetz" und Notstandsverordnungen, so ist es heute der über-nationale Sozialismus, mit der gleichen Masche, der gleichen Maschine, nur eben, wie schon hundert Mal gesagt, wieder mal etwas anders lackiert.
Doch wie man es dreht und wendet, es bleibt der leibhaftige: Sozialismus.


 

 

 

"Im Sozialismus: du wirst zwangsausgebildet und wirst zwangsarbeiten, doch wenn es sich nicht lohnt, wirst du vielleicht umgebracht werden [müssen], aber auf die sanfteste Art und Weise "

 

George Bernhard Shaw, Mitglied der Fabian-Gesellschaft

 

 

 

 

Für den, der es verpasst hat, hier nochmal :-)

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Corona-Klamotte also wunderbar der Enteignungs-Strategie der Agenda 2030 zuarbeitet. Und, wie ich auch schon tausendmal schrub - alles sieht ganz zufällig aus, keiner konnte was dafür, dass die kleinen und mittleren Firmen alle pleite gingen oder verstaatlicht oder versonstwas wurden.

 

"Alles war eine unglückliche Verkettung von irgendwelchen zufälligen Ereignissen,
 die sich irgendwie aufgeschaukelt haben."

 

 

Ich denke, man sieht alles sehr viel klarer, wenn man die langfristige Agenda kennt, denn dann kann man das Gegenwärtige einfach viel besser verstehen, weil man es in seinen Auswirkungen extrapoliert, und so sieht, wie gut es mit den langfristigen Zielen harmoniert. Und wenn man es einfach weiß, dass etwa "resident Evil", inclusive der "Umbrella Company" keine Fiktion ist, sondern eine Art Blaupause für das "Geschäftsmodell" "Welt" möglichst schon ab 2030

 

Welcome to 2030. I own nothing, have no privacy, and life has never been better

 

 

Und da es im Augenblick wirklich nicht viele gibt, welche noch Übersicht behalten, kann ich nur empfehlen, den Wenigen, welche letztere noch besitzen, einfach zuzuhören, es macht nicht dümmer :-)

 

 

 

 

 

Wir haben jetzt also schon einiges zusammen getragen, wofür die Corona-Klamotte taugt:

- Elend, Arbeitslosigkeit, Verzweiflung, Massenarbeitslosigkeit (bricht Widerstand gegen die Agenda)
- Enteignung (Agenda 2030, resident Evil)
- Bargeldabschaffung
- Zwangsimpfung, Zwangsmedikation (auch beliebte Methoden der nationalen Sozialisten im dritten Reich)
- "Digitalisierung" von allem und jedem (Verchippung, 5G, 666-Realität)
- Abschaffung von Bewegungsfreiheit, Zuweisung von "Wohnort" ("Residenzpflicht" drittes Reich, Agenda 2030, 21)

 

Naja, und so weiter.

 

 

"Seit 20, 30 Jahren reden wir davon, dass der Sturm kommen wird. Jetzt ist er da"

"Wenn alles erstmal an seinem Platze ist, eingerichtet ist, wird es nicht mehr weg gehen"

max igan

 

 

 

 


20.03.2020 n.Chr. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wo ich gerade daran dachte, noch einmal hinzuweisen auf den Beitrag von max igan von gestern, fiel mir noch eine kleine Wahrscheinlichkeit ein, zu was die Corona-Klamotte eventuell auch dienen könnte, allerdings in einem ganz anderen, als bisher gedachten Szenario.
Nämlich ...

Nehmen wir mal an, alle die "Speerspitzen des intellektuellen Durchdringungsvermögens", welche man über das Internet und anderen Medienformen antrifft, sind jetzt in höchster Alarmierung ihrer Hörerschaft, Leserschaft, Zuschauerschaft, mit dem Tenor: "jetzt ist es da, das Event, jetzt ist da, wovor wir zig-Jahre gewarnt haben", und der Ton in ihrer Alarmierung nur höher und höher wird mit jedem Tag, an welchem weiter "Maßnahmen" ergriffen werden, bis schließlich es zum Kulminationspunkt kommt, an welchem sich diese "Speerspitzen" beinahe im Ton überschlagen - und dann, und dann kommt auf einmal die Agenda daher, mit dem Script, dass jetzt so langsam die Situation unter Kontrolle ist, die Ausgangssperren werden gelockert, nach und nach die Geschäfte wieder geöffnet, und 7 Tage später ist das halbwegs "normale" "leben" wieder eingekehrt, und nichts, einfach nichts, wovon die eigentlichen, großen Apologeten der Trutherszene gewarnt haben, bis zum Überschlagen ihres Tones am Kulminationspunkt, wäre eingetreten.

Da hätte man es dann geschafft, dass diejenigen, die eigentlich bisher, teilweise über Jahrzehnte, richtig lagen in ihren Prognosen, und welche aufgrund dessen auch einen enormen Vertrauensvorschuß besaßen, dieses Mal bis auf die Knochen blamiert wären, in einer Weise, dass man ihnen, sollten sie nochmal in solch eine Phase des Alarmismus geraten, also "beim nächsten Mal", wohl nicht mehr trauen würde. Die Hörerschaft nur abwinken würde mit den Worten: "du lagst beim letzten Male auch schon völlig falsch mit deinem Alarmismus". Ein nicht unerheblicher Teil dann der nach Aufklärung suchenden Menschen würden sich spätestens dann von diesen Apologeten abwenden, und "gemäßigteren" Quellen sich zuwenden, vielleicht sogar den vom System angebotenen Psyops ("Q, Trump, Putin werden's richten", etc.)

Und dann kommt der "real Deal", doch keiner ist mehr da, denen die Menschen jetzt noch glauben, dass er es ist ...

Ich lasse das mal so im Raum stehen, als eine, relativ zur scheinbaren Normalverteilung der wahrscheinlichsten "Events", (vielleicht scheinbar) sehr unwahrscheinliche Möglichkeit des Scripts der Corona-Klamotte, dass diese nämlich in einem wesentlichen Aspekt dazu dienen könnte, die Informationshoheit, und das Vertrauen vieler "Abtrünniger" wieder zugunsten der Agenda, des Sozialismus zu verschieben.

 

"Seht, es ist alles genau so gelaufen, wie es im Fernsehen und sonstigem Mainstream gebracht wurde"

 

-------------------------------

 

Ich weiß, das mag "weit her" klingen, aber ich habe mir einfach angewöhnt, auch mal einen Blick links und rechts von (scheinbaren) Sigma 1 oder 2 zu werfen, also solchen "Szenarien", welche (vielleicht auch nur scheinbar) ziemlich, oder gar extrem unwahrscheinlich sind.

 

 

 

 

Mir ist schon klar, dass man auch einmal zuviel um die Ecke denken kann, aber, was soll's, besser einmal zuviel, als sich bis zur Fußsohle lächerlich gemacht. Soll halt heißen, ich behalte auch unwahrscheinliche Szenarien einfach mal im Hinterkopf, und klopfe die täglichen "Ereignisse" und "Maßnahmen" stets darauf ab, ob sie noch in einer Plausibilität zu dieser exotischen These stehen könnten.

Doch jetzt also zurück zu Sigma 1+2, zur vielleicht auch nur scheinbar wahrscheinlichsten Wahrscheinlichkeit, dass wir es hier mit dem zu tun haben jetzt, wovor all die Großen seit teilweise zig Jahren gewarnt haben.

 

 

"Seit 20, 30 Jahren reden wir davon, dass der Sturm kommen wird. Jetzt ist er da"

"Wenn alles erstmal an seinem Platze ist, eingerichtet ist, wird es nicht mehr weg gehen"

max igan

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ist es so, dann werden Deportierungen, Kasernierungen, Zwangsmedikation, und so weiter, und eben alle die "Maßnahmen", welche wir zur Genüge vom Nationalsozialismus kennen, nicht sooo lange mehr auf sich warten lassen. Früher war es der "Reichtagsbrand", heute heißt es "Corona-Virus", doch die Maschine dahinter ist dieselbe, heißt ja auch so, nämlich: Sozialismus, früher national, jetzt länderübergreifend.

 

 

 

"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

Download: VORLAGE BUNDESTAG (SARS etc.)

 

--------------------------------

 

"Im Sozialismus: du wirst zwangsausgebildet und wirst zwangsarbeiten, doch wenn es sich nicht lohnt, wirst du vielleicht umgebracht werden [müssen], aber auf die sanfteste Art und Weise "

 

George Bernhard Shaw, Mitglied der Fabian-Gesellschaft (LINK)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn ihr den noch nicht kennt, der mann ist eigentlich nicht so schlecht. Aber ich glaube ich habe ihn bisher hier noch nicht erwähnt.
Etwas einfach strukturiert, aber bringt die Dinge somit manchmal auf einen verblüffend richtigen, einfachen Nenner.

 

 

 

 

 

 

-------------------------

 

 

Und hier, matt, in diesen Zeiten wichtig, auch wenn es manchmal vielleicht ein- oder gar zweimal zuviel um die Ecke gedacht sein könnte.

 

This is another September 2001, but this one effects the entire world

 

 

 

 

 


Und wenn ihr wolfgang wodarg (anscheinend noch ein echter Doktor, und kein Judaslohnempfänger) noch nicht kennt ?

Der Shootingstar auf der wissenschaftlichen Seite der Aufklärungsszene, in dieser gegenwärtigen Corona-Hoax.
Kein Wunder natürlich, dass die Büttel des Sozialismus auf ihn losgelassen werden.
Liefert sehr gute Argumente, die ihr mal euren komatösen, in Trance befindlichen Nachbarn, Bekannten, Familienmitgliedern an den virtuellen Kopf ballern könnt. Vielleicht hilft das ja ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Allein ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn ihr schon folgendes lesen dürft.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nämlich:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Faktencheck"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Genau.

Genau dann ist dieser Moment gekommen, mal wieder ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Was soll ich noch sagen ?
Material, also was die direkt den menschen betreffende "Maßnahmenseite" des jetzt wieder das Maul aufreißenden Sozialismus betrifft, so ist das zum einen viel zu viel, um es zu kommentieren, und zur anderen Seite beinahe auch müßig. Wer sich dort schlau machen will, wie der Sozialismus in solchen Zeiten vorgeht, der hole sich gute Bücher, wie es zum dritten Reich kam, und wie in diesem vorgegangen wurde. Dieselbe Maschine, nur anders lackiert, mit einem anderen Vorwand.
 

Also einfach nur schauen, wie es im dritten Reich angestellt wurde, die Massen auf Spur und zum Gehorchen oder auch in die Kasernierung, Deportierung von "dem System Missliebigen" zu bringen, und man hat wohl die Blaupause für diese Zeiten, einfach nur unter einer anderen Begründung für die "Maßnahmen".

Sozialismus wie er leibt und lebt.

 

 

"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

Download: VORLAGE BUNDESTAG (SARS etc.)

 

 

 

 

Es bleibt natürlich dabei - das größte "Problem" ist und bleibt die mega-verblödete Masse, etwa der Schüler, Studenten, Lehrer, Doktoren und Professoren an vorderster Front, die so dermaßen gehirngewaschen sind, dass man sich wundern muß, wie die den Weg zum Klo noch finden. Leider muß es manchmal so drastisch sein, nämlich dann, wenn die Wahrheit so drastisch ist.

 

 

 

 

 

 

The Curse of Socialism - William Cooper

Der Kurs des Sozialismus ...

 

 

 

 

 

"Der Sozialismus ist extrem gefährlich für Minderheiten, denn, wenn der Mob mit einer Richtung einverstanden ist, dann akzeptieren sie, oder fordern sogar, dass du abgeholt und vielleicht auch umgebracht wirst".

"Sie werden dann nach "Daddy" rufen, "Daddy" soll es richten ..."



william milton cooper

 

 


21.03.2020 n.Chr. 

 

 

 

 

 

 

 

Stör' hier nicht mit Fakten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Etwa am 08.03 wollte ich etwas loslegen mit Numerologie, Yale Skull and Bones 322, dem 22 März ( 22 3), und so weiter, und hatte mir derzeit schon diese beiden Screenshots zum Einfügen zurecht gelegt

 

 

 

 

 

Doch hatte es dann nicht gebracht, weil das Thema mittlerweile ja bereits "in aller Munde" ist, und ich es nicht von irgendeiner Not begleitet sah, es auch noch zu bringen. Nur, nachdem ich gestern hörte, dass morgen, also 22.3, entschieden werden solle, ob in "Deutschland" "Ausgangssperre" herrschen solle, dachte ich mir, dass ich das jetzt nochmal kurz anmerke ... die "Saison", in welcher wir uns jetzt befinden

 

 

 

 

 

Nummer 322, Yale Universität ja diese "Skull and Bones"-"Gesellschaft" ihren Sitz hat, und diese "Gesellschaft" einen hohen Anteil am nationalen Sozialismus damals im dritten Reich hatte, so, dass in der New-York-Tribune noch 1943 Prescott Bush (der Opa von Skull and Bones Mitglied George Bush) lobend als einer der Finanziers des damaligen in "Deutschland" herrschenden nationalen Sozialismus erwähnt wurde (Link).  Und wer jetzt mehr wissen möchte, der gehe zum 28.02.2019.

 

Natürlich langweilt das Alles. Doch so ist es nunmal.
"Zeit" scheint irgendwie periodisch, an- und abschwellend zu sein, mehr wie eine Pumpe, ein Herz, in welchem ein Rhytmus zu herrschen scheint, wie eben auch ein Jahr, in diesen Zeiten, gekennzeichnet zu sein scheint von der "Saison"

 

 

22.03.2020

2+2+3+2+2 = 11

Schau her ...

 

 

c o r o n a

1 2 3 4 5 6

6 Buchstaben

 

Corona in der Gematria = 66
+ 6 Buchstaben

 

369 ?
3+6+9 = 18
6+6+6 = 18

 

 

Und - noch einen oben drauf ?

 

 

 

 

 

Schaut nicht mich an. Ich kann's nicht ändern.
Das ist es halt, wenn man die Zahlen bemüht.
Man müßte mal einen Mathematiker kennen, der es ausrechnen könnte, wie hoch die Wahrscheinlichkeit dafür ist, dass das alles so zusammen fällt (Zu fall), aber ich denke, wir dürften dort schon bei Sigma 5 oder Sigma 6 sein, also im hoch signifikanten Bereich.

Halten wir es mit franz kafka (der Aufbruch)

 


Ich befahl mein Pferd aus dem Stall zu holen. Der Diener verstand mich nicht. Ich ging selbst in den Stall, sattelte mein Pferd und bestieg es. In der Ferne hörte ich eine Trompete blasen, ich fragte ihn, was das bedeutete.
Er wusste nichts und hatte nichts gehört. Beim Tore hielt er mich auf und fragte: »Wohin reitet der Herr?« »Ich weiß es nicht«, sagte ich, »nur weg von hier, nur weg von hier. Immerfort weg von hier, nur so kann ich mein Ziel erreichen.«
»Du kennst also dein Ziel«, fragte er. »Ja«, antwortete ich, »ich sagte es doch: ›Weg-von-hier‹ – das ist mein Ziel.«
»Du hast keinen Eßvorrat mit«, sagte er. »Ich brauche keinen«, sagte ich, »die Reise ist so lang, daß ich verhungern muß, wenn ich auf dem Weg nichts bekomme.

Kein Eßvorrat kann mich retten. Es ist ja zum Glück eine wahrhaft ungeheure Reise.«

 

 

 

So ist es.
Es ist ja zum Glück eine wahrhaft ungeheure Reise.

 

 

---------------------

 

Übrigens - mal aus den Formalen heraus, und wieder in's Materiale - nach dem, was ich gestern noch so erfahren habe, und auch durch den letzten Podcast von max igan nochmals (global) bestätigt

 

 

 

 

scheint es (jedenfalls) wirklich so zu sein, dass die verblödete Masse, allen voran Studenten, "Doktoren", "Studierte" und so weiter, volle Kanne im Panikmodus sind, und überhaupt nicht raffen, dass eigentlich garnichts los ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

gar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nichts

 

Sogar ganz nüchtern, mit Fakten und Zahlen läßt sich diese, obige Aussage belegen.
Oder hier, der mann ist gut !

 

GENUG! | CORONA am Ende? | Manipulation im Mainstream | virulente Virus-Hintergründe | Arzt | BLOG

 

 

 

 

 

 

 

Ja klar, euch langweilt's, mich langweilt's.
Der Sozialismus reißt jetzt mal wieder so richtig (wie es aussieht) nach um und bei 90 Jahren, jetzt so wieder richtig sein Maul auf, und nach dem nationalen Sozialismus von damals erleben wir jetzt die landerübergreifende Variante.
Letzten Endes also ?
"Alles beim Alten", würde ich sagen, und Erich hat Recht behalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So ist das nunmal im leben.
Mal verliert man, und mal gewinnen die anderen.
Wir sollten das Ganze sowieso mehr als Spiel sehen. Natürlich ist das manchmal ein "blödes" Spiel, aber eines haben wir doch immer als Trost: es wird auf keinen Fall ewig so sein.

 

 

 

Man muß es mit dem leben immer etwas kecklich und gefährlich nehmen,
weil es im schlimmsten, wie im besten Fall, immer vorbei ist

friedrich wilhelm nietzsche

 

 

 

 

Ein Freund von mir meinte gestern, dass in Bayern in den Baumärkten die Hölle los sei, (Ausgangssperre ab heute oder morgen) alle Gesichter sehen so aus, als ob sie dem Wahnsinn verfallen wären. Er hat sich "totgelacht". An der Kasse fragte er die Kassiererin, ob sie denn schon "Corona hätte", worauf sie sagte: "nein, natürlich nicht". Doch er noch einen draufsetzte, ihr erwiderte: "aber ich habe Corona", und dann sie anhustete (eine Schauspielerei), worauf die Kassiererin völlig durchdrehte, und er lachend den Saal verließ.
Etwas später hatte er dann die Knechte der Pharisäer im Haus, und es ihm nur dadurch, dass er einen davon kannte, gelang, sie zu überzeugen, dass er einfach nur einen Scherz gemacht hat.

 

 

Man wird einen eisernen Schädel behalten müssen, um seinen Verstand nicht zu verlieren

alois irlmaiuer zu diesen Zeiten, so, oder so ähnlich

 

 

 

 

Wie ich schon schrub, ob es damals der inszenierte "Reichstagsbrand" war, welchen dem nationalen Sozialismus 1933 über "Ermächtigungsgesetze" zu Flügeln verhalf, oder heute die "Corona"-Klamotte auf über-nationaler Ebene, ist nur eine Verschiedenheit im Formalen, aber nicht im Materialen.

 

 

 

 

 

 

 

Wie gestern mal als eigentlich unwahrscheinliche These, aber doch einmal ausformuliert, es besteht eine ganz kleine Wahrscheinlichkeit, dass diesmal jedenfalls die Corona-Klamotte genutzt werden könnte, um die Besten in diesen "Informationssparring" zu besiegen, also lächerlich machen zu können, und somit ein Stück auf dem Boden der Deutungshoheit wieder dem Mainstream zuschieben zu können. Aber, wie gesagt, das ist eher unwahrscheinlich.
Zwar feiert man in China jetzt "die Helden des Coronavirus", also Pfleger, Ersthelfer, etc., da es jetzt "offiziell" keine "Neuansteckungen" mehr gibt, aber das muß nicht heißen, dass das Phänomen hier auch so einfach verschwindet. Immer an den Sozialismus denken, welcher sich ab 1933 so richtig breit gemacht hatte in "Deutschland", denn dieser ging auch nicht mehr weg, sondern blieb, und die Folge war, wie immer: Massenmord, an allen in Reichweite liegenden Völkern.

Denn so ist er halt, der Sozialismus.
Er ist, wie ich nie müde werde, es zu betonen: ein Todeskult.

 

Empfehlungen ?
Es ist, wie nicht nur max igan, sondern auch andere jetzt betonen, an der Zeit, sich auf sich, Familie, Freunde und Bekannte zu besinnen, und mit dem näheren Umfeld sich zu versöhnen, und "kurz zu schließen". Man sagt ja: "hoffe das Beste, aber bereite sich vor auf das Schlimmste", und das ist keine so doofe lebensmaxime. Seht doch jetzt, wie die Wahnsinnigen durchdrehen in den Supermärkten Baumärkten, und so fort. Sie haben bereits ihren Verstand verloren. Und wie ich gestern von simon aus der Schweiz erfuhr, auch dort ist es so, als wollten dir die leute gleich an die Gurgel, wenn du keine Einmeterfünfzig Abstand irgendwo hältst.
Selbst in den südamerikanischen Ländern hast du jetzt ein superschweres "Standiing" als "Weißer", weil sie glauben, dass Du jetzt die "Seuche" in den Urwald trägst, und dort ein Massensterben verursachst.

Und jetzt für alle diejenigen, mich einbezogen, die völlig überrascht wurden, von der sich kaugummiartig hinziehenden, und dann auf einmal im mega-Turbo sich bewegenden Agenda. Nämlich: die Fabian-Society-Schildkröte, und ihr Motto

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir entdecken diese Schildkröte übrigens auch auf dem "Economist 2015"-Cover, zusammen mit der "Bodenrakete".

 

 

 

Das "when I strike, I strike hard"-Motto der Fabian-Gesellschaft, welchen ja unter anderen Eric Arthur Blair, aka George Orwell, und Aldous Huxley, wie auch George Bernhard Shaw angehörten, und in unseren Tagen Tony Blair, passt eigentlich ganz gut in diese Zeiten.

 

 

 

 

 

"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

Download: VORLAGE BUNDESTAG (SARS etc.)

 

--------------------------------

 

"Im Sozialismus: du wirst zwangsausgebildet und wirst zwangsarbeiten, doch wenn es sich nicht lohnt, wirst du vielleicht umgebracht werden [müssen], aber auf die sanfteste Art und Weise "

 

George Bernhard Shaw, Mitglied der Fabian-Gesellschaft (LINK)

 

 

 

Ich hatte das gestern jemandem  beim Spaziergang gesagt, nämlich, dass ich eigentlich ganz froh bin, die letzten 10 Jahre überhaupt nicht ein Stück "gearbeitet" zu haben. Natürlich habe ich information eingeholt, umgeformt, einverleibt und wieder herausformuliert, generiert, in die "Welt" gebracht, doch das sehe ich nun nicht als "Arbeit" an, ganz einfach, weil es irgendwie das war oder ist, was ich immer irgendwie in mir drin hatte. Denn wenn es wirklich so "pear-shaped", wie man im Englischen sagt, in der nächsten Zeit, den jetzt angrenzenden Jahren, kommt, dann hätte ich mich, glaube ich, in den Arsch gebissen, wenn ich viel Zeit mit Unsinnigem verbracht hätte.
 

 

Also, ich denke mal nicht, dass ich hier in dieser Leserschaft noch werde darauf hinweisen müssen, dass man sich, um die Corona-Klamotte auch als solche auf- und entdecken zu können, nur einfacher, echter Wissenschaft und Logik zuwenden muß. Das ist in 20-30 Minuten getan, dann weiß man, dass es eine Klamotte ist.
 

PUNKT

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Soll ich's noch größer schreiben ?

 

 

 

 

 

 

 

PUNKT

 

Stör' hier nicht mit Fakten ...

 

 

 

 

Nur leider hat es sogar scheinbar "Superaufgewachte" erwischt. Das hätte ich nicht gedacht. Und so sehen sich Spreu und Weizen vielleicht aus der Ferne ähnlich, und nur scheinbar bilden sie Eines.

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr denn je kann ich in diesen Zeiten max igan, matt, david icke empfehlen. Und es kann auch nicht schaden, sie in einer Dauerschleife anzuhören, wenn man noch nicht so gefestigt ist. Ihr wißt ja:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonst noch was ?
Nun ja, morgen ist wieder mal 223, 22.3, der "skull-and-Bones-Tag", von den Typen, von welchen david icke sagt:

 

 

 

"They are obsessed with Death"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und was meinte nochmal Hillary Clinton, auf die Frage, was ihre größte Schwäche sei ?
Genau: "meine Ungeduld".

 

Aber das dürfte sich ja - aller gaußschen Wahrscheinlichkeit nach - jetzt erledigt haben.

 

 

 

 

 

 

"Seit 20, 30 Jahren reden wir davon, dass der Sturm kommen wird.

Jetzt ist er da"

max igan

 

 

 

 

 

 

 

Ja, der gute Georgi, ähnlich wie zibby immer für einen launigen Spruch zu haben.
 

 

 

 


22.03.2020 n.Chr. 

 

Wovon gehen wir aus ?
Dass wir die Fratze des übernationalen Sozialismus, welcher sich nur mit dem Feigenblatt einer erfundenen "Corona-Epidemie" noch spärlich bedeckt, dann doch in 4 Wochen nicht mehr sehen werden, und sich wieder (erstmal) alles in Wohlgefallen aufgelöst hat ?
Ich meine angehen kann alles, aber dann sollten wir uns fragen, was denn die ganze Aktion für einen Sinn gehabt haben ? Und gehen wir mal davon aus, dass in 4 Wochen alles wieder beim alten ist, und die ganzen Systemkritiker, wie ich und sehr viele andere, nicht wie damals im dritten Reich, bei Mao, Stalin, halt wie im Sozialismus so üblich, abgeholt und kaserniert wurden, was hätte dann hinter der Corona-Hoax stecken können ?

Dann wären wir wieder bei der allernächsten  Wahrscheinlichkeit, nämlich dem beta-Test.
Dann wäre alles darum gegangen, Daten zu sammeln. Man probiert, informiert, tut, macht, verhängt mehr oder weniger drastische Maßnahmen, und schaut, wie sich das jeweilige "Volk" verhält, um dann für das große, noch in der Pipeline befindliche Event die Feinjustierung vornehmen zu können. Offen geäußerte Aussagen von "einflussreichen" Personen (NPCs ?) gibt es genug, dass eine Pandemie das beste sei, um eine echte Weltregierung herbei zu führen, also von dieser Seite mangelt es nicht an einer "Sinnhaftigkeit" einer "Pandemie".

 

 

 

 

Also allein von dieser Seite aus können wir uns darauf einrichten, dass uns diese Epidemie-Hoax ganz lange erhalten bleibt, und aufgrund der geänderten Kriterien der WHO haben wir jetzt jedes Jahr mit 100% iger Sicherheit eine Pandemie.
Wer es noch immer nicht gesehen hat - die entscheidenden Hinweise zu den geänderten und (eigentlich :-)) völlig unsinnigen neuen Bewertungskriterien der WHO, was eine "Pandemie" ist, also ab wann die "Staaten" gehalten sind, "Maßnahmen" zu ergreifen, ist hier ganz deutlich, sachlich und wissenschaftlich erklärt von wolfgang wodarg

Mit 2.1 Mio. Aufrufe bereits - etwas Hoffnung darauf, dass einfach nicht alle totalverblödet sind, besteht noch.

 

 

Krieg gegen die Bürger: Coronavirus ein Riesenfake? Eva Herman im Gespräch mit Dr. Wolfgang Wodarg

 

 

 

 

Das ist übrigens auch das Generalproblem, welches wir, die wir wohl ganz nüchtern in der Lage sind, einfach Fakten aufzunehmen, als das, was sie sind, und mittels dem logischen Vermögen, zusammen  zu fügen zu einer logischen Deduktion, welche dann ganz stringent zu einem nicht weiter anfechtbarem Urteil führt, mit denjenigen haben, welcher all diese Fakten nicht mal in der Lage sind, zu sehen, oder anzunehmen, ganz geschweige denn davon, dass sie noch zu nüchternen, logischen, deduktiven Operationen mit Begriffen fähig sein würden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zibby also mehr als Recht behalten hat.
Und das frage ich dann immer wieder die menschen, wenn wir uns unterhalten, nämlich: "wo ist eigentlich das Kernproblem, dass sie ganz einfache Fakten nicht mehr sehen, annehmen, begreifen können ?". Für mich ist das nahezu unbegreiflich, weil es doch so einfach zu sehen ist, jetzt meinetwegen mit der Corona-Klamotte, dass alles nur Hoax und Taschenspielertricks sind.

 

 

"Nehmen sie die Tests weg, und schauen nur auf die reinen Zahlen und Fälle, auch Todesfälle, ist garnichts los. Im Gegenteil, dieses Jahr ist noch harmloser, als die letzten Jahre, was die saisonalen Krankheitsverläufe angeht".

"Im Krankenhaus hier haben sie jetzt 4 Sonderbetten eingerichtet. Ich bin mir sicher, dass die leer bleiben werden".

 

 

 

Corona: "Die Epidemie, die nie da war" – Dr. med. Claus Köhnlein

 

 

 

 

 

"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

Download: VORLAGE BUNDESTAG (SARS etc.)

 

--------------------------------

 

"Im Sozialismus: du wirst zwangsausgebildet und wirst zwangsarbeiten, doch wenn es sich nicht lohnt, wirst du vielleicht umgebracht werden [müssen], aber auf die sanfteste Art und Weise "

 

George Bernhard Shaw, Mitglied der Fabian-Gesellschaft (LINK)

 

 

 

 

 

 

 

Wir sehen also relativ gut, woher der Wind weht, nämlich kommt er aus dem stramm sozialistischen Lager. Und nein, ich zitiere hier nicht nochmal Erich Honecker.
Stehen geblieben waren wir ja dabei, dass wir dem average-Joe auf der Straße nichtmal mehr mit einfachsten Fakten beikommen, die dann eigentlich nur wie 1+1 zusammengezählt werden müßten. Sicherlich war das ja auch immer das Ziel des Sozialismus, und zibby hat es hervorragend ausformuliert, dass der average-Joe einfach nicht mehr in der Lage sein wird, selbst zu denken, geschweige denn irgendwie selbst zu urteilen. Doch ich wäre nicht ich, wenn ich an exakt dieser Stelle nicht hartnäckig und penetrant bliebe.

 

 

-----------------------------------

 

 

Und dario hat mir das gerade geschickt, vielen Dank !
Es ist natürlich schon eine länger umher schweifende Idee, zu was der "Lockdown", inclusive langem Schulausfall, so alles an Möglichkeiten gewähren würde. Und eine davon ist halt unseren guten alten Bekannten, betreffend, von welchem doch einige spekulieren, dass die "Zeit des Lockdowns" nicht ungenutzt für diese elektromagnetische Agenda verstreichen wird.

Es soll nicht heißen, soll niemanden verrückt machen, es ist ein Angebot, vielleicht mal darauf herumzukauen, mehr vorerst nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

-----------------------------------

 

Und ist euch aufgefallen, wie im Zuge der Corona-Hoax in den Gazetten und Online-Magazine, Statements etc. oft der Konjunktiv verwendet wird ?

Statt "sind" wird "seinen" verwendet, statt "geben" wird "gäbe", statt "befinden" wird "befänden" benutzt, und es gibt noch weit mehr Beispiele. Es ist wirklich auffällig. So auffällig, dass ich nicht von Zufall ausgehe, denn der Konjunktiv kommt nicht so einfach über die Lippen, geschweige denn in die Beschreibung des Faktischen. Achtet mal genauer drauf.

"Es gibt 1000 Tote"
"Es gäbe 1000 Tote"

Letzterer Satz kann niemals eine Lüge genannt werden. Man lügt nicht, egal, wie die Fakten sind, denn logisch gesehen sagt der Konjunktiv ja einfach nichts, garnichts. Das geht dann schon in Richtung Rabulistik, eine traditionell mehr freimaurerische, juristische Domäne.

 

.................................

 

 

Ja und sonst ?

Es ist, wie schon bill cooper meinte, im Sozialismus ist es nunmal extrem gefährlich für Minderheiten, wenn der Mob, allen voran "Studierte" und dann noch die übrigen Gehirngewaschenen, nach "Daddy", dem Staat rufen, dass er es richten soll. Das ist dann natürlich, wie bei den nationalen Sozialisten im dritten Reich, dasselbe wie mit dem Reichstagsbrand, welcher eben genutzt wurde, die Masse über Ermächtigungsgesetze komplett gleichzuschalten, und missliebige Individuen auszuschalten.

 

 

 

 

 

Es dürfen also Wetten abgeschlossen werden.
Klar ist, im Sinne Churchills, dass die Corona-Klamotte natürlich in jedem Sinne genutzt werden wird, welcher möglich ist. Wer aufgepasst hat bei dem kurzen Vortrag von bruce lipton über Stress, der weiß, dass all diejenigen, die sich von der Corona-Hoax in mentale Panik bringen lassen, letztlich keine 3 Gehirnzellen mehr über haben, um noch irgendwie logisch denken zu können.
"Fight or flight" nennt man das, und wenn die Panik länger anhält, dann wird man auch noch ernsthaft krank.

Und, ich hatte das schon eingangs erwähnt - es ist gut, zu beobachten, dass in dieser Corona-Hoax fast alle der großen und blickenden "Influenzer" der "alternativen" Szene an einem Strang ziehen. Und auch, dass es tatsächlich noch ein paar Ärzte, Doktoren gibt, welche diesen Titel verdienen. Man hat es ja kaum noch geglaubt, dass noch etwas anderes, als Quacksalber und Judaslohnempfänger, verkleidet im weißen Mantel, gibt. Also, wie gesagt, die Corona-Hoax scheint doch noch ein paar mehr menschen aufgeweckt zu haben, als man so hätte vermute zu können. Und weiterhin könnte ich auch feststellen, dass selbst menschen wie patrick (rohveganamlimit), aber auch andere, die durchaus völlig andere Themengebiete besetzen, aber doch eine gewisse Reichweite besitzen, auch mehr oder minder an diesem Strang mit ziehen, nämlich das sozialistische Schreckgespenst so gut in die Schranken zu weisen, so gut es eben geht.
So hatte nicht nur matt es gesehen, ich hatte es auch aus meinem Umfeld gehört, nämlich den Satz: "diesmal sind sie zu weit gegangen".

Und: es kann angehen.
Denn das Spannungsfeld zwischen der mit einfachsten Methoden entlarvbarer, billigster Propaganda und Verarsche, und dann den absolut krassen, durch diese Verarsche gedeckt sein sollender Maßnahmen, ist einfach viel zu groß, als das es nicht eine hohe Wahrscheinlichkeit bürge, dass es diesem sozialistischen Coup d'etat auf die Füße fällt.

 

 

 


23.03.2020 n.Chr. 

 

 

Zeitenwende ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Man kann es jedenfalls in einem kleineren Umfange sagen, dass für Täuschland gestern eine Art "Tag Null" gegeben war, und wir uns heute im Tag 1 n. 223, also jetzt den 01.01.01 nach skull and bones haben. Eine neue Zeitrechnung sozusagen. Das gute an der 22.3 - Geschichte ist, dass man sie gut im virtuellen Kopf behalten Kann.
Wenn man dann später fragt: "sachmal, wann war das noch genau ?", dann braucht man nur kurz den Halbkopf anzustrengen, und es findet sich "ah, das war doch skull and bones - der 22.3 war's !".
Übrigens erinnert mich diese ganze Corona-Hoax and sun tzu (die Kunst des Krieges), nämlich:

 

"Wenn wir am schwächsten sind, dann müssen wir am stärksten erscheinen"

 

Alle gute Kriegsführung besteht ja nach sun tzu auf Täuschung (zi), und nichts anderes erleben wir - mal wieder. Und was soll ich auch sagen. Die totalverblödete Masse ist faktenresistent, allen voran "studierende" und "studierte" Idioten, wobei Ausnahmen natürlich die Regel bestätigen.  Das kantische:

 

 

 

 

ist natürlich den meisten "Studierenden" wie "Studierten" abhanden gekommen, und selbst Kant, der sich abseits der "Universität" am liebsten mit Hausfrauen über die Zubereitung von Speisen unterhalten hat, hat von Studenten wenig gehalten, und meinte immer nur: "denen ist der Verstand nur geklebt, und nicht gewachsen. Jeder Handwerker hat mehr Verstand ".

 

 

 

 

 

 

 

 

So langsam übrigens wird mit der jetzt eingeschwenkten Narrative, dass man sich auf "Dauer-Pandemien" wird einrichten müssen, ein Schuh draus.

 

Nämlich.

Was mir Kopfzerbrechen gemacht hat, dass die gegenwärtige Situation eigentlich noch nicht der richtige richtig dicke "real Deal" sein kann, also, dass es in ein ausgewachsenes, bürgerkriegsähnliches Szenario mündet, ist - dass noch überhaupt nicht "flächendeckend" installiert ist. Denn wir wissen: ist der feuchte Traum des Sozialismus. Doch jetzt beginnt es ja so langsam, in den Mainstream zu kommen, dass man sich wird daran gewöhnen müssen, dass Pandemien zur Tagesordnung werden.
Da träfe es sich natürlich gut, wenn mit den "zunehmenden Pandemien" auch zunehmend überall vor Ort verfügbar wäre oder ist. Denn diese phased-Array-Technik kann mit absoluter Sicherheit die Symptome hervor rufen, welche man benötigt, um eine äußerlich nicht von einem normalem Krankheitsbild zu unterscheidende Symptomatik zu "simulieren".
Wer etwa auch die Möglichkeiten kennt, über Hochfrequenz gezielt Proteinbildung zu blocken, etwa einen Kalzium-Metabolismus zu blocken, der kann dann auch gezielt "Tests" entwerfen, welche dann genau auf diese technisch induzierte Scheinkrankheit zugeschnitten sind, und schon hast du eben, SARS 5, oder 9, oder 33, und ab, zack - in's Lager.

Kennen wir alles, hatten wir alles schon, nannte sich nationaler Sozialismus, auch genannt "das dritte Reich", nur jetzt haben wir es eben in einer technisch raffinierteren Variante, und als übernationaler Sozialismus. Die Maschine ist nur anders lackiert. Und wie schon tausendmal geschrieben, wissenschaftlich ist es vollkommen klar, dass man mit (hochfrequenten) Mikrowellen gezielt Krankheiten und Krankheitsbilder auslösen kann, und dank der phased-Array-Technik, ist das Ganze aufgrund der nicht-radialen Abstrahlcharakteristik, auch noch hochgradig individualisierbar. Deswegen eben: 5G ist der feuchte Traum des Sozialismus.

 

 

 

 

 

 

 

Also, von technischer Seite her ist es möglich, von wissenschaftlicher Seite her ist es bewiesen, und nun kommt die Narrative in den Mainstream "wir müssen uns an Epidemien" gewöhnen, währen zeitgleich überall ausgebaut wird.

 

 

 

Nachtigall ick hör dir trapsen

 

 

 

Ich denke also, dass man jetzt so langsam den Fahrplan sieht. Für mich war er nicht ganz so deutlich, bis ich halt den Schwenk hin zu "es kann noch Jahre dauern", "wir müssen uns für die Zukunft auf vermehrte und stärkere .. blabla einrichten blabla", da wurde ich dann wieder hellhörig, und ein konsistentes, also eben mit meinen bisherigen Kenntnissen übereinstimmendes Bild ergab sich wieder. Wer sich einmal schlau liest, was so an technisch induzierten "Krankheiten" über hochfrequente elektromagnetische, und dazu noch gepulster Strahlung möglich ist, wird wissen, welches Szenario umzusetzen ein Leichtes ist. Und auch die "Prädizierbarkeit", dass es in Zukunft jetzt viel mehr "Epidemien" geben wird, ist mit den Möglichkeiten der 5G phased Array Technik, welche bis zu 300 GHz heraufreichen kann, natürlich problemlos gegeben. Wir erinnern uns, dieter broers medizinisches Gerät, welches im MHz-Bereich arbeitet, ist nachgewiesenermaßen bereits klinisch wirksam unterhalb der Grenze der Erwärmung des Körpergewebes, also im Pico-Watt Bereich !
Die 5G-Masten, die bis zu 300 GHz fähig sind, arbeiten, bei direkter ! Bestrahlung (beam forming) mit Leistungsstärken im zigtausendfachen (wahrscheinlich noch viel mehr) über der Leistung, mit welcher dieter broers sein elektromagnetisches Heilgerät bereits signifikante Änderungen im menschlichen Körper hervor ruft.

Man sollte auch stutzig werden, wenn man merkt, dass eigentlich sehr ungünstig hohe Frequenzen verwendet werden, die noch unnötig gepulst sind, irrwitzig teuer sind, viel Installations- und Investitionsbedarf haben, bei Starkregen und Nebel nicht mehr richtig funktionieren, von Bäumen, Blättern, Insekten adsorbiert werden, in und an sich klar schädlich sind, einen hohen Strombedarf haben, und vor allen Dingen - maximal schnell von der Politik durchgesetzt wird.

 

 

 

 

 

 

 

So hoffe ich, mit dem Hinweis auf die seit ein paar Tagen in den Mainstream Einzug gehaltene Narrative, nämlich "das wir ab jetzt sehr wahrscheinlich der Normalzustand werden" im Zusammenhange mit dem flächendeckendem Ausbau von 5G, und den damit einher gehenden technischen Möglichkeiten der Induktion von Krankheitsbildern, einen gewissen, runden, in sich stimmigen Ausblick gegeben zu haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

-------------------------

 

Doch auch, wenn das nicht mehr so fern ist, so widme ich mich mal kurz dem Tag Null, also gestern und dem Tag 1 nach skull and bones, also heute. Wenn ich früher immer schrub, und manche mögen sich vielleicht noch erinnern, nämlich, dass ich schrub: was erreicht werden soll, sind Weimarer Verhältnisse, also maximale Verzweiflung, Unsicherheit, Angst, Elend, Not und Mangel, so merken wir seit geraumer Zeit, dass diese, wieder mal arg sozialistische Agenda, genau in diese Richtung marschiert.
Mir tun dann immer all die menschen ein wenig leid, die überhaupt nicht wissen, wie ihnen geschieht. Welche beinahe von jetzt auf gleich aus ihren gewohnten lebensverhältnissen heraus gerissen wurden, und sich jetzt in einer Situation finden, auf welche sie mental überhaupt nicht vorbereitet waren.

 

 

 

Das Motto der Fabian-Gesellschaft (Mitglieder, unter anderen: Aldous Huxley ("schöne neue Welt"), George Bernhard Shaw, Eric Arthur Blair (aka George Orwell, "1984"), Tony Blair.

 

 

 

"When I strike, I strike hard" wurde in der Tat auch von wohl nahezu allen, auch allen super-Guten in der "Truther-Szene" unterschätzt, aber schlicht aus dem Grunde, dass es keinen Präzedenzfall gab, denn wo hat man schon jemals vorher gesehen, dass man ganze Völker mit den absolut simpelsten Taschenspielertricks und mantra-artig wiederholter, absolut dreister Lügerei, so verarschen, und in beinahe kollektiv tragikkomisches Verhalten stürzen kann ?

Ich meine, die Fakten sind so einfach zu sehen, liegen auch jedem offen, claus Köhnlein, wolfgang wodarg, und viele andere, die halt noch in der Lage sind, wie kant es ausdrückte: "sich seines eigenen Verstandes zu bedienen", legen die Fakten für jedermann nachvollziehbar offen auf den Tisch, nämlich, die Corona-Geschichte ist eine Psyop, eine Hoax, von vorn bis hinten, und diese Behauptung (also: Hoax) ist nicht zu widerlegen.

 

 

 

Es gibt keine Fakten, welche nicht ergeben würden,
dass es sich bei der Corona-Klamotte um eine Hoax handelt.

 

 

Hier aus der Webseite von wolfgang wodarg

 

 

 

 

 

Auch kann ich nur nochmal, falls noch nicht gesehen, auf die in den letzten Tagen verlinkten Videos zu dieser Klamotte hinweisen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Noch ist es: eine Klamotte

 

 

Ich denke, wenn die Krankheitsbilder technisch induziert werden, über (gepulste) Hochfrequenz, individualisiert über das durch die phased-Array-Technik mögliche Beamforming, und bis herauf in die Möglichkeiten von bis zu 300 GHz, dann werden wir es nicht mehr mit "Krankheiten" zu tun haben, welche sich bloß aus einer Uminterpretation eines üblichen, jährlich sich wiederholenden Grippeverlaufes ergeben, sonder dann kann man halt "echte Fallzahlen" generieren, welche tatsächlich noch "on top" der üblichen Krankheitsverläufe kommen, auch eben gerade on top saisonaler "Krankheiten", wie etwa der Grippe.
Das wird man dann nicht mehr von "Hoax", oder "Psyop" reden können, denn man wird es später dann, gesetzt die technischen Möglichkeiten werden ausgeschöpft, auch mit "echten" Krankheiten zu tun haben, halt nur: technisch induziert, über Hochfrequenz.
Erforscht ist das Alles sehr gut. Es existieren wissenschaftliche Arbeiten dazu zuhauf.

Und das hier ist zu diesem Thema nur eine Seite, von hunderten ...

 

 

 

 

Also, eine kleine Zusammenfassung.

Heute, am Tag 1 nach skull and bones, sieht es schon ziemlich tragikkomisch aus im Lande, doch wir können davon ausgehen, dass das komische Element nach und nach verblassen wird. Das heißt, es wird in Wellen weiter gehen, aber das Charakteristikum, einer ab jetzt stets ganz schnell wieder möglichen "Epidemie", mitsamt eben all der einschneidenden Maßnahmen für die jeweiligen Völker, wird uns, meiner Ansticht nach, erhalten bleiben, und in einem Ausmaße verstärken, in welchem der Ausbau von 5G vonstatten geht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dass die Politik so massiv, schnell und überall 5G haben will, ist eine absolute Warnlampe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir sehen, hören, lesen also jetzt: man soll sich schonmal daran gewöhnen, dass Epidemien zur Normalität werden. Und wer alles sich gefragt hat, wie denn die deagel-Prognose in der Realität sich werde darstellen können, der hat jetzt eine relativ plausible Möglichkeit, sich den Ablauf vorzustellen.

 

 

 

 

Im Prinzip kann man es mit einem Wort benennen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beamforming

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


24.03.2020 n.Chr. 

 

Nu' sitz ich hier, und mir fällt zu der gegenwärtigen Situation erstmal nicht viel mehr ein, als dass, was ich so die letzten Tage bereits geschrieben habe. Aber, lassen wir andere vorerst reden.
Kennt ihr schon sucharit bhakdi ?
Lassen wir hier ausnahmsweise mal Wikipedia zu Wort kommen ...

 

 

 

"Seit 1991 lehrte er dort als Professor am Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene. Seit 1. Januar 2000 wirkt Bhakdi zudem als Sprecher des SFB 490 der Deutschen Forschungsgemeinschaft „Invasion und Persistenz bei Infektionen“."

"Vom 19. März bis 22. März 2020 veröffentlichte Bhakdi auf seinem YouTube-Kanal drei Videos, in denen er sich kritisch gegenüber den weltweit gegen die COVID-19-Pandemie verordneten Maßnahmen, die seiner Meinung nach auf einer Missinterpretation der Testergebnisse und Infektionszahlen beruhen, äußert.[4][5][6] Laut ZDF.de seien seine Thesen unwissenschaftlich, seine Zahlen zu niedrig."

 

Aha.
"Laut ZDF".

Da haben wir tatsächlich noch ein paar echte Wissenschaftler, aber wir sehen hier ein Musterstück vor uns, für wie blöd man den menschen mittlerweile hält. Also auf Deutsch: es ist im Zweifelsfalle nicht darauf zu hören und dasjenige richtig, was noch echte und tatsächliche Wissenschaftler mit umfangreicher Expertise und Reputation sagen, sondern, was im Fernsehen gesagt wird.
Erinnert das an was ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Richtig.
Aber sucharit bhakdi war gut für das sogenannte Fernsehen, als es damals um das EHEC-Bakterium ging. Doch auch bereits hier war er äußerst besonnen.

Gespräch mit Sucharit Bhakdi - Darmbakterium EHEC

 

 

 

 

Und anscheinend sah er es als seine Pflicht an, in diesen Zeiten die menschen aufzuklären, was es mit der Corona-Klamotte, diesem über-nationalen, sozialistischen Coup d'etat auf sich hat, und eigens für sein Statement ein Kanal auf Youtube eingerichtet (so jedenfalls sieht es für mich aus).

 

Hier seine Einschätzung zu Corona, eine äußerst besonnene und grundlegende Analyse.
Mit bisher immerhin 400.000 Aufrufen ...

 

Corona-Krise: Prof. Sucharit Bhakdi erklärt warum die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch sind

 

 

 

 

 

Ich meine, man muß das mal zusammenzählen, nämlich Meister ihres Faches, Buchautoren, investigative Wissenschaftsjournalisten, die schon derbste Manipulation bei früheren "Epidemien" aufgedeckt haben, sie melden sich zu Wort jetzt, so wie sucharit bhakdi, der anscheinend eigens für seine Bewertung einen Youtube-Kanal aufgemacht hat. Und sie melden sich zu Wort mit Fakten, und nichts anderem. Wie sagte noch claus köhnlein: "nehmen sie die Test und die Berichterstattung weg, dann ist gar nicht los, überhaupt nichts. Dieses Jahr ist der Verlauf der Infektionen und Grippetoten sogar noch weit milder, als 2017/18" (LINK).

 

Oder nehmt einen der größten, echten dänischen Wissenschaftler, peter c. götzsche, welcher der einzige Däne ist, welcher in allen 6 (?) hardcore-Wissenschaftsmagazinen (Lancet, Nature usw.) publiziert wurde.
Ich hatte mich mal eine Weile intensiver mit seiner außerordentlichen Vita befasst, doch bekomme ich es so adhoc nicht alles zusammen. Doch hier nurmal eines seiner Bücher:

 

 

Hier einmal eine Rezension:

 

 

 

 

 

Und ich denke, dass hier auch die fundamentale Einstellung zu finden ist, die man hinsichtlich des medizinisch-pharmazeutischen Apparates einnehmen sollte, nämlich, dass diese im Grundsatz ein kriminelles System darstellt, und wirklich erstmal für alles andere, als die Gesundheit des menschen da ist. Ich denke, dass das Erste und Wichtigste ist, was man verinnerlichen sollte.

So hat peter c. götzsche auch einen kleinen, allerdings nicht zu scharfen Artikel zur Corona-Klamotte verfasst

 

 

 

 

Und ihr habt ja oben gelesen, was sucharit bhakdi, immerhin mal ein echter Wissenschaftler mit exakt dem jetzt gefragtem Fachgebiet, zu der ganzen Corona-Klamotte sagt, und vor allem, dass ja sucharit, "laut ZDF" falsch liegen soll.
Und hier ist die "laut ZDF"-Sendung, wie diese Frau zu Wort kommt.
Ich wußte garnicht, dass Mikrobiologie und "Virologie" ein Bestandteil des Psychologiestudiums ist ?
Und nackte Zahlen und Fakten sind "Verschwörung" ?

 

 

 

Verschwörungstheorien ums Coronavirus | ZAPP | NDR

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber wir sind hier noch lange nicht am Ende.
max igan, wohl eine der besten, besonnensten und durchdringendsten Stimmen in diesen Zeiten, hat sich wieder zu Wort gemeldet, mit einer Einschätzung, zu was die Corona-Klamotte genutzt werden, und wie die wahrscheinlichste Zukunft aussehen wird.

 

The World-Wide Lockdown Continues

 

 

 

 

 

 

Und so habe ich auch bei manchen Kommentatoren gelesen, dass es sie die gegenwärtige Situation in ihrem Land erinnert an die Zeiten, in denen die nationalen Sozialisten des dritten Reiches ihr Land besetzt hielten. Solch ein Vergleich alles andere, als hinkt. Heute ist es nur der über-nationale Sozialismus. Die Maschine ist, wie gesagt, noch immer dieselbe, nur der Lack ist ein anderer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und, nach etwas "Ausflucht" in andere Themen ist matt auch wieder da.
Worauf man die nächsten 2-4 Wochen achten sollte.

 

 

 

MARKERS: What To Look At Over The Next 2 - 4 Weeks

 

 

 

 

 

Und hier muß ich tatsächlich mal oliver janich bringen, der einen wichtigen Job in dieser jetzigen Situation macht.
Er bringt auch bhakdi und andere, und auch Fakten, die ich aber schon von kai brenner kenne, so dass ich davon ausgehe, dass olli dann auch von so einigen anderen Sachen zusammen trägt, ohne diese namentlich zu erwähnen.

 

Coronavirus: Zusammenhang mit 5G? The Italian Job | Madonna prophezeite Seuche - YouTube

 

 

Ein Kommentar unter dem janich-Podcast:

Covid 19 Hysterie Jetzt sprechen Ärzte Klartext zu „Covit 19“: Corona: Eine Gefahr für die Menschheit?
Fakten statt Panik!

8 Minuten Fakten:
https://youtu.be/8lz4f4DWx_c

5 mins: Dr. med. Claus Köhnlein
https://youtu.be/TzTr_RjtgUk?t=607

Prof. Sucharit Bhakdi:
https://youtu.be/JBB9bA-gXL4

Prof. Dr. Matteo Bassetti aus Italien:
https://youtu.be/8lz4f4DWx_c?t=260

Russischer Chefarzt Denis Prozenko zum Corona Test:
https://youtu.be/wFWvmpM_E-U?t=467

Dr. med. Osman Djajadistra aus Heinsberg: 12 mins:
https://youtu.be/RUW7nm91qxc

Prof. Karin Mölling in der Phoenix Runde am 18.03.2020: 3 mins
https://youtu.be/jpSOVxjWgDs?list=TLPQMjEwMzIwMjClXwSTrFHEFw&t=108 Ganzer Beitrag: https://youtu.be/jpSOVxjWgDs

Prof. Dr. Karin Mölling:
https://youtu.be/slgqyDCUmsg?t=136

Dr. Rolf Kron: 30 mins:
https://youtu.be/7ybwPqMh1zg?t=164

Dr. Leonard Coldwell: "Es gibt kein Corona" 13 mins:
https://youtu.be/hZucCjZnWQk?t=31

Dr. Thomas Cowan, M.D. : Coronaviren in uns: Toxisch durch 5 G EInführung: 10 mins (Englisch Klartext)
https://youtu.be/zFN5LUaqxOA

Dr. med. Spitzbart zum Coronavirus: 3 mins:
https://youtu.be/6faOtrPHH9k?t=7

Dr. Wolfgang Wodarg:
https://youtu.be/Dk8wqJbNhq0?t=546 und https://youtu.be/Dk8wqJbNhq0?t=618 und https://youtu.be/Dk8wqJbNhq0?t=747 und im ZDF: https://youtu.be/Ogh-0LypqvQ?t=161

Dr. Wolfgang Wodarg beantwortet Fragen von besorgten Bürgern zu Corona am 19.03.2020: 40 mins:
https://youtu.be/wwRbyqqvxn4


Corona wird seit 2005 regelmässig in Studien erwähnt. war aber der Forschung nicht wichtig zu handeln: FAKTEN:

1 Die Corona Inszenierung beginnt im Oktober 2019 mit der mit gefilmten Weltweiten Pandemie Übung "EVENT 201", ausgerichtet von dem Hauptfinanzier der WHO, Bill Gates, der Vertretern der Weltbank, der Bank für internationalen Zahlungsausgleich etc: Unbedingt anhören. Extra auf Deutsch: 25 mins:
https://youtu.be/Fx2oUQLgSlM Ausrichter weltweit grössten Pandemiesimulation im Oktober 2019 in New York:

2 2019 auf 2020 war einer der mildesten Winter seit den Aufzeichnungen. Dem zur Folge, gab es im Verhältnis zu langen und harten Wintern der Vorjahre bisher nur rund 165.000 laborbestätigte Fälle im Gegensatz von bis zu 600.000 Fällen in den Wintern von 2013 - 2017 mit bis zu 1000 Toten und mehr! Zum Beweis: RKI Saisonberichte:
https://influenza.rki.de/Saisonbericht.aspx

3 Der entwickelte Schnelltest von Corona Viren führt zu zu mindestens 50% zu falschen Ergegbnissen laut führenden Virologen. Dem zu Folge hat richtigerweise die Flüchtlingshexe recht, wenn Sie davon spricht, dass sich rund 70% der Bevölkerung mit "Corona" anstecken werden. Aber was genau heisst das?
Jeder Mensch hat fast alle Virenstämme in sich, nur sind eben die meisten Menschen dagegen resistent. Entwickelt man nun einen Impfstoff gegen Covit 19, der frühestens nächstes Jahr fertig ist, so werden die sich dann fahrlässig geimpften gegen alle dann in 2021 virulenten neuen mutierten Virusstämme in den getesteten Personen gegen diese Jahr 2020 Covit 19 immun sein.

Testet man heute alle Menschen auf SARS, so werden fast alle SARS haben, auf Schweinegrippe, so werden alle Schweinegrippe haben etc. Ist man deswegen dem Tode geweiht? Nein. Wenn man nämlich gar nicht testen würde, dann würde sich die Welt normal weiter drehen, wir hätten keine grösste Krise aller Zeiten und die Welt würde ohne in die grösste Depression zu laufen in normalen wahnsinnigen Aktivitäten nachgehen....

 

UNSER RAT:

1 Werden Sie nicht panisch: Das schwächt das Immunsystem massiv Schlafen Sie gut uns ausreichend!

2 Stärken Se die Abwehrkräfte. Am besten helfen Aminosäuren und Vitamin D mit K2! Dazu erhalten Sie eine gesonderte eMail.

3 Bewegen SIe sich draussen so viel wie möglich: Wer rastet der rostet und wird krank! Auch Home Fitness ist unabdingbar, sofern Ihnen möglich

4 Gesunde Ernährung! Stichwort: VEGISAN!! Keine Nudeln! Bleiben Sie gesund und glauben Sie nichts! Überprüfen Sies alles! Noch ist das Internet nicht abgestellt!

 

 

----------------

 

 

Und wo ich schon kai brenner eben erwähnt habe, wer ihn noch nicht kennt ?
Weil einiges, was olli bringt, scheint originär von kai zu stammen ...

kai brenner: krank war gestern

 

Lungenarzt packt aus: "Ich bin fassungslos über das, was ich da beobachten muss!"

 

 

 

 

 

 

Auch heiko ist hier zu erwähnen, in diesen Zeiten, wo jeder und alles zählt.

 

Corona-Wahrheit: Nur für Erwachte!

 

 

 

 

 

Und diesmal muß ich wirklich sagen, dass es schön anzusehen ist, wie so die teilweise sehr verschiedenen Fraktionen der freien und alternativen Medien, eben auch mitunter sehr populäre Einzelkämpfer jetzt Seite an Seite stehen mit den zwar sehr seltenen, aber dann doch noch vorhandenen echten Wissenschaftlern und Ärzten.
So tut jeder, was er kann, mahnt, was gehgt, klärt auf, wie es ihm möglich ist, und es wirkt, als würden jetzt in dieser Frage sich die Intelligenz, die Intuition, die Intention einig sein, nämlich dem Sozialismus, welcher jetzt in einer Art Coup d'etat wieder einmal, nach 90 Jahren jetzt in über-natrionaler Form auftritt, verkleidet als "epidemiologischer Maßnahmenkatalog", die Stirn zu bieten.

Dass sich viele in ihren Ländern fühlen, als ob sie vom Nationalsozialismus des dritten Reiches wieder heimgesucht worden wären, ist ein ziemlich richtiges Gefühl, nur, dass es jetzt eben ein übernationaler Sozialismus ist. Und wenn man diesem Coup d'etat nicht jetzt wirksam entgegen tritt, dann wird es, jedenfalls meinem Gefühl nach - böse böse ausgehen. Denn ihr wißt, der Sozialismus ist zuvörderst eines, nämlich: ein Todeskult. Und ich würde mich in dieser Frage, und vielleicht auch in Hinsicht darauf, dass man vielleicht später gefragt werden wird: "und, was hast du damals dagegen versucht, zu machen ?", einbringen, mit den Mitteln, die mir zur Verfügung stehen, denn irgendwie scheint die Zukunft "digital" zu sein, nämlich hopp oder topp ...

 

Da jetzt jeder zählt, wo der Sozialismus wieder das Maul aufreißt, ist auch klar, warum solche Retter-Psyops und new-Age-Denke wie Q, Trump, Putin, die white Hats oder was noch für'n Schwachsinn in die Szene gedrückt werden, nämlich, um die Menschen in der Passivität zu halten, dadurch, dass man ihnen siggerriert, es wird schon alles ohne ihr Zutun wieder gut werden.
Und, was die vollkommene Härte ist, und ich habe es schon einige Apologeten der "Truther-Szene" sagen hören, dass nämlich jetzt die Corona-Geschichte da ist, um den "tiefen Staat" auszuräuchern, und das ja "Corona" im Grunde einer guten Agenda diene ... naja, und so weiter. Man muß schon ziemlich verwirrt sein, um solchen Scheiß zu glauben.

 

Also, wenn ich jetzt ein bisschen so über die großen und durchdringenden Denker subsummiere, so geht der Tenor dahin, dass es zwar wieder abflauen wird, doch mit der Tendenz, in Wellenform gemächlich aber doch spürbar, schlimmer und schlimmer werden wird, dieser übernational-sozialistische Coup d'etat, getarnt als "epidemiologischer Maßnahmenkatalog".
Und jetzt paßt auf, nämlich

 

 

wie sie all die Trottel bekommen und überzeugen.

 

 

Das könnte eine - sehr clever dann eingefädelte - Masche sein.

A: erzeuge maximale Panik und Angst (hier durch ein Scheinpandemie, "Corona"-Hoax)
B: erlasse drastische Maßnahmen, begleitet von der Botschaft, so die (Schein) Bedrohung in den Griff zu bekommen.
C: "fahre" dann ein Szenario, welches "tatsächlich" dann den menschen suggeriert, und es in ihren Köpfen verankert ist, dass es eben diese Maßnahmen waren, welche erfolgreich die (Schein) Bedrohung bekämpft haben, und dadurch:
D: (also durch diese "Maßnahmen") die Menschen von ihrer Angst und Panik befreit wurden, und super erleichtert sind.
E: dadurch ist dann eine Konditionierung eingetreten, nämlich, dass das, was die Regierung an drastischen Maßnahmen verhängt, eine gute Sache ist, denn schließlich haben diese sie ja von der Panik (Todesangst) wieder befreit.
F: ergo ist beim nächsten Male mit weit weniger Widerstand zu rechnen, und sogar mit einer gewissen Willigkeit, vielleicht, noch drastischeren "Maßnahmen" zuzustimmen.

 

 

 

 

 

"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

Download: VORLAGE BUNDESTAG (SARS etc.)

 

 

 

 

Wie gesagt, wir sind wieder an dem Punkt, wo wir unter Mao, Hitler, Stalin, Lenin, Pol-Pot, Che Guevara und so weiter, schonmal waren. Und wenn wir das wieder zulassen, wird es nicht gut ausgehen ...

 

 

 

 

 

 

Ja ?

 


25.03.2020 n.Chr. 

Das hier war ja sozusagen, mein letzter Stand, von gestern

 

 

"Also, wenn ich jetzt ein bisschen so über die großen und durchdringenden Denker subsumiere, so geht der Tenor dahin, dass es zwar wieder abflauen wird, doch mit der Tendenz, in Wellenform gemächlich aber doch spürbar, schlimmer und schlimmer werden wird, dieser übernational-sozialistische Coup d'etat, getarnt als "epidemiologischer Maßnahmenkatalog".
Und jetzt paßt auf, nämlich

 

 

wie sie all die Trottel bekommen und überzeugen.

 

 

Das könnte eine - sehr clever dann eingefädelte - Masche sein.

A: erzeuge maximale Panik und Angst (hier durch ein Scheinpandemie, "Corona"-Hoax)
B: erlasse drastische Maßnahmen, begleitet von der Botschaft, so die (Schein) Bedrohung in den Griff zu bekommen.
C: "fahre" dann ein Szenario, welches "tatsächlich" dann den menschen suggeriert, und es in ihren Köpfen verankert ist, dass es eben diese Maßnahmen waren, welche erfolgreich die (Schein) Bedrohung bekämpft haben, und dadurch:
D: (also durch diese "Maßnahmen") die Menschen von ihrer Angst und Panik befreit wurden, und super erleichtert sind.
E: dadurch ist dann eine Konditionierung eingetreten, nämlich, dass das, was die Regierung an drastischen Maßnahmen verhängt, eine gute Sache ist, denn schließlich haben diese sie ja von der Panik (Todesangst) wieder befreit.
F: ergo ist beim nächsten Male mit weit weniger Widerstand zu rechnen, und sogar mit einer gewissen Willigkeit, vielleicht, noch drastischeren "Maßnahmen" zuzustimmen."

 

So, und nun schaut euch mal diese Graphik an, aus dem "Strategiepapier" vom MIT Technology Review von Gideon Lichfield. Erstlich sehen wir oben "We're not going back to normal", was wohl nicht übersetzt zu werden braucht.
Doch nun, was sehen wir ?
Die rote Linie, dass sind die auf die Intensivstation kommenden Patienten, die mit einem ansteckenden "Virus" infiziert sind, und die blaue Linie, welche mehr "an" und "aus" ist, also Null und Eins, ist die Strategie des "social Distancing", also die Klamotte, die sie den menschen zur Zeit überstülpen, mit "Kontaktsperre", einmeterfünfzig Abstand und dem ganzen Stuss, um den Trotteln das virtuelle Gehirn zu Grütze zu martern.
Genau besagt die Graphik, dass ab einer bestimmten Menge menschen, die mit dem "Virus" auf einer Intensivstation liegen, der "Shutdown" der Gesellschaft verhängt wird, und unter einer gewissen Zahl "infizierter" menschen auf den Intensivstationen der "Shutdown" wieder aufgehoben werden wird.

Hier sieht man, dass man mindestens mit 18 Monaten rechnet.
Also 75% der Zeit gilt "Shutdown", "Kontaktsperre" etc.

 

 

 

 

Hier das Titelblatt dieser "Expertise", welche gerade vor ein paar Tagen herausgekommen ist.
 

 

 




 

 

Schaut ihr euch also diese Graphik an, so geht es worum ?
Es geht natürlich nicht um irgendein "Virus", oder "epidemiologische Maßnahme" sondern um ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Richtig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Darum geht's.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es geht um die klassische, pawlowsche Konditionierung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das war der Punkt E

E: dadurch ist dann eine Konditionierung eingetreten, nämlich, dass das, was die Regierung an drastischen Maßnahmen verhängt, eine gute Sache ist

 

 

 

 

 

Und hier noch weitere, detailiertere Ausarbeitungen, woran man gewöhnt werden soll:

 

 

Doch hier hört es nicht auf.
Denn, wenn ihr mal überlegt, was ein in Zukunft zu 75% immer wieder auftauchender "Shutdown" der Gesellschaft mit all den Berufen macht, die irgendwie auf "Publikum" angewiesen sind, von Friseuren bis Fußball, Restaurants bis Reiki-Kurse, also einfach alles, was davon lebt, dass dort menschen auflaufen, dann werdet ihr leicht sehen, dass es eine enorme Arbeitslosigkeit, und damit natürlich Stress und Angst bei den Betroffenen hervorrufen wird.
Und wenn ihr euch überlegt, dass da noch eine weitere Kette an diesen Berufen dran hängt, also Zulieferer, und so weiter, und dann noch die Einschränkungen sich auf die Mobilität auswirkt, hier auch also die Nachfrage in vielen Bereichen sinkt, so könnt ihr ungefähr abschätzen, was das bedeutet.

Naja, wie ich nicht müde werde, zu wiederholen: Weimarer Verhältnisse

Da man die Gesellschaft nichtmal so eben in die Knie, in die maximale Verzweiflung, Mangel, Elend stürzen kann, sind halt Hilfsmittel von Nöten. Und nun kann man sehr gut sehen, wie diese Hilfsmittel aussehen. Man nehme eine nicht existierende Pandemie, und baue sie mit Propaganda zu einer solchen auf, und schon hast du die nötigen Werkzeuge an der Hand, um Weimarer Verhältnisse herbei zu führen: maximale Verzweiflung.

 

 

 

 

The Curse of Socialism - William Cooper

Der Kurs des Sozialismus ...

 

 

 

 

 

"Der Sozialismus ist extrem gefährlich für Minderheiten, denn, wenn der Mob mit einer Richtung einverstanden ist, dann akzeptieren sie, oder fordern sogar, dass du abgeholt und vielleicht auch umgebracht wirst".

"Sie werden dann nach "Daddy" rufen, "Daddy" soll es richten ..."



william milton cooper

 

 

 

Ich kann es leider nicht ändern, es ist so einfach, wie es sich anhört.
Zitieren tue ich an dieser Stelle nochmals Wolfgang Schäuble:

 

„Weil, wenn die Krise größer wird, werden die Fähigkeiten, Veränderungen durchzusetzen, größer.“

Link

 

 

Ähhhm, also dort spielt jetzt auch noch das "bedingungslose Grundeinkommen" hinein ...

 

"Sie werden dann nach "Daddy" rufen, "Daddy" soll es richten."

 

 

Doch ich will eich nicht zu lange auf die Folter spannen, die volle Analyse, wieder mal tief und fundiert, hier, von melissa und aaron dykes, Truthstream Media:

 

 

We're Living in 12 Monkeys

 

 

 

 

 

Und, ich hatte ja bereits gestern so viel Material angeführt, dass ich es jetzt durchaus etwas ruhiger angehen kann. Also die Analyse von melissa und aaron dykes erachte ich für einen Klassiker, bereits jetzt, da sie sich einfach super deckt, mit allem, was wir wahrnehmen, wie auch, was so prädiziert wird und wurde ("schöne neue Welt", "1984", "Brazil" und so weiter).

 

 

 

Und wer hätte gedacht, dass david icke nochmals wieder sooo wichtig werden wird ?

Super klasse, eine Stimme der absoluten Vernunft in einer Zeit, in welcher es nur noch den Wenigsten gelingt, einen klaren Kopf zu behalten !!

 

Coronavirus - A Long Planned Excuse To Transform The Economic System

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jaja, die Fabian-Gesellschaft ...

 

 

 

 

 

 

Sich die Analysen von den dykes und icke 3 Mal anzuhören, ist besser, als 2 Mal.

 

 

 

 

 

 

"Seit 20, 30 Jahren reden wir davon, dass der Sturm kommen wird. Jetzt ist er da"

"Wenn alles erstmal an seinem Platze ist, eingerichtet ist, wird es nicht mehr weg gehen"

max igan

 

 

 

 

 

 

Ich würde es so formulieren: es wird nicht wieder weg gehen wollen.

Denn der Punkt ist ja folgender, nämlich, dass, wenn es dieser in der Verkleidung einer "Epidemie" auftauchender, sozialistischer Coup d'etat schafft, die Völker in den periodischen, und später permanenten "Lockdown" zu zwingen, was haben wir dann ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

richtig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Also auf deutsch- die informelle, virtuelle "Wirklichkeit" wäre dann in der Fäulniß, im Abbau, mit gleichzeitiger Schaffung von lebensfeindlichen, also dem Aufbau gerade entgegengesetzten, Stoffen.

 

 

 

Hier, von einer der vielen plocher-Informationen

 

 

 

Ihr kennt das Wort ja bereits zur Genüge, und es ist nicht so, dass es allzu verdeckt ist.
Die Verhinderung des Aufbaus, aufbauender Struktur, Verhinderung von "Weiterkommen" ist, in Silben ausgedrückt: de mo
Die Herrschaft (kratie), die also zu verhindern sucht, dass sich etwas entwickelt, hieße dann: kratie de mo.
Das Weiterkommen wird gekanzelt. Ein abgekanzelter Typ. Ein Segler segelt, ein ... ?
Na ?


Nun, ich weiß, es hängt wohl manchem bereits zu den Ohren heraus, aber so einfach ist es nunmal.

 

 

 

simplex sigillum veri

 

 

 

Was wir also vor uns haben, wenn wir diesen, nun konzertiert und übernational agierenden Sozialismus nicht in die Schranken weisen, ist ganz klar: Fäulnis. Also ein toxischer Zerfall. Hunger Games.
Das Blöde dabei aber ist, dass es die Masse der Trottel, allen voran eben die ganzen, auch und gerade universitären, gehirngewaschenen Trottel genau so wollen.

 

"Sie werden dann nach "Daddy" rufen, "Daddy" soll es richten."

william milton cooper

 

 

 

Klar, nennt sich: Sozialismus, also - Fäulniß.


Damit sich die Fäulniß, der Sozialismus nicht breit macht, und die informelle Wirklichkeit hier wieder in Richtung Aufbau schreiten kann, wäre es also erforderlich, dass diejenigen, oder ein sehr großer Teil jedenfalls, welche diese Fäulniß wollen (und das sind ~ 90%), irgendwie diese Simulation verlassen. Und da sehe ich nur so etwas, als beinahe schon buchstäblichen Strohhalm, wie ein Irlmaier-Szenario.
Ohne ein solches führen uns die ganzen Trottel volle Kanne in die Fäulniß, den 100%ig reinen Sozialismus.

Ich kann es nicht ändern.
Auch ohne die Corona-Hoax sah es schon alles andere, als rosig aus. Doch wenn jetzt, ob den erzwungenen Weimarer Verhältnissen, alle nach "Daddy" schreien werden (Grundeinkommen, Unterstützung etc.), der das Dilemma richten soll, nicht im Ansatz ahnend, dass es ja eben genau dieser "Daddy" war, welcher das Desaster aktiv herbei gebracht hat, dann sind letztlich, so sehe ich es jedenfalls, die Würfel gefallen, zumindest für eine lange Zeit.
 

de mo

Abbau
Fäulniß
Sozialismus

 

Wenn solch ein Irlmaier-Szenario vor der Corona-Hoax vielleicht eines von mehreren Möglichkeiten war, einer umfassenden Fäulniß von "menschlichem ? sein ?" zu entkommen, so sehe ich es mittlerweile als letzte, noch verbleibende Chance an. Schlicht aus dem Grunde, da es ja die Mehrzahl der "menschen" selber ist, welche eben diesen Abbau, diese Fäulniß anstrebt, also: will.

Und das Geile ist - da gibt es nicht wenige, die hoffen, dass "Q" oder "Trump" oder beide oder die weißen Reiter oder Aliens sie retten werden...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Aber "Fäulniß" und "faul" sind nicht ohne Grund in einem Wortstamm.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und das ist die Geschichte: kommst du nicht zur Prüfung, kommt sie zu dir.

 

 

 

 

 

 

Meine Einschätzung ist nicht schwammig, sondern klar umrissen.
Ohne Irlmaier oder ähnlich Gelagertes wird es eine übel stinkende faule "gesellschaftliche" Brühe werden, in allen Ländern, in denen sich der Sozialismus in seiner nahezu reinen Form wird breit gemacht haben können, also mit einem Wort: Hunger Games.
Wobei - und ich wiederhole es hier nochmal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die menschen wollen es mehrheitlich so

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hoffe das Beste, aber rechne auch mit dem Schlimmsten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich weiß, dass das jetzt vielleicht nicht gerade der erbaulichste Artikel war, doch, wenn ich jetzt nicht irgendwas ganz Dickes übersehen habe, zeigt mir ganz einfache, nüchterne Logik, gepaart mit ganz empirischen Fakten, die wahrscheinlichste "Zukunft" auf. Und in der Tat muß man hier "Zukunft" in Anführungszeichen schreiben, denn, was in sehr hoher Wahrscheinlichkeit (ohne Irlmaier o.ä.) vor uns liegt, kann natürlich nicht als "Zukunft" im herkömmlichen, sondern nur noch im rein zeitlichen Sinne verwendet werden.

 

Doch nicht wieder vergessen, es werden die menschen selber sein, die es herbei führen.
Weil sie es so wollen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


26.03.2020 n.Chr. 

 

 

 

 

 "Der Preis, den du wirst bezahlen müssen, wenn du jetzt nichts machst, was in deinen Möglichkeiten liegt, um diese Dystopie nicht wahr werden zu lassen, wird viel höher sein, als der, den du dafür wirst bezahlen müssen, dass du dich einbringst in das Spiel".

david icke

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Wir haben beschlossen, die Realität abzuschaffen"

SED-Politbüro, in den 80ern, jedenfalls habe ich es so noch im Gedächtnis.

 

 

 

"Wer es jetzt nicht merkt, in was für Zeiten wir leben, der kann auch wieder nach Hause gehen, und sich vor den Fernseher setzen, denn einen Fernseher wird es auch geben in den FEMA-Camps" (Konzentrationslager)

jordan maxwell

 

 

 

"Als die Zäune von Auschwitz nieder gerissen wurden, da wurde Auschwitz nicht geschlossen,
sondern geöffnet - für die ganze Welt"

Aus meinem alten Web, "googelt" mal: "Fritz ter meer, IG-Farben, Auschwitz, Codex Alimentarius"

 

 

 

 

"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

Download: VORLAGE BUNDESTAG (SARS etc.)

 

 

 

Jetzt merkt man erst so richtig, wie wichtig eigentlich diese Urgesteine der Aufklärungsszene sind, allen voran max igan und david icke. Hier trennt sich auch in diesem Top-Level die Spreu vom Weizen, jedenfalls was diese "erdliche Agenda" angeht, denn wenn man etwa tom campbell, jürgen ziewe, gregg branden und wahrscheinlich selbst einen dispenza oder andere zu "Corona" sich anhört, respektive anhören würde, dann käme da mit ziemlicher Sicherheit nur bodenloser, halb-mainstreammäßiger Stuss bei heraus, weil, egal welche spirituelle Erfahrung sie woanders haben mögen, so habe ich mir mal campbell und braden zu "Corona" angehört, und ich kann euch sagen, dass die einfach überhaupt garnicht raffen, was hier vor sich geht. gregg braden labert echt unsäglichen Scheiß, und ich habe mich schon mehr als einmal gefragt, ob er nicht zur "gatekeeping-Fraktion" gehört.
Die hätten sich einen Gefallen getan, wenn sie einfach garnichts gesagt hätten, denn so entpuppen sie sich als letztlich doch ziemlich unwissend, fast auf dem ordinären Niveau eines Mainstreamers, jedenfalls, was diese aktuelle "erdliche" Klamotte angeht.

Nach meinem Dafürhalten hat max igan den erhobendsten Standpunkt aller Apologeten der gegenwärtigen Aufklärungsszene. Ich kenne niemanden, der das Ganze aus einer noch höheren Perspektive betrachtet. Wo icke manchmal noch "material" mit diesem oder jenem "einsteigt", sieht max von Kleinigkeiten, die jetzt eh nicht mehr wichtig sind, ab, und setzt sich gleich an das ganz große, ganz langfristige Bild heran.
Aber klar, alles ergänzt sich. Der virtuelle Kopf denkt, und die Beine tragen ihn zum Fuße des Baumes, wo er in Ruhe nachdenken kann.

Insofern natürlich jeder zählt, welcher irgendwie, auch nur irgendwie aufklärt. Und sei es nur, dass seine Information die von ihm auch geäußerte Desinformation nur um 0,5% überwiegt, so überwiegt sie doch, und ist wertvoll. Beim Nächsten sind es dann vielleicht 1% überwiegend, beim Übernächsten 5%, und so weiter hoch die Stufenleiter - jetzt zählt alles, sogar die 0,5% Wahrheitsüberhang.

 

 

-------------------

 

Und ich hoffe, dass ich gestern mit den Graphiken und der Präsentation von melissa und aaron dykes nicht zuviel schlechte Stimmung ausgelöst habe, doch, einfach wenn wir die gegenwärtige Narrative dieses übernational-sozialistischen Coup d'etat selber nehmen, welcher ja die menschen vorbereitet mit:

 

 

 

"es kann alles viel länger sich hinziehen, als gedacht"

 

 

 

dann spricht sehr vieles dafür, dass man die Präsentation besser ernst nehmen sollte.

 

 

 

We're Living in 12 Monkeys

 

 

 

 

 

Also man kann also mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass die menschen jetzt in einfachster pawlowscher Manier daran gewöhnt werden sollen, dass es nie wieder anders werden wird. Auch hier lohnt es sich, die Präsentation oben anzuschauen, weil da auch ganz dediziert Berufsgruppen, Ereignisse, Events, Lokalitäten genannt werden, die es dann in Zukunft schlicht nicht mehr geben wird, wie z.B. Restaurants, Konzerte, Schwimmbäder, Theater etc., also einfach nichts mehr, wo ein paar menschen zusammenkommen könnten.

Das ist zwar eine düstere Aussicht, aber es sieht danach aus, das

 

 

 

 

 

 

genau das

 

geplant ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann wären wir in Nullkommanichts, also viel schneller als gedacht, bei "Equilibrium", "die Insel", etc., also dem Sozialismus in seiner lebensfeindlichsten Form.

So präsentiert sich auch einer der seltenen, noch echten Ärzte (marc fiddike) gleich vor dem passenden Hintergrund.

GENUG! | CORINNA am Ende? | Manipulation im Mainstream | virulente Virus-Hintergründe | Arzt | BLOG

 

 

 

 

Diese jetzt mit Nachdruck überall ausgebreitete Narrative des

 

 

 

"es kann alles viel länger sich hinziehen, als gedacht"

 

 

sollte jedem, der Denken kann, schwer zum Nachdenken anregen.
Und da ich bisher eigentlich noch nie mitbekommen habe, dass eine grobe Diskrepanz zwischen der Narrative und den dann "tatsächlich" eintretenden "Ereignissen" besteht, rate ich nur jedem, der die Möglichkeit hat, vielleicht nochmal darüber nachzudenken, woanders auf der "Welt" vielleicht sein leben, also den Rest davon, zu verbringen.
Denn in den von der Corona-Hoax befallenen Ländern sehe ich nicht viel mehr an Wahrscheinlichkeit, als dass sich dieser über-nationale Sozialismus ähnlich wie es im dritten Reich, oder Russland unter Stalin oder in China unter Mao geschah, wieder volle Kanne etabliert, mitsamt Lagern, Zwangsmedikation (Euthanasie, getarnt als "Herdenimmunisierung") und so fort.
Diese Marschrichtung ist vollkommen klar, also super-deutlich zu sehen, ohne wenn und aber. Daher ich nur jedem empfehlen kann, sofern er die Möglichkeit hat, nurmal zu überlegen, ob es nicht woanders doch etwas zuträglicher für das leben sein könnte.

 

Ich meine, es gibt noch menschen, die irgendwie noch auf dem Trichter sind, es könne irgendwie dann doch alles noch gut werden. Es fällt mir schwer, da überhaupt noch die Energie zusammen zu bekommen, denen zu schreiben, und nochmal auf den einfachsten aller Umstände hin zu weisen, warum es eine absolute Idiotie ist, solche Gedanken zu hegen. Und warum ist es Idiotie ?
Na ganz einfach, nämlich: die Mehrheit der menschen

 

 

will diese Dystopie,

Das ist der Punkt.
Und woher soll dann die Änderung kommen, wenn
A: die sozialistische Agenda die Dystopie will +
B: die Mehrheit der Menschen  ?

 

Solllen Aliens uns retten, die galaktische Föderation, Q, Trump, Putin, die white Dragon Society oder was auch immer für eine New-Age-Psyop ? Natürlich nicht - weil die Menschen es ja wollen, sie wollen es so.

 

 

 

 

"Der Sozialismus ist extrem gefährlich für Minderheiten, denn, wenn der Mob mit einer Richtung einverstanden ist, dann akzeptieren sie, oder fordern sogar, dass du abgeholt und vielleicht auch umgebracht wirst".

"Sie werden dann nach "Daddy" rufen, "Daddy" soll es richten ..."



william milton cooper

 

 

 

Doch dass "Daddy" das Schlammassel erst angerichtet hat, das raffen dann aber nichtmal die "studierten" Affen, Ausnahmen natürlich bestätigen auch hier die Regel.
 

 

Ja, so ist es, die Fabian-Gesellschaft läßt grüßen ...

 

 

 

 

 

"Im Sozialismus: du wirst zwangsausgebildet und wirst zwangsarbeiten, doch wenn es sich nicht lohnt, wirst du vielleicht umgebracht werden [müssen], aber auf die sanfteste Art und Weise "

 

George Bernhard Shaw, Mitglied der Fabian-Gesellschaft

 

 

 

 

Für den, der es verpasst hat, hier nochmal :-)

 

 


 

 

 

 

david icke hatte es in diesem Interview gut gesagt: "der Preis, den du wirst bezahlen müssen, wenn du jetzt nichts machst, was in deinen Möglichkeiten liegt, diese Dystopie nicht wahr werden zu lassen, wird viel höher sein, als der, den du dafür wirst bezahlen müssen, wenn du dich einbringst in das Spiel".

Jetzt also nochmal zurück dazu, warum es unsinnig ist, zu hoffen, dass irgendwas besser wird, wenn die Mehrheit es ja so dystopisch haben will. So hatte ich das ja schon lange vor der Corona-Hoax geschrieben, dass es die Mehrheit der Materialisten selber ist, welche ohne wenn und aber diese "Welt" in die Grütze, vor die Wand fahren wird, mit der Zerstörung der fruchtbaren Böden, der Wälder, aller Natur, dann on top schließlich der elektromagnetische Supergau für die Natur, mensch und Gesundheit on top, also .
Die Würfel waren für mich bereits vor Corona gefallen, und lange lange schon sage ich, dass ohne eine Geschichte, wie sie irlmaier gesehen hat, nicht ein Hauch einer Chance besteht, dass hier irgendwie mal irgendwas wieder besser werden sollte. Denn auch hier gilt wieder: das System bietet die Dystopie an, und wenn die Mehrheit die Dystopie will, und die Mehrheit will die Dystopie, dann wird sie auch kommen. Das ist so einfach, wie das Amen in der Kirche.

Das war jetzt nochmal in einfacher, logischer Form, meine Sicht der Dinge.
So hatte ich es früher immer schon gesagt, dass vom System her nicht zu erwarten ist, dass der "totale Mayhem" zugelassen wird, aber es auch nicht so ist, dass es von den menschen noch selber kommen kann, denn dazu sind sie einfach zu "kaputt", physisch wie psychisch. Das heißt, wenn ein Irlmaier recht haben sollte, dann können die von ihm gesehenen Abläufe nur aus der "informellen Wirklichkeit" selbst kommen. Manch einer erinnert sich vielleicht an matt, wie er dann ab und an sagt, dass die "Realität selbst" etwas lebendiges ist. Diese Überlegungen übrigens auch gut durch das Doppelspaltexperiment, wie auch DQCEE (links) gestützt werden.

Also nur "Realität selbst" kann dann noch für etwas sorgen, was irlmaier gesehen hat.

Ich hatte das gestern ja auch schon angedeutet, dass eine "informelle Wirklichkeit", landläufig "Simulation" genannt, nur Interesse an Aufbau, Struktur, Muster, Variation etc. haben kann, und eine Fäulnis, wie sie uns jetzt, aufgrund eben auch dieser vielen, mehrheitlich eben faulenden faulen menschen, der natur von information zuwider läuft.

 

 

------------------------------------

 

Ein paar Podcasts zum Abschluss

 

 

 

 

Coronavirus - What Is Really Going On? - David Icke Talks To Jimmy Church

 

 

 

 

-----------------------------------

 

 

 

Und max zitiert frank zappa. Und zwar das Zitat, was ich an den Anfang meines "alten" Webs gesetzt hatte, nämlich:

 

 

 

Die Illusion der Freiheit wird so lange aufrecht erhalten, wie es sich lohnt, diese aufrecht zu erhalten. Ab dem Punkt, wo es zu aufwändig wird, diese Illusion weiter bestehen zu lassen, werden sie die Szenerie herunter fahren, und die Vorhänge verschwinden lassen, und dann werdet ihr die Mauersteine der Rückwand des Theaters sehen

Frank Zappa

 

 

The Illusion of Freedom is No Longer Profitable

 

 

 

 

-----------------------------------

 

 

 

 

Auch matt hat sich wieder zu Wort gemeldet, und beleuchtet den Effekt und Auswirkung der gewollten Zerstörung der Weltwirtschaft auf das leben des Einzelnen.

 

The Economics Behind This Crisis

("Corona")

 

 

 

 

 


27.03.2020 n.Chr. 

 

 

 

"Es gibt Zeiten, da passiert für Jahrzehnte nichts,
und es gibt Zeiten, da passieren in Wochen Jahrzehnte"

Wladimir Iljitsch Lenin

 

 

 

So, nur kurz, bin spät dran.
Als, was es wohl zuvörderst mit der Corona-Klamotte auf sich haben dürfte, ist diese "Umbrella-Company"-Geschichte von Resident Evil. Denn nur, wenn letztlich alle abhängig sind von einem Arbeitgeber, welcher es bestimmen kann, dass du dich diesen oder jenen Maßnahmen unterwerfen mußt, um deinen Job zu behalten, kann man beinahe jede beliebige Agenda durchsetzen. Also etwa:

- "Impfstatuts", "immunologischer Status"
- der allseits bekannte "Chip" unter der Haut
- Bargeldlosigkeit
- bedingungsloses Grundeinkommen (Daddy bezahlt)

Naja, und so weiter, ihr kennt die Liste des Sozialismus genauso gut, wie ich. Und um nachhaltig nahezu alle nicht-System-Wertschöpfung (unabhängiges Einkommen, Selbstständige oder bei nicht-Freimaurer-Betrieben und Konzernen arbeitende menschen) in die Knie zu zwingen, dazu eignet sich solch eine Corona-Klamotte natürlich bestens. Und gerade vor diesem Hintergrund mächte es Sinn, wenn man das Ganze ("Lockdown" des gesellschaftlichen "lebens") periodisch einfach immer wieder einführt, bis zu 2-3 oder auch noch mehr Jahre - denn das übersteht kein Betrieb, kein Selbstständiger, welcher nicht bereits zur Umbrella-Company gehört. Denn die Umbrella-Company, oder eben einer ihrer Unterfirmen, kann ja nicht pleite gehen, da sie der Geldschöpfung selbst gehört.

Das ging mir also heute morgen durch den virtuellen Kopf, dass diese wirtschaftliche Komponente, welche viele der bisher von den Forderungen des Sozialismus unbeeindruckten menschen, wohl eigentlich der Focus der Corona-Klamotte sein dürfte. Sehen wir uns die Graphik nochmal an, hier ist, womit man "rechnet", und gleichzeitig sehen wir auch die Mainstream-Narrative die menschen darauf vorbereiten, also erfolgt bereits auch eine Konditionierung::

 

"Wir werden nicht nach "normal" zurückkehren"

 

 

 

 

Hier das Titelblatt dieser "Expertise", welche gerade vor ein paar Tagen herausgekommen ist.
 

 

 




 

 

Schaut ihr euch also diese Graphik an, so geht es worum ?
Es geht natürlich nicht um irgendein "Virus", oder "epidemiologische Maßnahme" sondern um ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Richtig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Darum geht's.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es geht um die klassische, pawlowsche Konditionierung.

 

Eine Vorbereitung darauf, dass es nur noch Daddy geben wird in Zukunft, von welchem du dein Taschengeld bekommst. Solange du machst, was Daddy sagt. Umbrella Company, es ist der über-nationale Sozialismus, welchen wir jetzt, wie man so im Englischen sagt, "in full swing" erleben.

 

 

---------------------------

 

Und hier, wichtig wichtig !

bodo schiffmann, seht von ihm, was ihr könnt, er liefert noch viele weitere Hinweise aus dem ärztlichen Bereich, dass es sich auch am Boden (Empirie, Fakten, geliefert durch ärztliche Kollegen) nichts weiter abspielt, als das alljährliche, völlig normale, Grippegeschehen.

 

Warum sollte ein RKI auf einmal, völlig unwissenschaftlich !, die Zählweise ändern, wenn es ihnen

 

nicht

darum ginge, Panik auf möglichst hohem Niveau zu erhalten.

 

Schaut's euch an, der mann ist gut !

 

 

 

 

Corona 9

 

 

 

 

Corona11

 

 

 

 

 

 

Auch also in den nüchternen Analysen von bodo schiffmann ist aktuell überhaupt nichts los. Selbst harte Fakten (sofern es diese noch gibt, also, wenn sie wahr sein sollten), zeigen auf, dass gerade irgendwas im Busch (epidemiologisch) sein könnte, noch die Beobachtungen der menschen, selbst dann nicht, wenn sie tätig sind in irgendwelchen Arztpraxen, oder Krankenhäusern, also rein empirisch.

Aktuell ist also epidemiologisch weder formal noch material irgendetwas los, sondern nur: medial. Hierzu vielleicht auch mal das oben empfohlene Video mit dem bunten Kuchen schauen. Und wie ich schon schrub, es tut gut, die Spitze der Aufklärungsszene des weltlichen Bereiches hier in frommer Gemeinschaft mit den noch echten und aufrichtigen Wissenschaftlern zu sehen, welche sich ebenfalls "nur" an nüchternen Fakten und allgemeinengültiger (Meta-) Logik orientieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Es gibt Zeiten, da passiert für Jahrzehnte nichts,
und es gibt Zeiten, da passieren in Wochen Jahrzehnte"

Wladimir Iljitsch Lenin

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie ich also schon sagte, und es bleibt dabei, ich erweitere es nur jetzt um ein Wort noch:

 

 

 

 

Diese Corona-Klamotte ist nichts weiter, als der Versuch eines über-nationalen,
sozialistischen Coup D'etat, getarnt als epidemiologischer Maßnahmenkatalog.

 

 

 

 

 

 

 

Ob es mit diesem Versuch etwas wird, hängt von jedem Einzelnen ab.
Wie war das noch bei "Matrix" ?
Es geht um die Entscheidung ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 "Der Preis, den du wirst bezahlen müssen, wenn du jetzt nichts machst, was in deinen Möglichkeiten liegt, um diese Dystopie nicht wahr werden zu lassen, wird viel höher sein, als der, den du dafür wirst bezahlen müssen, dass du dich einbringst in das Spiel".

david icke

 

 

 


28.03.2020 n.Chr. 

 

 

 

 


Ich denke mit dem gestrigen Ausführungen bin ich einigermaßen auf der richtigen Fährte. Und so sehen wir jetzt auch sehr schön - da die Corona Hoax fast weltweit durchgezogen wird - dass wir eigentlich schon eine "Ein-Welt-Regierung" bereits jetzt haben, und wer weiß, wie lange wir die schon haben, es halt nur nicht bemerkten.

So, und nun stellt euch vor, was es bedeutet, wenn per scheinbarer Notwendigkeit eines "epidemiologischen Maßnahmenkataloges" die nächste Jahre verboten werden:
 

 

 

 

 

"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

Download: VORLAGE BUNDESTAG (SARS etc.)

 

 

 

 

Jeder kann sich dann überlegen, was alles an möglicher Nachfrage dann "aus dem Markt" genommen wird, das heißt, diese unglaubliche Masse an menschen, welche davon leben, was die menschen neben und nach der "Arbeit" machen wollen, sich dafür, also zu Freizeitzwecken leisten wollen, kommen dann in enorme Schwierigkeiten, finanziell. Und wie matt sagt (Podcast ist weiter unten verlinkt), wenn es den menschen finanziell schlecht bis schlechter geht, dann ist der Stresslevel hoch, die Ernährung nicht mehr so gut, und wenn wir das mal hochrechnen auf vielleicht weltweit eine Milliarde menschen, dann führt das natürlich in einen frühzeitigeren Tod, als er üblich gewesen wäre, wenn all das an Verboten nicht Bestandteil des "epidemiologischen Maßnahmenkataloges" gewesen wäre.

Aber gut, ihr wißt es, ich weiß es, nichts anderes ist ja das Ziel der Corona-Hoax. Wie walter veith es schonmal ausgeführt hatte, über die Analyse einer "päpstlichen Bulle" von ~ 1905, in welcher eben das ja auch gefordert war: Elend, Not, Stress, Krankheit und Mangel für alle. Und da sind wir jetzt gut dabei. Und ich denke, dass ich jetzt, da ich es einigermaßen gut umrissen habe, zu was die Corona-Klamotte führen soll, in den nächsten Tagen noch eine eigene Rubrik eröffnen werde mit einem Titel wie "die Corona-Strategie", oder ähnlich.
Weil ich finde, dass man es jetzt doch ziemlich gut sehen kann. So gut, dass david icke sogar von "sheer stupidity", also von "schierer Blödheit" spricht, wenn man das nicht merkt, was hier jetzt für eine Agenda durchgedrückt werden soll.

Wir erinnern uns an den Spruch von Wolfgang Schäuble:

 

„Weil, wenn die Krise größer wird, werden die Fähigkeiten, Veränderungen durchzusetzen, größer.“

Link


david icke sagt immer zu dieser Hoax: "it tics so many Boxes", womit er sagen will, dass sich so vieles, was man immer als Marschrichtung des Sozialismus, durch alle Jahrhunderte hindurch, ausmachen konnte, in diese Corona-Klamotte vereinen und unterbringen läßt, mehr oder minder gut sichtbar, also nicht wirklich unauffällig. Wir wissen ja, dass zwischen Sozialismus und offener Sklavenhaltung kein Unterschied ist, daher ja auch der Spruch von George Bernhard Shaw

 

 

 

"Im Sozialismus: du wirst zwangsausgebildet und wirst zwangsarbeiten, doch wenn es sich nicht lohnt, wirst du vielleicht umgebracht werden [müssen], aber auf die sanfteste Art und Weise "

 

George Bernhard Shaw, Mitglied der Fabian-Gesellschaft

 

 

 

 

Für den, der es verpasst hat, hier nochmal :-)

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt also der übernationale Sozialismus diesen Coup d'etat in Richtung strikterer Sklavenhaltung, getarnt als "epidemiologischer Maßnahmenkatalog", im Turbo-Modus durchführt, wie eben Lenin es schon gut beschrieben hat. Und ich kann nur jedem raten, in Hinsicht auf eine später noch existierende geistige Gesundheit, sich jedenfalls als EINE nicht von der Hand zu weisende Wahrscheinlichkeit, sich auch darauf einzurichten, als eben ein mögliches Szenario, dass es, von kurzen "Atempausen" ausgenommen - nie wieder besser, sondern nur noch schlimmer wird.
Natürlich ist das nicht der heiterste aller möglicher Gedanken und geistigen Vorbereitungen, aber man wird, wenn man das nicht macht, und sich nur immer einredet, dass es bald besser werden wird - was möglicherweise NIE wieder eintritt - noch weitaus größeren geistigen Schaden nehmen. Immerhin habt ihr damit selbst dem Mainstreamer, der vielleicht sogar noch ähnlich denkt, noch immer eines voraus: ihr habt einfach Null ! Angst vor der ganzen "Virus"-Hoax.

Sicherlich wird es sich mit dem flächendeckenden Vorhandensein von dann ändern. Wir wissen, dass sich gezielt Krankheitssymptome technisch, über eben Mikrowellen, induzieren lassen, und sogar so spezifisch, dass man dafür spezielle "Tests" entwerfen kann, die dann die Gegenwart dieses oder jenes degenerierten Proteins (durch die Mikrowellen erzeugt) belegen, welches dann als Hinweis für "Viruserkrankung xyz" dienen wird. Das ist von der Möglichkeit her alles Kindergeburtstag, technisch gesehen, und auch bestens erforscht.

Wie ich also schon schrub, jetzt läßt sich die Corona-Klamotte als Hoax noch sehr gut und schnell entlarven, eben so gut, dass man mit "schierer Blödheit" beschlagen sein muß, um es nicht sehen zu können, doch in Zukunft, mit flächendeckendem , und den technischen Kapazitäten (bis 300 GHz, phased-Array-Beamforming, also ganz gezielter Bestrahlung) wird es dann möglich sein, tatsächliche "Fallzahlen" zu generieren, die dann auch wirklich und deutlich über das Maß einer Grippe hinaus gehen, und eben nicht mehr als "Hoax" oder "Klamotte" entlarvbar sind. Dann hätten wir es eher mit "false Flag" zu tun, da ja die menschen ganz real Krankheitssymptome aufweisen werden, nur halt nicht wissend, noch ahnme3nd, dass diese Symptome technisch induziert wurden.
Also auf Deutsch: in Zukunft wird man es nicht mehr so einfach haben, diese übernationale sozialistische Agenda des Mangels, Leidens, Not, Elend und Krankheit mal so eben aufzudecken. Man wird "echte" "Fallzahlen" haben - und es werden nochmals viel härtere Maßnahmen möglich sein, als heute. Von daher, zieht es immerhin in Betracht, dass es nie wieder besser werden wird, von kurzen Atempausen mal abgesehen.

 

 

"Es gibt Zeiten, da passiert für Jahrzehnte nichts,
und es gibt Zeiten, da passieren in Wochen Jahrzehnte"

Wladimir Iljitsch Lenin

 

 

Klaro ist das Scheiße, oder doch wenigstens eine gut mögliche Scheiße, und so mancher wird sagen: "deswegen bin ich nicht hier", aber - wer weiß ?

 

 

 

 

 

 

"Welchem Zustand ähnelt das denn jetzt, was wir gerade in Deutschland haben, und auch weltweit ?

Das ist: Kriegszustand"

 

 

Heiko Schöning: #Corona - Kriminelle Zusammenhänge verstehen.

 

 

"Gute Nachricht: Auch mit COVID-19 bleibt die Sterblichkeit der Bevölkerung im normalen Rahmen. „Niemand hat die Absicht, während der Corona-Panik ein neues Finanzsystem zu bauen“. Ein Arzt klärt über Nebenwirkungen auf: Wie schönling im KenFM-Gespräch vom 11.09.2019 voraussagte, betreiben vorwissende Kriminelle Ihre Impfstoff-Geschäfte nun mit #Corona. Genauso wie bei Anthrax 2001. Ist der WHO nach dem Impfstoff-Verbrechen von 2014 in Kenia noch zu trauen? Das Gespräch führte Alex Quint."

 

 

 

 

 

Im Prinzip ist das der dritte Weltkrieg, nur eben, wie schon von vielen gesagt, die Zukunft des Krieges, welche sein wird: auf der einen Seite die Regierungen, und auf der anderen Seite die Bevölkerungen.
Gut, ihr wißt das, ich wei0ß das, und wahrscheinlich war es auch noch nie anders. Doch jetzt eben ist es erst so leicht zu sehen. Wir erinnern uns an ?

Zbigniew Brzeziński:

"Für das erste mal in der Geschichte der Menschen, für das erste Mal in ALLER menschlichen Geschichte, ist nahezu die gesamte Menschheit politisch wach geworden. Und jetzt sehen die alten, wie neuen Mächte der Welt, noch einer weiteren, neuartigen Realität entgegen, welche in manchen Aspekten ohne Beispiel ist, weil die Hinfälligkeit ihrer Macht größer ist, als jemals zuvor.

Die Fähigkeit, Kontrolle zu behalten über die politisch aufgewachten Massen in der ganzen Welt, ist auf einem historischem Tief.

In früheren Zeiten war es einfacher, eine Million Menschen zu kontrollieren, als eine Million Menschen umzubringen. Heute ist es unendlich viel einfacher, eine Million Menschen umzubringen, als eine Million Menschen zu kontrollieren."

                                        

Dieser nette Ausschnitt im englischen Originalton --> HIER (1.15min)

 

Da klingelt doch gleich Deagel und irlmaier in den virtuellen Ohren, oder ?
So, noch ein paar Sätze, bevor ich icke, matt, walter veith und max zu Wort kommen lasse.
Also, wer kann, der sollte in Gefilde, wo noch ein normales menschliches leben möglich ist. Wer das nicht kann, der sollte sich wenigstens aus Gründen einer langfristigen geistigen Gesundheit darauf einrichten, als eben eine Möglichkeit, und eine nicht unwahrscheinliche Möglichkeit, dass es nicht wieder besser, sondern nur noch schlimmer kommen wird, wie es dieses Papier vom "MIT-Review" auch als mögliches Szenario darstellt - es wird die alten Zeiten nicht mehr geben, sie werden nicht mehr wieder kommen.

Erinnert euch an irlmaier: "man wird einen eisernen Schädel haben müssen, um seinen Verstand nicht zu verlieren".

 

 

 

 

 

Hier das Titelblatt dieser "Expertise", welche gerade vor ein paar Tagen herausgekommen ist.
 

 

 




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

Download: VORLAGE BUNDESTAG (SARS etc.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

david icke, er erwähnt sogar bhakdi !

 

 

 

 

 

 

max igan - auch auf der heißen Spur

 

Welcome to the Welfare State

 

 

 

 

 

 

 

 

Und auch matt ist auf der richtigen Fährte, jedenfalls meines Erachtens nach.

 


"Wir zerstören die Weltwirtschaft, um eine Grippe einzudämmen ..."

 

What is Happening and Likely WHY it's happening

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Corona-Agenda - Was kommt auf uns zu? - Prof. Dr. Walter Veith